Architekten- und Planerhonorar

Die Höhe der Planungskosten ist von der Bausumme oder vom Zeitaufwand in Stunden abhängig und in der Honorarordnung für Architekten geregelt. ArchitektInnen und PlanerInnen ziehen diese für ihre Honorarverrechnung heran. Hier ein paar Zahlen und Fakten.

Was kostet ein Architekt? Diese Frage stellen sich wohl viele im Zuge einer Hausplanung bzw. den ersten Schritten dorthin. Ganz klar: Überraschen müssen Sie sich nicht lassen, die Planerhonorare sind in der so genannten HOA (wir zitieren aus der Ausgabe 2004) der jeweils zuständigen Kammer genau geregelt. Gehen wir einmal von einer Gesamtleistung, sprich Planung, Ausschreibung, Bauleitung, Abrechnung und Kontrolle, aus, so sind das im Bereich Einfamilienhaus höchstens 14 Prozent der gesamten Baukosten. Leistungs- und Vergütungsmodelle, die Sie in den Ziviltechniker- und Architektenkammern erfragen können, geben hier Orientierung.

Bewertung der Teilleistungen

Die Teilleistungen (Planungsabschnitte) innerhalb der Gesamtleistung Planung (Leistungen wie vor beschrieben) sind wie folgt zu bewerten:

Teilleistung Leistungsanteil
Vorentwurf 13 %
Entwurf 17 %
Einreichung 10 %
Ausführungsplanung 33 %
Kostenermittlungsgrundlagen 12 %
künstlerische Oberleitung 5 %
technische Oberleitung 5 %
geschäftliche Oberleitung 5 %
die volle Planungsleistung gemäß § 3 zusammen 100 %

Das Honorar für den Entwurf setzt sich stets aus dem Teilhonorar für Entwurf und Vorentwurf zusammen. Das Honorar für die Einreichung setzt sich stets aus dem Teilhonorar für Vorentwurf, Entwurf und Einreichung zusammen. Übernimmt ein Architekt nach dem Entwurf die gesamte technische und geschäftliche Oberleitung, so ist das volle Honorar zu verrechnen.

Errechnung von Honorar für Planung und Örtliche Bauaufsicht

Bemessungsgrundlage sind immer die Herstellungskosten K, das sind die Baukosten ohne Innenraumgestaltung, ohne USt. Nicht dazu gehören die Kosten des Grunderwerbs sowie Honorare und Nebenkosten der Ziviltechniker und weiterer Sonderfachleute.

Das Honorar für die Planungsleitung bzw. die örtliche Bauaufsicht wird mittels Multiplikation der Bemessungsgrundlage mit dem Honorarsatz (siehe auch unseren tabellarischen Auszug) errechnet. Der Honorarsatz für die örtliche Bauaufsicht ist im § 22 genau geregelt, einen kleinen Auszug haben wir Ihnen in der zweiten Tabelle unten aufgeführt.

Honorarsätze für die Planung in Prozenten der Herstellungskosten (K) ohne Umsatzsteuer in Euro

Herstellungskosten
in EUR
Schwierigkeitsgrad
Klasse
  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
ab 90.000 5,84 6,99 8,07 9,09 10,04 10,93 11,75 12,50 13,19 13,81
100.000 5,73 6,86 7,92 8,92 9,85 10,72 11,53 12,27 12,94 13,55
200.000 5,09 6,10 7,04 7,93 8,76 9,54 10,25 10,91 11,51 12,05
300.000 4,78 5,73 6,62 7,45 8,23 8,96 9,63 10,25 10,82 11,32
400.000 4,59 5,50 6,35 7,15 7,90 8,60 9,24 9,83 10,38 10,86
500.000 4,45 5,33 6,16 6,93 7,66 8,34 8,96 9,54 10,06 10,54

Beispiel: Für Netto-Herstellungskosten von € 200.000 und einem Schwierigkeitsgrad von 6 werden 9,54%, also 19.080,00 für die Planung zu erwarten sein.

Honorarsätze für die örtliche Bauaufsicht in Prozenten der Herstellungskosten (K) ohne Umsatzsteuer in Euro

Herstellungskosten
in EUR
Schwierigkeitsgrad
Klasse
  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
ab 90.000 3,88 4,26 4,60 4,90 5,17 5,39 5,58 5,72 5,83 5,90
100.000 3,81 4,19 4,52 4,82 5,08 5,30 5,48 5,63 5,73 5,80
200.000 3,43 3,77 4,07 4,34 4,57 4,77 4,94 5,07 5,16 5,22
300.000 3,25 3,57 3,85 4,11 4,33 4,52 4,67 4,80 4,89 4,94
400.000 3,13 3,44 3,72 3,96 4,17 4,36 4,51 4,62 4,71 4,77
500.000 3,05 3,35 3,62 3,86 4,06 4,24 4,39 4,50 4,59 4,64
 


AutorIn:

Datum: 14.02.2018

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Baupartner

So ein Hausbauprozess ist wie eine große Maschine, die erst funktioniert, wenn die einzelnen Zahnräder sich in die richtige Richtung drehen und ineinander greifen. Eine gute Zusammenarbeit mit allen Ausführenden ist essentiell.

Bauprojekte sind komplex vernetzt und während der Planungs- und Projektlaufzeit einem ständigen Wandel unterworfen. Hier muss konsequent und professionell gemanagt werden. Nicht in jedem Bereich ist der Bauherr dazu in der Lage.

Er kümmert sich um das gesamte Bauprojekt, von den ersten Planungsschritten über die Ausschreibung bis zur Preiskontrolle. Hier im Detail, was ein Bauprojektmanager für Sie zu tun hat.

Die große Steuerreform hat uns ja einige Veränderungen gebracht. Dass private Baustellen ab nun von Behördenvertretern besucht und kontrolliert werden dürfen, um den Pfusch zu bekämpfen, ist eines davon.

Für ein und dieselbe Arbeit unterschiedlich hohe Preise? Keine Seltenheit bei Österreichs Handwerkern. Ordentliches Vergleichen und die Einhaltung von ein paar einfachen Tipps bewahrt Sie aber vor bösen Rechnungs-Überraschungen.

Die Errichtung eines Bauwerkes unterliegt gesetzlichen Bestimmungen und berührt auch die Interessen der Nachbarn und der Gemeinde. Ziele der Gesetzgebung sind Personen- und Sachwertschutz, denn Sicherheit in den Gebäuden erhöht die Sicherheit für die Nutzer.

Unter der Künstlerischen Oberleitung des Planers bzw. Architekten versteht man die Mitwirkung an der Oberleitung der Bauausführung in Hinblick auf die Überwachung der Herstellung unter Berücksichtigung des Entwurfes und der Gestaltung.

Alle Veränderungen, die während des Baus auftreten, sind laut Bauordnung im Bestandsplan einzutragen. Beantragte Förderungen richten sich nach den tatsächlichen Zahlen und können unter Umständen rückgefordert werden.