Estrich Bewehrungen und Oberflächenbehandlung

Bewehrungen verhindern Risse im Estrich. Sofern der Estrich keinen Belag erhält muss die Oberfläche behandelt werden, da durch die Beanspruchung die Oberfläche zerstört wird. Um die Oberflächenqualität zu erhöhen sind zusätzliche Behandlungen erforderlich.

 

Bewehrungen

Insbesondere Zementestriche werden zur Verminderung von Rissen mit einer Bewehrung versehen.

Mattenbewehrung

Die Estrichbewehrungsmatten haben die Typenbezeichnung C QS

Faserbewehrung mit Stahl

Zur Bewehrung werden Stahldrahtfasern dem Estrich beigemengt. Die Fasern sind mit wasserlöslichem Kleber zu dosierbaren Streifen verklebt, und werden beim Mischen mit
dem Estrich gleichmäßig verteilt. Die Biegezugfestigkeit ist gemäß ÖNORM B 2232 durch ein Prüfzeugnis einer hierfür autorisierten Prüfanstalt nachzuweisen.

Faserbewehrung mit Kunststoff

Zur Bewehrung werden100 % reine Polypropylenfasern dem Estrich beigemengt. Die Fasern werden beim Mischen mit dem Estrich gleichmäßig verteilt. Für dieses System ist ein Prüfzeugnis einer hierfür autorisierten Prüfanstalt vorzulegen.

Oberflächenbehandlung

Erhält der Estrich keinen Belag (Nutzestrich) so muss die Oberfläche behandelt werden, da durch die Beanspruchung die Estrichoberfläche zerstört wird (Der Estrich sandet ab). Auch um die Oberflächenqualität zu erhöhen sind zusätzliche Behandlungen erforderlich.

Spachtelungen

Spachtelungen werden aufgebracht um Estriche rollstuhlfest zu machen. Die Rollstuhlfestigkeit des Bodenbelages reicht dazu nicht aus und gilt nur für den Bodenbelag selber. Um Unebenheiten für Bodenbelage auszugleichen werden z.B. für Verfliesungen im Dünnbett Ausgleichsspachtelungen aufgebracht. Die Materialien der Spachtelmasse müssen so beschaffen sein, dass sie weder dem Estrich noch den Bodenbelägen schaden.

Versiegelungen

Zum Schutz der Estrichoberfläche werden Versiegelungen aufgebracht. Die Versiegelungen können Ein- oder Mehrkomponenten-Kunststoffprodukte, Kunstharzbeschichtungen, Epoxidharz-Versiegelungen sein. Durch die Versiegelungen können die Estrichoberflächen verfestigt, ölbeständig, oder säurebeständig ausgeführt werden.

Schleifen

Zur Erhöhung der Glätte kann die Estrichoberfläche geschliffen werden. Werden Zusatzmittel beigegeben, kann auch eine öldicht Oberfläche hergestellt werden.

 

AutorIn:

Datum: 29.11.2010

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Boden

Zementfliesen werden im Gegensatz zu Keramikfliesen nicht gebrannt, sondern gepresst und dann getrocknet. Neben den traditionellen Musterungen in Jugendstilornamentik bieten die Hersteller heute auch moderne Interpretationen.

Wenn wir durch den Wald gehen, fühlen wir Geborgenheit und Freiheit zugleich - weil wir dort unsere Wurzeln spüren. Diese freiheitspendende Geborgenheit des wertvollen Rohstoffes Holz können wir mit dem facettenreichen Parkett von Scheucher in unsere Wohnräume holen um unsere Kräfte zu reaktivieren.

Ob Pflegefrei-, Gesund- oder Flüster-Parkett, die intelligenten Parkett- und Stiegenlösungen von Weitzer Parkett bieten für jede Anforderung die richtige Lösung. Bei den ansprechenden Farben, verschiedenen Formaten und Veredelungen wie z. B. wild gebürstet zum WohlFÜHLEN finden Sie garantiert Ihren individuellen Traumboden!

Der traditionelle Premium-Parkett-Anbieter Scheucher beeindruckt mit vier umfassenden Farbwelten, die viele Holzarten umfassen, und bietet ausgesuchte Oberflächenveredelungen bei Beizungen, Colorierungen und Strukturen an. Neu: Die Parkettlinie "Elevation"!

Parkett, das begeistert. Überzeugen Sie sich von unserer sensationellen Auswahl an Naturholzböden. Der passende Bodenbelag ist die Grundlage zum Wohlfühlen für Generationen! In unserem zertifizierten Online-Shop finden Sie die ganze Vielfalt an Naturholzböden.

Jeder Bauherr in Österreich steht vor unzähligen Herausforderungen. Ein niedriges Zinsniveau sorgt zwar dafür, dass die eigene Immobilie attraktiver wird. Bevor man jedoch Kartons zusammenpacken kann, sind verschiedene Hürden zu überwinden. Gerade in der Planungsphase verlieren sich angehende Immobilienbesitzer schnell in Details und vergessen den Blick fürs Wesentliche.

Neben persönlichem Geschmack und Vorlieben wird die Wahl des Bodenbelages vor allem von den jeweiligen Eigenschaften des Materials bestimmt.

Der Wunschboden ist ausgewählt, nun geht es nur noch ums Verlegen? Während Klicklaminat selbst für Ungeübte kein Problem darstellt, sollte bei Steinböden zum Beispiel der Profi ran.