In die Zukunft mit Plan – mit MAPEPLAN

MAPEI hat auch für 2016 hoch gesteckte Ziele und erweitert sein Produktsortiment um die Produktlinie MAPEPLAN - Kunststoffabdichtungen vor allem für Flachdächer.

Mapei © Mapei

Mapei © Mapei

Die MAPEPLAN-Produktli­nie bietet Kunststoffabdich­tungen vor allem für Flach­dächer. Denn seit Mitte des vorigen Jahrhunderts sind Flach­dächer nicht mehr aus der Bauindustrie wegzudenken. Und so wären moderne Ge­bäude ohne Kunststoffab­dichtung nicht denkbar.

Im Lauf der Zeit wurden die Rezepturen kontinuier­lich verbessert und die Ein­satzmöglichkeiten erweitert. So bietet MAPEI für jede Abdichtungsaufgabe das passende Material, egal ob flach oder stark geneigtes Dach, Schwimmbad oder Teich, Tunnel, Behälterbau oder Bauwerksabdichtun­gen.

PVC oder FPO

MAPEI bietet mit der MAPE­PLAN-Linie Abdichtungen in zwei Kunststoffvarianten. Zum einen PVC. Trotz und gerade wegen angereg­ter Diskussionen um die­sen Rohstoff, ist dieser der am besten untersuchte Rohstoff mit der stärksten Marktdurchdringung. Zum anderen FPO. Der „jüngste“ Rohstoff mit Ein­satzgebiet Flachdach glänzt durch hervorragende Um­welteigenschaften, Langle­bigkeit und stetig wachsen­dem Marktanteil.

Mit dem Bau der weltweit modernsten Pro­duktionsanlage setzte der italienische MAPEI-Konzern ein Zeichen für die Zukunft. Der Fokus liegt auf der Pro­duktion der Flachdachsys­teme MAPEPLAN®(PVC) und MAPEPLAN T®(FPO). Ausschließlich hochwertigs­te Rohstoffe finden Ihren Einsatz, um den Anforde­rungen nach Qualität und Nachhaltigkeit von MAPEI gerecht zu werden. MAPEI startet als Glo­bal-Player der bauchemi­schen Industrie den Vertrieb der neuen Produktgattung weltweit. In Österreich ist Markus Bleich für diese Pro­duktlinie als Produktmana­ger verantwortlich.

Mag. Andreas Wolf, Ge­schäftsführer der MAPEI Austria GmbH und MAPEI Betontechnik GmbH sieht der Einführung der neuen Produktlinie mit Spannung entgegen:

„Wir, die MAPEI Austria GmbH, haben ein großes Ziel vor Augen. Und ich bin sicher, dass die neuen Produkte der MAPE­PLAN-Linie sich am öster­reichischen Markt etablieren werden. Weiters haben wir mit Herrn Markus Bleich ei­nen kompetenten Mitarbei­ter für diesen Bereich ge­wonnen, der unsere Kunden in gewohnter Qualität bera­ten wird.“


Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Baustoffe

Nägel und Holzleim adé? Ein Forscherteam an der Bieler Fachhochschule (Schweiz) hat ein Verfahren entwickelt, mit dem sich Holz schweißen lässt. Die Technik ist prinzipiell sehr einfach, nur der „Schweißapparat“ würde wohl jeden Hobbywerkraum sprengen.

Genauen Materialbedarf errechnen, den Untergrund analysieren und vorbereiten, korrekt zuschneiden und schließlich die Montage. Wir haben die besten Tipps, wie die Holzverkleidung für Ihre Wände und Decken gut wird.

Für Wand- und Deckenverkleidungen aus Holz sind Profilbretter und Paneele geeignete Werkstoffe. Erfahren Sie hier mehr zu Holzverkleidungen und wie Sie bei der Montage am besten vorgehen.

Vollholz, Pressspan, OSB oder MDF – je nach Verarbeitung werden aus Holz ganz verschiedene Werkstoffe. Finden Sie hier einen Überblick über die wichtigsten Holzwerkstoffe und ihre Eigenschaften.

Der bekannteste Vertreter ist wohl das Teak, das vor einigen Jahren die heimischen Terrassen sprichwörtlich geentert hat. Doch die Tropen bieten noch viel mehr. Hier ein Überblick über die wichtigsten Edelhölzer.

Gartenwege gliedern den Außenbereich und dienen als gestalterisches Element. Bei der Wahl des Belages gilt es, neben der persönlichen Vorliebe besonders auf die Verarbeitbarkeit, Lebensdauer und Frosthärte zu achten.

Holz im Außenbereich ist den Witterungen und natürlicher Zersetzung ausgesetzt. Während tropische Hölzer wie Teak von Natur aus sehr resistent sind, werden heimische Hölzer wie Kiefer oder Fichte durch die Kesseldruckimprägnierung widerstandsfähiger.

Wenn Möbel, Wände und Böden Geschichten erzählen. Altholz ist ein seit Jahren immer beliebter werdender Baustoff, der das durch Wind und Wetter gezeichnete, uralte Material in einen neuen Rahmen transportiert.