Bauvorbereitung Archiv (265 Artikel) - Seite 1 von 23

Ob als Bett, Kasten, Küchenplatte, Tisch oder Boden – die Eiche ist als Rohmaterial für den Innen- und Möbelbau so beliebt wie nie. Ausschlaggeben dafür sind ihre Robustheit, Zeitlosigkeit, Härte und Eleganz.

Neben der traditionellen Errichtung von Einfamilien­häusern wird der mehrgeschoßige Fertigteilbau unbestritten zu einem immer stärkeren zweiten Standbein der heimischen Unternehmen.

Im Sommer angenehm kühl, im Winter wohlig warm: Genießen Sie das ganze Jahr über ein wohltemperiertes Heim mit dem Baustoff Beton und der thermischen Bauteilaktivierung.

Eingeführt wurde er im Herbst 2007, ab 1. Dezember 2012 war seine Erstellung gesetzliche Pflicht. Gültig ist ein Energieausweis immer zehn Jahre, die erste Generation läuft nun also aus.

Der Betonfertigbau vereint die Vorteile des schnellen, trockenen Fertigbaus mit denen eines massiven Gebäudes aus Stein. Die Bauteile werden je nach Vorfertigungsgrad "nackt" oder mit Fenstern, Türen und Installationen auf die Baustelle transportiert.

Sie müssen nicht alles kritiklos akzeptieren, was Ihnen Ihre Baufirma verkaufen möchte. Mit der ÖNORM B2110 gibt es ein Werkzeug zur Leistungsabnahme. Nehmen Sie auf keinen Fall irgendeine Leistung alleine, das heißt ohne Ihren Fachmann (Bauaufsicht) ab.

Ein Fertighaus aus massivem Ziegel mit höchster Wertbeständigkeit und bester Wohnqualität, errichtet vom regionalen Baumeister. Die Wienerberger Massivwerthaus Qualitätspartner bieten Rund-um-Service zum Fixpreis und Fixtermin.

Mit bereits vielen tausenden Häusern in ganz Österreich ist das „Wienerberger Massiv-WertHaus“ heute unangefochtener Marktführer bei Einfamilienhäusern in Ziegelbauweise.

Das (Bau)Gesetz sieht eine kompetente, ausgebildete Person für die Realisierung und Planung eines Gebäudes vor. Architekt oder Baumeister sind also nicht verzichtbar. Hier mehr über ihre Aufgaben.

Der Bauvertrag kommt dadurch zustande, dass der Bauherr eine ihm angebotene Leistung zu einem bestimmten Preis beauftragt und dass die ausführende Firma den Auftrag annimmt. Diese Vereinbarung ist im Bauvertrag geregelt.

Wer ein Haus bauen möchte, kommt um einen Statiker nicht herum. Er liefert während der Planung wertvolle Dienste - von der Grundlagenermittlung über den Konstruktionsentwurf bis zur Ausführungsplanung und Herstellungsüberwachung.