Estrich Untergrund und Instandsetzung

Die Beschaffenheit des Untergrundes hat eine große Auswirkung auf die Qualität und Leistungsfähigkeit des Estrichs.

Untergrund

Die Beschaffenheit des Untergrundes hat eine große Auswirkung auf die Qualität und Leistungsfähigkeit des Estrichs.

  • Der Untergrund muss sauber und staubfrei und frei von Verschmutzungen sein
  • Der Untergrund darf nicht gefroren sein.
  • Ist der Untergrund sehr uneben kann es durch die unterschiedlichen Estrichstärken zu Qualitätsverminderungen insbesondere zu Rissbildungen kommen.
  • Auf den Rohdecken werden Haustechnikverrohrungen für Heizung, Sanitär und Elektro durchgeführt. Diese Einbauten müssen voll z.B. durch Beschüttungen so abdeckt dass eine ebene Oberfläche entsteht.
  • Oft werden bei der Dicke der Ausgleichs-Schicht Rohrkreuzungen nicht berücksichtigt. Wenn Rohre insbesondere Heizungsrohre aus der Ausgleichs-Schicht herausragen und vom Estrich berührt werden, kann es neben der Gefahr von Rissen auch zu Knackgeräuschen kommen infolge der Temperaturbedingten Rohrdehnungen kommen.
  • Sind die Untergründe (Rohdeckenoberflächen) stark verschmutzt, so müssen sie, so ferne dadurch die Estrichqualität beeinträchtigt wird, z.B. mit Sand- oder Kugelstrahlen behandelt werden.

Instandsetzungsarbeiten

  • Risse werden kraftschlüssig und ebenflächig geschlossen, indem sie im Rissbereich angebohrt werden, die Bohrlöcher mit Stahldrahteinlagen verbunden werden (nähen) und mit Kunstharz ausgegossen werden.
  • Um die Leistungsfähigkeit des Estrichs zu erhalten ist es vorteilhafter z.B. bei der nachträglichen Herstellung von Öffnungen zu schneiden und nicht zu stemmen.

Folgende Punkte sollten bei der Ausführung beachtet werden bzw. sind vorab zu regeln:

  • Bei der Estrichherstellung wird betreffend der Geschosse kein Unterschied gemacht.
  • Das Herstellen von Estrichen, ausgenommen Fließestrichen, auf vorhandenem Gefälle bis zu einer Neigung von 5 Prozent und von Ichsen und Graten wird nicht gesondert verrechnet.
  • Die Oberflächen wird in der Regel fein verrieben oder geglättet ausgeführt.
  • Es wird kein Unterschied gemacht, ob der Estrich händisch oder maschinell hergestellt wird.
  • Das Ausfüllen von Einbauteilen (z.B. Deckeln) mit Estrichmaterial wird nur dann verrechnet, wenn es nicht gleichzeitig mit der Estrichherstellung geschieht.
  • Zur Vermeidung von unkontrollierten Rissen müssen Schwindfugen angeordnet werden
  • Müssen Dampfsperren angeordnet werden, so ist zu beachten, dass nicht verklebte oder verschweißte Schichten nicht als Dampfsperrschicht gelten. Als Dampfsperre ist eine Schicht zu verstehen, deren Stöße verklebt oder verschweißt sind, und die einer diffusionsäquivalenten Luftschichtdicke von mindestens 10,0 m entspricht.
  • Vor der Estrichherstellung müssen Untermauerungen von Zargenstöcken und Distanzschienen abgestemmt werden (Zusatzleistung)
  • Einerseits ist es der Baufirma freigestellt, ob sie den Zementestrich konventionell oder als Fließestrich herstellt. Wird aber der Fließestrich gewählt, so werden alle zusätzlichen Maßnahmen, wie z.B. die Verklebung der Trennschichten und das Abdichten von Öffnungen bis 0,5 m2 Einzelgröße nicht gesondert verrechnet.
  • Bei Estrichen mit fertiger Oberfläche z.B. bei Terrazzoestrichen wird die Randausbildung als Hohlkehle gesondert verrechnet.
  • Zur Vermeidung von Rissbildungen müssen im Bereich von Gebäudedehnfugen, Dehnfugenprofile eingebaut werden.
  • Das Anarbeiten an Winkelrahmen und ähnlichen Bauteilen, bündigen Fußbodenkanälen wird gesondert verrechnet.


Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Boden

Mit ein bisschen Übung und dem richtigen Know How schaffen es auch Sie einen Raum in Eigenregie zu verfliesen. Genaues Arbeiten, etwas Geschick und die richtige Anleitung sind aber Grundvoraussetzungen dafür.

Terrazzo ist nicht gleich Terrazzo. Der traditionelle Bodenbelag kann entsprechend seiner Zusammensetzung in den unterschiedlichsten Arten und Variationen ausgeführt werden.

Natürlich, Widerstandsfähig und sehr edel. Schieferfliesen sehen nicht nur überaus elegant aus, sie können auch in vielen Bereichen des Hauses eingesetzt werden. So auch im Bad.

Schöne Optik, hohe Strapazierfähigkeit und einfach zum Verlegen – Vinylboden ist der neue Star in der Bodenbranche. Größtenteils ist er das zu Recht. Wir zeigen Ihnen, welche Vorteile er bietet und klären über sein größtes Manko auf.

Bequem wie eine Couch, strapazierfähig wie ein Wanderstiefel – der Lederboden ist der neue Trend im Luxussegment. Was durchaus seinen Preis hat, verspricht aber Feeling und Optik in einmaliger Qualität.

Zementfliesen werden im Gegensatz zu Keramikfliesen nicht gebrannt, sondern gepresst und dann getrocknet. Neben den traditionellen Musterungen in Jugendstilornamentik bieten die Hersteller heute auch moderne Interpretationen.

Ob Pflegefrei-, Gesund- oder Flüster-Parkett, die intelligenten Parkett- und Stiegenlösungen von Weitzer Parkett bieten für jede Anforderung die richtige Lösung. Bei den ansprechenden Farben, verschiedenen Formaten und Veredelungen wie z. B. wild gebürstet zum WohlFÜHLEN finden Sie garantiert Ihren individuellen Traumboden!

Parkett, das begeistert. Überzeugen Sie sich von unserer sensationellen Auswahl an Naturholzböden. Der passende Bodenbelag ist die Grundlage zum Wohlfühlen für Generationen! In unserem zertifizierten Online-Shop finden Sie die ganze Vielfalt an Naturholzböden.