Ombudsmann - Hilfe bei Problemen rund ums Fertighaus

Auch beim Fertighauskauf und -bau kann es zu Problemen kommen. Das ist das Einsatzgebiet für die Ombudsleute für Fertighäuser. Wobei diese Ihnen helfen können, erfahren Sie hier.

Das Ombuds-Team des Österreichischen Fertighausverbandes besteht aus einem unabhängigen Ziviltechniker und Bausachverständigen, der für alle Fragen und Anliegen rund um das Fertighaus ein offenes Ohr hat, einem Fachberater, der sich um juristische Belange kümmert, und einer geprüften Mediatorin, die "Streithähne" an einen Tisch bringt. Sie ist auch die Leiterin der Ombudsstelle und koordiniert die Termine zwischen Bauherren, Sachverständigen und Firmen. Dabei geht es vorwiegend um die Lösung und Harmonisierung von gegebenenfalls auftretenden Konfliktsituationen zwischen Konsumenten/Bauherren und Fertighausfirmen, aber auch um die Beratung von Bauherren und Interessenten in Fragen rund um das Fertighaus ganz allgemein.

Der Österreichische Fertighausverband hat diese Institution - nicht zuletzt im Interesse einer optimalen Kundenbetreuung - eingerichtet, wobei die Mitglieder des Ombuds-Teams völlig unabhängig agieren. Das Team versteht sich als Schlichtungsstelle für Konflikte, bietet transparente Verfahren zur außergerichtlichen Lösung an und ist beim Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz notifiziert(eingetragen), ist allerdings kein Schiedsgericht im Sinne der österreichischen Zivilprozessordnung.

 
Ombudsstelle ÖFV
 

Autor:

Datum: 21.10.2013

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Fertighaus

Neben der traditionellen Errichtung von Einfamilien­häusern wird der mehrgeschoßige Fertigteilbau unbestritten zu einem immer stärkeren zweiten Standbein der heimischen Unternehmen.

Auch im vergangenen Jahr war für etwa jeden dritten Bauherrn das Fertighaus erste Wahl. Maßgebliches Argument für die anspruchsvollen KundInnen pro Fertighaus: Der inkludierte Rundum-Service. Und auch 2018 sieht rosig aus.

Vom Whirlpool über die Infrarotheizung bis hin zum Kachelofen: In der Blauen Lagune finden Sie Produkte und Beratung für Wellness und mehr Wohlbefinden in der kalten Jahreszeit.

Das slowenische Familienunternehmen Lumar Haus ist auf die Errichtung von hochwertigen Super-Niedrigenergie- und Passivhäusern in Fertigteilbauweise spezialisiert. Zukunftsweisende Architektur und höchste Bauqualität setzen Trends – auch in Österreich.

Die Digitalisierung verändert auch den Fertighausmarkt. Der Weg zum eigenen Fertighaus führt den Großteil der KundInnen über den Musterhauspark. Wir haben Branchenindsider gefragt, ob durch Virtual Realtiy und 3D-Konfigurator das Musterhaus bald nicht mehr gebraucht wird.

Virtual Reality, 3D-Rundgänge durch die Musterhäuser auf der Website der Anbieter, ein am PC selbst entworfenes Eigenheim – die Digitalisierung hält auch in der Fertighausbranche Einzug.

Das Fertighauszentrum an Wiens südlicher Stadtgrenze wurde im Jahr 2017 um einige Modelle reicher. Neu im Angebot: ein in Serie gefertigtes Plusenergiehaus, viele smarte vier Wände, ein Modulhaus und noch einiges mehr.

Miniwohnen ist in. Die Fertighaushersteller unseres Landes wissen das schon lange und bieten eine Vielzahl unterschiedlicher Modulhäuser kleiner Größe. Und wer darin nicht wohnen möchte, kann sie auch anders nutzen.