Echten Parkett erkennen

Natürliche Produkte aus Holz sind in“. Parkett zählt heute aufgrund seiner optischen und wohnbiologischen Eigenschaften zu den beliebtesten Fußböden. Einzigartigkeit, ausstrahlende Wärme und jahrelange Schönheit sind entscheidende Faktoren sich für Parkett zu entscheiden.


Zu den natürlichen Eigenschaften von Holz zählt die Hygroskopizität. Das bedeutet, Holz passt sich immer an den Feuchtigkeitsgehalt seiner Umgebung an. Fertigparkett von Scheucher wird mit einer Holzfeuchtigkeit von ca. 7% ausgeliefert. Dies entspricht einer relativen Luftfeuchtigkeit von 40-60% und damit auch dem Wohlbefinden und der Gesundheit der Bewohner. Oberflächenbehandlungen mit natürlichen, oxidativen Ölen gewähren einen imprägnierenden Tiefenschutz, sind wasser- und schmutzabweisend, laden sich nicht statisch auf und sind außerdem auch noch partiell reparaturfähig.

Konsumenten werden bei der Beschreibung von Bodenbelägen leider häufig mit irreführenden Aussagen und Begriffsverunglimpfungen getäuscht. So handelt es sich bei „Vinyl-Parkett“ oder „LVT-Fertigparkett“ in keiner Weise um ein Produkt aus echtem Holz, sondern um Bodenbeläge mit einer erdölbasierten, thermoplastischen und mit Weichmachern versehenen Vinylnutzschicht. Bei „Laminatparkett“ handelt es sich um eine melaminharzbeschichtete Kunststoff-Nutzschicht. Im Sinne des Verbraucherschutzes haben Konsumenten ein Anrecht darauf, korrekt informiert zu werden, ob das, was er kauft oder zu kaufen gedenkt, Holz oder eine Holznachbildung ist.

Gemäß der europaweit gültigen Norm EN 13756 wird Parkett definiert als „Holzfußboden mit einer Nutzschichtdicke von mindestens 2,5mm vor Verlegung“. Damit ist eindeutig definiert dass es sich um einen Echtholzboden handelt. Eine wertvolle Entscheidungshilfe ist der europaweit gültige Qualitätssiegel „Real Wood“. „Real Wood“ kennzeichnet Echtholz und unterscheidet sich somit von allen anderen holznachahmenden Bodenbelägen. Zudem steht das Markenzeichen für eine hervorragende Umwelt- und Ökobilanz von echtem Holz.

Gruber+Schlager © Gruber+Schlager

Qualität – Made in Austria

Im südoststeirischen Mettersdorf am Saßbach befindet sich eines der modernsten Fertigparkettwerke Europas – durch hochwertige Verarbeitung, zeitgemäßes Design und einzigartige Innovationen hat sich die Scheucher GmbH in den vergangenen Jahrzehnten zu einem der führenden Parketthersteller in Österreich etabliert. Der ressourcenschonende Einsatz des Rohstoffes Holz, die Verwendung schadstoffgeprüfter Materialien und die umweltfreundliche Fertigung am Produktionsstandort Mettersdorf garantieren hochwertige Qualitätsprodukte Made in Austria.

 

 

 

Autor:

Datum: 14.03.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Boden

Beim Fliesen legen werden Sie um eine Sache kaum herum kommen: dem Fliesenzuschnitt! An Ecken und Kanten wird es knifflig, da ist eine sauber zugeschnittene Fliese das A und O. Dafür gibt es verschiedene Werkzeuge – wir stellen sie vor.

Natursteine wirken nicht nur im Garten edel und zeitlos. Auch in Haus und Wohnung sind sie Hingucker mit vielen guten Eigenschaften. Wie Natursteinböden verlegt werden, erfahren Sie hier.

Das Verfliesen wird oft selbst in die Hand genommen. Wichtig ist ein vorsichtiges und exaktes Vorgehen. Wir sagen Ihnen, welche Werkzeuge und Hilfsmittel zum Fliesen legen unerlässlich sind.

Testen Sie jetzt selbst, wie genial einfach die Schönheitspflege für langlebige Holzböden mit CARE & PROTECT von Leifheit funktioniert - ganz ohne Kraftaufwand, bücken und schmutzige Hände. Einfach bewerben, CARE & PROTECT testen und Testpaket behalten.

Die Dämmung unter dem Estrich dient der Verbesserung von Schallschutz und Wärmeschutz. Welche Materialien dafür in Frage kommen und wie gedämmt wird, erfahren Sie hier.

Holz ist ein natürlicher Baustoff, der "weiterlebt". Gerade bei Parkettböden entstehen dadurch im Laufe der Zeit mitunter störende Fugen. Wir sagen Ihnen, wie Sie dagegenhalten können.

Die Beschaffenheit des Untergrundes hat eine große Auswirkung auf die Qualität und Leistungsfähigkeit des Estrichs. Wie Sie den Boden vorbereiten müssen und worauf besonders zu achten ist.

Viele Estricharten benötigen eine so genannte Bewehrung zur Befestigung. Bewehrungen werden mit Matten oder Stäben, meist aus Stahl, ausgeführt. Hier die Details.

Spachteln, Imprägnieren, Versiegeln oder Abschleifen. Die Möglichkeiten, Estrichoberflächen für weitere Nutzung zu behandeln, sind vielfältig. Der Überblick.