Fliesenlegerwerkzeug

Die richtigen Werkzeuge sind vor allem beim Fliesenkleben für ein gutes Ergebnis unerlässlich, da man hier sehr genau und exakt vorgehen muss. Hier findet sich eine Auflistung der wesentlichen Werkzeuge, die man beim Verfliesen benötigt.

Die richtigen Werkzeuge sind vor allem beim Fliesenkleben für ein gutes Ergebnis unerlässlich, da man hier sehr genau und exakt vorgehen muss. Im Folgenden findet sich eine Auflistung der wesentlichen Werkzeuge, die man beim Verfliesen benötigt. Auf einem vorbereiteten ebenen Untergrund können Fliesen mit einem guten Fertigkleber einfach und schnell verlegt werden. Wichtig ist ein gleichmäßiges Auftragen des Fliesenklebers, ein exaktes Ansetzen und genaues Schneiden der Fliesen sowie sauberes Verfugen.

Der Fliesenkleber wird mit der Zahnspachtel auf die vorbereitete Unterlage aufgetragen und mit der Zahnspachtel gleichmäßig verteilt. Vor dem Einbetten der Fliesen wird das Kleberbett mit der Zahnspachtel durchkämmt. Je größer das Format der Fliesen und je stärker das Profil an der Rückseite, desto größer sollte auch die Zahntiefe der Spachtel sein (3, 4, 6, 8 mm).

Eine genaue Angabe über die zu verwendende Zahnung ist in den meisten Fällen auf der Verpackung des Fliesenklebers angegeben. Die heute erhältlichen Fliesenmörtel haben eine hohe Anfangsklebekraft und rutschen nach dem Anklopfen nicht so schnell ab. Auf glattem Untergrund kann die Zuhilfenahme von Fugenkreuzen eine gute Hilfe sein, um die Abstände zwischen den einzelnen Fliesen gleichbreit, sowie ein rechtwinkeliges Fugengitter zu erhalten. Zum Festlegen des Fugenschnittes und zur genauen Ausrichtung der Fliesen wird eine Wasserwaage benötigt.

Fliesenzuschnitte sind unvermeidbar. Mit der Fliesenhauschiene oder mit einem Anlegewinkel stellt man das Maß ein. Danach wird mit einem Glasschneider oder mit dem Fliesenschneider die Fliese an dieser Stelle eingeritzt.

Zum Brechen der Fliese wird eine harten Unterlage benötigt z. B. ein Kantholz. Dabei wird die Fliese entlang der angeritzten Linie auf der Kante des Kantholzes mit einem kräftigen Ruck nach unten gedrückt. Die Anschaffung einer Fliesenbrechzange lohnt sich nur bei der Verfliesung von größeren Flächen. Dickere und härtere Fliesen, im Besonderen Steinzeugfliesen für die Außenverlegung, können am besten mit einer Fliesenschneidemaschine geschnitten werden, die maßgenaue Passstücke perfekt zuschneidet und eine exaktes Arbeiten ermöglicht. Mit der Fliesenlochzange können Fliesen vom Rand her beschnitten werden, zum Bespiel um Aussparungen für Sanitäranschlüsse oder Steckdosen zu erhalten.

Fugengummi und Fugenschwamm

Wenn der Kleber abgebunden hat, wird mittels eines Fugengummis die mit Wasser angesetzte Fugenmasse in die verlegten Fliesen eingearbeitet. Um die Fliesen und Fugen nach dem Verfugen reinigen zu können, sollte man einen weichen Schwamm benutzen. Eck- und Abschlussfugen müssen dauerelastisch verfugt werden.

Nach beidseitigem Abkleben wird die Fuge mit Silikon ausgespritzt, mit der in Seifen- oder Prillauge benetzten Fingerkuppe geglättet und nach Abziehen der Abklebung auf gleiche Weise geglättet.


Autor:

Datum: 19.04.2010

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Boden

Spannende Farben. Mutige Texturen. Temperamentvolle Formensprache. Anhaltend. Andauernd. Dauerhaft. Mit Parkett die natürliche Geborgenheit von Holz hereinholen und facettenreiche Wohnwelten schaffen.

Natürliche Produkte aus Holz sind in. Parkett zählt heute aufgrund seiner optischen und wohnbiologischen Eigenschaften zu den beliebtesten Fußböden. Einzigartigkeit, ausstrahlende Wärme und jahrelange Schönheit sind entscheidende Gründe dafür.

Echtholzparkett ist elegant und urig zugleich, er eignet sich als Bodenbelag im hochwertigen Landhaus wie auch im hypermodernen Loft. Sehen Sie hier, wie genial Parkett aussehen kann, von der Küche bis zur Treppe in einem Guss.

Ein neuer Boden im Handumdrehen. Bei der Systemlösung von Weitzer Parkett wird der alte Bodenbelag nicht mehr herausgerissen, sondern das neue Parkett einfach darüber gelegt. Den Zwischenraum füllt die einzigartige WP Looseglue Matte.

Terrazzo ist nicht gleich Terrazzo. Der traditionelle Bodenbelag kann entsprechend seiner Zusammensetzung in den unterschiedlichsten Arten und Variationen ausgeführt werden.

Natürlich, Widerstandsfähig und sehr edel. Schieferfliesen sehen nicht nur überaus elegant aus, sie können auch in vielen Bereichen des Hauses eingesetzt werden. So auch im Bad.

Schöne Optik, hohe Strapazierfähigkeit und einfach zum Verlegen – Vinylboden ist der neue Star in der Bodenbranche. Größtenteils ist er das zu Recht. Wir zeigen Ihnen, welche Vorteile er bietet und klären über sein größtes Manko auf.

Bequem wie eine Couch, strapazierfähig wie ein Wanderstiefel – der Lederboden ist der neue Trend im Luxussegment. Was durchaus seinen Preis hat, verspricht aber Feeling und Optik in einmaliger Qualität.