Terminplan beim Bau - von grob zu fein

Zunächst sollten sinnvolle grobe Rahmentermine festgelegt werden, nach diesem Schritt wird die Terminplanung immer genauer.

Überlegen Sie vorerst sinnvolle grobe Rahmentermine, zum Beispiel:

  • wann wollen Sie sich Zeit für die Planung nehmen ?
  • wann ist die Finanzierung soweit “gereift” ?
  • wann passt Ihnen der Bau ?
  • wann wollen Sie einziehen (Lebensplanung, wann brauchen ev. Kinder Raum, Schulbeginn etc.)
  • und so weiter

Die Schritte der weiteren (immer genauer werdenden) Terminplanung sollten dann unter Berücksichtigung der Rahmentermine erfolgen. Der erste Schritt der Terminplanung ist dann die Erstellung eines Gesamtterminplanes, der alle erforderlichen Vorgänge ab dem Beginn der Planung (auch einschließlich aller entscheidungs- und sonstiger Fristen) berücksichtigt.

Zu jeder Leistung bzw. Frist etc. (d.h. jedem “Vorgang”) werden eingetragen:

  • eindeutiger Name des Vorganges
  • Dauer des Vorganges
  • Verknüpfung mit anderen Vorgängen (logische Abhängigkeiten zu vorhergehenden bzw. nachfolgenden Vorgängen).


Zum Beispiel könnten folgende wesentliche Vorgänge darin vorkommen:

  • Vorentwurf
  • Entwurf
  • Behördenabstimmungen
  • Einreichung
  • Erforderliche Genehmigungen, Bauverhandlung
  • Polier und Detailplanung
  • Ausschreibungen
  • Vergaben
  • Erlegung der Baustellenphase (gesamter Baustellenablauf gemäss Bau-Terminplan, zumindest als Gesamtansatz grob angenommen)
  • Abrechnung
  • Fertigstellungsanzeige
  • Benützungsbewilligung
  • Betriebsgenehmigung
  • Bestandsplanung
  • Möblierung und Komplettierung
  • Übersiedlung etc.


Diesen Gesamt-Terminplan (mit verknüpften Vorgängen deren Dauer jeweils realistisch (!) einzutragen ist) sollten Sie mit Ihren Planern und allen anderen Projektbeteiligten (ev. sogar Behördenstellen etc.) abstimmen und nach deren Auskünften “nachjustieren”.

In weiterer Folge sollte der Terminplan immer genauer werden. Da Sie den Terminplan jedoch auch für Ihre Disposition benutzen werden, sollten sich die Rahmentermine nicht mehr wesentlich verändern.


Autor:

Datum: 25.03.2010

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Bauplanung

Das Gebäude der Zukunft ist keine ferne Vision mehr. In immer größeren Schritten stellen sich Wissenschaft, Technik, Planung und Wirtschaft den Herausforderungen von heute und entwickeln, fördern und „erfinden“ das Haus von heute.

Durch die Einbeziehung von Qualitätsparametern in den Gebäudevergleich wurde eine Argumentationsgrundlage für die Errichtung qualitativ hochwertiger Bauten geschaffen. Ein Beitrag, Akzeptanz, Transparenz und Verbreitung der Gebäudebewertung zu erhöhen.

Nachhaltigkeit setzt sich aus den 3 Bausteinen Ökologie, Ökonomie und der sozialen Komponente zusammen. Oft kommt es heute zu einer einseitigen Betrachtung, durch einen starren Fokus auf nur eine Komponente – die Ökologie. Doch Nachhaltigkeit ist mehr.

In der Planungsphase wird bereits der "Grundstein" für spätere Baumängel gelegt. Vor allem bei der Beauftragung der richtigen Unternehmen ist Sorgfalt gefragt - auch aus Kostengründen. Gute Architektur muss vor allem fehlerfrei gebaut werden können.

Wer sich für ein individuell geplantes Haus entscheidet, geht davon aus, dass dieses entsprechend teurer sein wird. Das muss aber nicht immer stimmen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie auch bei Ihrem ganz persönlichen Haus die Kosten in den Griff bekommen können.

Die zentrale Steuerung aller elektrischen Geräte im Haushalt durch den computergesteuerter Installationsbus macht den nächsten Schritt in der Entwicklung im Haus möglich. Dabei werden Informationen über eine zentrale Steuerungsleitung transportiert.

Ein gutes Verhältnis zu den ausführenden Firmen bzw. Handwerkern ist für das Bauprojekt wichtig, damit die Arbeiten rasch und zu Ihrer Zufriedenheit ausgeführt werden. Bei den Nachbarn ist das Verhältnis wichtig da diese den den Baulärm ertragen müssen.

Als Planer sollten Sie sich jemanden aussuchen, der ihnen empfohlen wurde oder der Ihnen sonst positiv aufgefallen ist. Alternativ können Sie mehrere Planer, lassen Sie sich fertige Projekte zeigen und klären sie ab, ob die Chemie stimmt.