Der Hausanschluss ist Elektriker-Sache

Der Hausanschluss kann über Freileitungen oder Erdkabel erfolgen. Der Elektriker plant abhängig von der erforderlichen Stromleistung die Leitungsstärken.

Damit Sie zu Strom kommen, braucht es einen Hausanschluss. Dieser Anschluss kann über Freileitungen oder Erdkabel erfolgen. Abhängig von der erforderlichen Stromleistung wird die Stärke der Hausanschluss-Leitung sowie die Absicherung geplant und ausgeführt. Hier sollte nur der Profi ran!

Die Anschlussleistung errechnet sich aus der Summe der einzelnen Anschlusswerte der geplanten Geräte/Verbraucher wie Beleuchtung, Elektrogeräte, etc und muss durch eine Überstrom-Schutzeinrichtung gesichert werden. Alle Leitungssysteme müssen an eine Potentialausgleichschiene angeschlossen werden. Wie auch z.B. Heizung, Wasserleitung, Gasleitung usw.

Nur vom konzessionierten Elektriker

Jeder konzessionierte Elektriker hat neben den gültigen "technischen Gesetzen und Verordnungen" (Elektrotechnikgesetz, ÖVE-Bestimmung, Normen usw.) auch die speziellen Installationsvorschriften der Netzbetreiber, die z. B. in den "Technischen Anschlussbedingungen der Wienstrom" geregelt sind, zu kennen und einzuhalten.


AutorIn:

Datum: 27.07.2010

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Haustechnik

Hier finden Sie die 1. Elektrotechniker mit Zuverlässigkeitsgarantie in Ihrer Umgebung. Holen Sie sich Ihren Dienstleistungsscheck und die 1 Jahres RUND-UM-GARANTIE für Ihre Elektroanlage. Bei der e-Marke findet jeder DEN Spezialisten den er braucht.

Vielen Hausbesitzern ist noch nicht bewusst, dass die Qualität unseres Trinkwassers nicht nur von der Quelle, dem Brunnen oder dem Wasserversorger abhängt. Ganz wesentlich für die Wasserhygiene ist der Wasserschutzfilter. Dieser muss, wie es auch europäischen Normen fordern, in jedem Haus als Teil der Hauswasserinstallation nach dem Wasserzähler installiert sein und schützt Sie vor äußerst unerfreulichen und oft sehr kostspieligen Überraschungen.

Wassertrinken tut uns gut, speziell die darin gelösten Spurenelemente und Mineralien helfen uns, gesund zu bleiben. Was liegt also näher, als gesundes, mineralstoffreiches Trinkwasser direkt aus dem Wasserhahn fließen zu lassen?

Je besser die Raumluft, desto höher die Lebensqualität. In modernen Häusern, hier vor allem den Energiesparhäusern und Passivhäusern, übernimmt eine intelligente Wohnraumlüftung diese Aufgabe.

Die Fernkälte ist das Pendant zur bekannten und vielerorts eingesetzten Fernwärme und funktioniert nach dem gleichen Prinzip. Mit Fernkälte, der „sauberen Kälte“, lässt sich stromlos und umweltschonend klimatisieren.

Eine neue Generation der Pellets-Brennwerttechnik erlaubt nun den Einbau des Kessels in alle Heizsysteme. Auch Systeme mit Radiatoren und hohen Rücklauftemperaturen scheut der Kessel nicht. Auf einen Pufferspeicher kann verzichtet werden.

Pfusch bei Elektrotechnik oder Billig-Produkte können gefährlich werden, im Ernstfall steigt auch die Versicherung aus. Nur Qualität bei Dienstleistung und Produkten sorgt für Sicherheit im sensiblen Elektrotechnik-Bereich!