So sparen Sie viel Geld bei der Hausbau-Planung

Wer sich für ein individuell geplantes Haus entscheidet, geht davon aus, dass dieses entsprechend teurer sein wird. Das muss aber nicht immer stimmen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie auch bei Ihrem ganz persönlichen Haus die Kosten in den Griff bekommen können.

Im Allgemeinen wird davon ausgegangen, dass ein Hausbau mit Architekten deutlich mehr kostet, als ohne. Dies kann der Fall sein, muss es aber nicht. Wir zeigen Ihnen, was der Architekt für Sie leisten kann, und wie sie dabei auch noch Kosten sparen.

Was tut der Ziviltechniker?
Architekten sind Ziviltechniker. Solche führen im Bauprozess verschiedenste Aufgaben durch. Beim Hausbau handelt es sich dabei vor allem um das Projektmanagement und die Bauaufsicht. Die Planung reicht dabei von der Erstberatung, der Erstellung eines Kostenbudgets, und eines Entwurfs über die Bauüberwachung unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmung bis zur Abnahme der Bauleistung.

Natürlich verlangt der Architekt für seine Leistung Geld, je nach Umfang kann dies auch eine ganze Menge sein. Grundsätzlich werden ca. 10 % der Gesamtkosten eines Projekts angenommen, dies gilt dann, wenn der Architekt sein gesamtes Leistungsspektrum anwendet.

Ohne Architekten zu arbeiten kann allerdings auch teuer kommen: Wer sich ohne gründliche Planung an den Hausbau macht, kann später vielleicht eine böse Überraschung erleben, wenn die Kosten aufgrund falscher Annahmen oder schlampiger Planung explodieren.

Budgetvorgabe
Besser ist es da, sich zuerst Ihre finanziellen Möglichkeiten genau anzuschauen, und dann einen Architekten zu beauftragen. Diesem können Sie dann die konkrete Aufgabe erteilen, in einem bestimmten Kostenrahmen zu bleiben. Der Architekt kann die Planung so anlegen, dass Sie für Ihr Haus genau das ausgeben, was Sie veranschlagt haben und sich auch leisten können.

Natürlich bekommt der Architekt auch dann seinen Anteil für die geleistete Arbeit, insgesamt kann Sie ein solches, genau geplantes, Haus günstiger kommen, als eine Lösung ohne Architekt und fachgerechte Planung.

Zudem müssen Sie keine Abstriche bei der individuellen Gestaltung machen, und realisieren (im Rahmen Ihrer finanziellen Möglichkeiten) Ihr ganz persönliches Haus. Wichtig ist es, den richtigen Architekten zu finden, der Ihren Wünschen entsprechend arbeitet, und bereit ist, sich an den vorgegebenen Budgetrahmen zu halten.


Autor:

Datum: 21.11.2010

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Bauplanung

Haben Sie einen Plan? Wenn Sie den für Ihr Traumhaus benötigen, helfe ich gerne dabei. Holzhaus oder Massivhaus? Niedrigstenergiehaus oder Passivhaus? Ich konzipiere Ihr Kleingarten(wohn)haus, Ihr Einfamilienhaus oder auch Mehrfamilienhaus maßgeschneidert auf Ihre Bedürfnisse angepasst abgestimmt mit Architekten, Fertighausunternehmen, Zimmereiunternehmen, Bauträgern oder Baumeistern.

Mit dem Bauwerkvertrag wird dem Bauunternehmer der Auftrag erteilt, die im Bauwerkvertrag näher beschriebenen Leistungen verbindlich zu erbringen. Er ist mindestens so wichtig wie ein Kaufvertrag.

Es ist eines der Dinge, von denen die meisten Menschen träumen: ein eigenes Haus bauen oder bauen lassen. Eventuell auch nur eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus, aber dennoch: etwas Eigenes. Wie bei allen Träumen kann auch bei diesem einiges schief gehen, sind die Fallstricke doch um deutlich gefährlicher, wenn es um Gesamtsummen von mehreren Zehn- oder Hunderttausend Euro geht als bei kleinen Ausbesserungs- oder Renovierungsarbeiten.

Beim Expertengespräch der Austrian Standards war man sich einig, dass barrierefreies Bauen die Lebensqualität aller steigert. Dazu leisten Normen "einen wichtigen Beitrag zur Selbstständigkeit", sagt etwa Michael Bednar vom BMASK.

Die IG Lebenszyklus Hochbau hat einen neuen Leitfaden für Bauherren veröffentlicht. Erklärtes Ziel: Das ökologische, ökonomische und soziale Gesamtverständnis der Bauherren schärfen, sowie Transparenz und Fairness schaffen. Und das, indem die Verantwortungsbereiche und Strategie für die Umsetzung eines Bauprojekts eindeutig definiert werden.

Je nach Größe der Familie und Alter der Bewohner wird der Grundriss eines Eigenheims unterschiedlich aussehen. Soll das Eigenheim nicht in ein paar Jahren verkauft werden, müssen bei der Planung Faktoren betreffend Zukunft miteinfließen.

Die Jahre, in denen Fertighäuser in Architektenkreisen verpönt waren, sind vorüber. Heute widmen sich wieder mehr junge Architekten ganz ohne Berührungsängste der Planung und Gestaltung von Fertighäusern.

Was für Profis gang und gebe, sollte auch für Heimwerker und Bastler eine Selbstverständlichkeit sein: schützende Bekleidung, von Helm und Brille bis zu den Sicherheitsschuhen – nichts davon ist überflüssig.

Beim Thema Nachhaltigkeit geht es oft "nur" um eine Minimierung des Schadens den wir der Umwelt zufügen. Ökoeffektivität hingegen zielt auf eine Maximierung des Nutzens ab, den Objekte und Produkte für die Umwelt haben (könnten).