"Blaue Lagune - next generation"

Die Blaue Lagune will vom Fertighauspark zu einem Zentrum mit umfassender Kompetenz in Sachen Fertighaus wachsen. Die BesucherInnen sollen künftig mit noch individuellerer Beratung und noch mehr Infos versorgt werden.

74.000 m² Areal und über 100 Aussteller, 150.000 BesucherInnen jedes Jahr: Die Blaue Lagune ist das größte Fertighauszentrum Österreichs und will nun auch zum größten Kompetenzzentrum für und in der Branche werden.

Informieren, Erleben, Wohlfühlen

„Lagune – next Generation“ soll eine umfassende Ausstellungs-, Beratungs- und Event-Plattform rund um den Fertighausbau, Innenraumgestaltung, Sanierungsmaßnahmen und Modernisierung werden, sowohl für Private wie für Gewerbliche. Neben dem erhöhten Informations- und Beratungsangebot für die BesucherInnen im Bauzentrum wird daher auch eine Architektur-Lounge, ein Hotelkompetenzzentrum sowie ein Informations- und Konferenzraum errichtet. Umgesetzt werden soll das ganze Projekt innerhalb der nächsten zwei Jahre – übrigens parallel zum laufenden Betrieb.

Alles an einem Ort

Egal, ob Sie sich als (Neo)FertighausbesitzerIn Fragen zur Haustechnik, Raumkonzeption, Einrichtung, Energieversorgung oder die Ausbaustufen haben, Sie sollten für jedes erdenkliche Anliegen einen kompetenten Ansprechpartner im Zentrum finden. Der Service reicht von Information und Beratung über die Begleitung bis hin zur Umsetzung Ihres Vorhabens. Abgerundet wird das Ganze durch den Wohlfühlaspekt: Restaurant, Café, Bar mit Blick auf den See soll zum Verweilen und Genießen einladen.

Weitere Informationen


AutorIn:

Datum: 21.10.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Fertighaus

Viel Glas, flexible Raumaufteilung, Nachhaltigkeit und flache Dächer sind zurzeit besonders in beim Fertighaus. Welche Trends sich sonst noch beobachten lassen? Wir haben sie für Sie zusammengefasst.

Mit über 40 Jahren Erfahrung baut SCHNAUER fertig ausgestattete Räume in schneller und wirtschaftlicher Modul-Bauweise. Schnauer Raum-Module minimieren die Bauzeit, senken die Kosten und reduzieren die Belastung des Kunden bei der Realisierung auf ein Minimum.

Mit unkonventionellem Denken und Mut zu neuen Wegen verwirklichten sich Anita und Anton Vormair ihren Traum vom Wohnen. Ihr bisheriges Heim wurde gegen ein neues, zeitgemäßes ausgetauscht – die Wohnadresse blieb gleich.

Am liebsten schlüsselfertig, in Holzriegelbauweise, auf Niedrigenergiestandard und nachhaltig gebaut und betrieben – so möchten laut einer aktuellen Marktanalyse Herr und Frau Österreicher ihr Fertighaus.

Das Leben steht nicht still. Menschen werden Paare, ziehen zusammen, gründen eine Familie, die Familie wird größer, aus den Kindern werden Teenager, die eigene Zimmer wollen, man selbst braucht aber auch Raum für sich, irgendwann ziehen die Kinder wieder aus und die Familie schrumpft. Dann sind die Kinderzimmer plötzlich überflüssig, und man steht wieder am Beginn.

Sie wollen also ein Haus bauen? Die erste große Entscheidung, nach dem wo, ist dann wohl das wie. Sprich, in welcher Bauweise sollen Ihre künftigen vier Wände erstellt werden? Massiv, als Leichtbau oder in Fertigbauweise? Wie haben alle Vor- und Nachteile für Sie!

Das BE FREE-Haus, von Genböck Haus entwickelt, ist flexibel wie das Leben und schrumpft oder wächst je nach Bedarf. Schon die Grundversion ist auf Veränderungen, wie etwa Familienzuwachs, vorbereitet.

Ganz nach Wunsch: Dank unzähliger Möglichkeiten in Sachen Architektur, Raumgestaltung, Baumaterialien und Energieeffizienz ist es mit dem bloßen „Ja“ zum Fertighaus heute noch lange nicht getan. Fertighäuser stehen in Sachen Flexibilität und Individualität ihren massiven Pendants in nichts mehr nach.

Der Haustyp Bungalow erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Nicht umsonst, bietet er doch barrierefreien Lebensraum für die Jungfamilie ebenso wie fürs hohe Alter. Griffner stellte nun einen Bungalow für alle Lebenslagen vor.