Lumar Haus - Einfach besser leben

Lumar BlackLine: verblüffend, neuartig, futuristisch. Diese Entwürfe haben das Potenzial, die Bauwelt zu verändern. Und doch sind es Häuser für Menschen. Häuser, die alltagstauglich, ökologisch und lebenswert sind.


Lumar Haus © Lumar Haus

Lumar Haus © Lumar Haus

Lumar BlackLine Häuser haben einen unverwechselbaren persönlichen Stil, ihr Charakter passt exakt zum jeweiligen Bauherrn. Ein Haus ist das Spiegelbild des Lebensgefühls seiner Bewohner. Ein Gefühl, das von Wünschen, Vorlieben, Prinzipien und Werten ebenso geprägt ist, wie von Familie, Gesellschaft, Kultur und Umwelt. Die Vorstellungen vom »richtigen« Haus sind so vielfältig, wie die Menschen. Das Wohnwohlgefühl kommt höchst individuell zustande, frei von Standards und Regeln. Deshalb ist jedes BlackLine Haus ein Unikat, maßgeschneidert für den einen Bauherrn. Es werden nicht nur Grundrisse verschoben, Farben und Formen verändert und Materialen getauscht – BlackLine Häuser werden jedes Mal neu kreiert. Geschaffen für Menschen, die unter Luxus die Freiheit bewussten Bauens verstehen – ohne Kompromisse.

Architektenhaus als Krönung aller Wohnträume

Nichts muss, wie es ist, alles kann, wie es gefällt. Ein Architektenhaus gilt als die Krönung der Wohnträume. BlackLine-Entwürfe sind Ideen, Visionen, Phantasien eines erfahrenes Architekten-Teams. Es sind Inspirationen, bildgewordene Anregungen. Sie präsentieren den freien, ungebundenen Stil von BlackLine, die fast uneingeschränkten Möglichkeiten, ein Haus zu bauen. Der Kreativität der Architekten, ob firmeneigen oder selbst gewählt, sind bei BlackLine fast keine Grenzen gesetzt.

Gutes Design macht glücklich

Design ist die Kunst, eine Idee in Form zu bringen, brauchbar Schönes für den Alltag zu schaffen. Das raffinierte Zusammenspiel von Linien und Flächen, Holz und Glas überrascht von jeder Seite, in jeder Ecke. Gutes Design ist kreativ, ohne selbstgefällig zu sein. Gutes Design macht glücklich. Es ist nicht nur ästhetisch, sondern zweckorientiert, innovativ, langlebig, konsequent bis ins letzte Detail, umweltfreundlich und ehrlich. Lumar kreiert mit BlackLine Häuser für den Alltag von Revolutionären, Träumern und Puristen.

Lumar Haus © Lumar Haus

Lumar Haus © Lumar Haus

BlackLine Architekten haben die Gabe, quer zu denken, unkonventionelle Wege einzuschlagen und vielseitig Probleme zu lösen. Durch ihre Ideen und ihr Schöpfertum werden Gebäude zu Häusern mit Persönlichkeit.

Lumar BlackLine ist nachhaltig

Wer Häuser baut, übernimmt Verantwortung – für die Menschen, die darin leben, aber auch für die Umwelt. Lumar verwendet Materialen, die in ihrer Gewinnung, aber auch in ihrer Lebensdauer, die Umwelt am wenigsten belasten. Materialien, die ein wohngesundes Klima im Haus schaffen. Lumar denkt und handelt ganzheitlich. Höchste Qualität und Perfektion, verbunden mit hervorragendem Wohnwohlbehagen, spiegelt sich deshalb in allen Lumar Häusern wieder.

 
Lumar Haus Blackline

Autor:

Datum: 23.10.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Fertighaus

Mit über 40 Jahren Erfahrung baut SCHNAUER fertig ausgestattete Räume in schneller und wirtschaftlicher Modul-Bauweise. Schnauer Raum-Module minimieren die Bauzeit, senken die Kosten und reduzieren die Belastung des Kunden bei der Realisierung auf ein Minimum.

Miniwohnen ist in. Die Fertighaushersteller unseres Landes wissen das schon lange und bieten eine Vielzahl unterschiedlicher Modulhäuser kleiner Größe. Und wer darin nicht wohnen möchte, kann sie auch anders nutzen.

Der größte Teil der Fertighäuser ist heute im Niedrigenergiestandard gebaut. Das hat nicht nur im Winter Vorteile, die verbauten Energiesysteme sorgen auch im Sommer für ein angenehmes Raumklima.

Wissenschaftliche Studien bestätigen inzwischen mehrfach, dass Holz-Fertighäuser mit Massivbauten hinsichtlich Langlebigkeit konkurrieren können. In der Herstellung hat sich seit den 1980er Jahren viel getan.

Vom ersten Entwurf bis zur Verladung auf den LKW, bei Griffner Haus können Interessierte ab sofort an jedem dritten Freitag im Monat sehen, wie ein Fertighaus entsteht.

Das Bauland wird, gerade in und um die österreichischen Hotspots, immer knapper und teurer. Der Fertighausmarkt reagiert mit Lösungen für kleine, schwer bebaubare Grundstücke.

Die Umsatzeinbrüche der vergangenen Jahre sind passé, die Fertighausbranche erlebt einen neuen Aufschwung. Zwischen 6 und 7% haben die Umsätze zugelegt. Das liegt vor allen an einem bestimmten Trend.

Kochen, essen und wohnen in nur einem Raum? Was vor ein paar Jahrzehnten noch undenkbar war, ist heute in fast jedem Neubau Usus – das offene Raumkonzept. Hier die Trends und Entwicklungen.