Split Klimaanlage Montage

Klimaanlagen erzeugen ein gleichmäßiges, angenehmes Raumklima, das für Mensch und Tier von ca. 22°C und rund 50 Prozent relativer Luftfeuchte liegt. Grundvoraussetzung dafür ist aber, dass die Klimaanlage richtig montiert wurde.

Klimaanlagen erzeugen ein gleichmäßiges, angenehmes Raumklima, das für Mensch und Tier von ca. 22°C und rund 50 Prozent relativer Luftfeuchte liegt. Grundvoraussetzung dafür ist aber, dass die Klimaanlage richtig montiert wurde. Split-Klimageräte gibt es schon unter 300,- € ohne Montage.

  • Den Raum (Wände und Böden) mit Folien abdecken, um keine Arbeitsspuren an Wänden und Böden zu hinterlassen.
  • Grundplatte vom Gerät entfernen und die Stellen, wo diese an der Wand befestigt wird, markieren. Die Grundplatte wird mit Schrauben und Dübel an der Wand/Decke fixiert.
  • Durch die Wand wird vom Klimamonteur ein Loch gebohrt, um die spätere Verbindung zwischen Innen- und Außergerät zu fixieren.
  • Meistens erfolgt die Montage des Außengerätes an der Hauswand, sie ist jedoch auch auf dem Dach oder an einer geeigneten Bodenfläche möglich.
  • Die Kältemittelrohrleitungen und die Elektroverbindungen zwischen Außen- und Innengeräte werden auf die richtigen Längen gebracht und im Kabelkanal verlegt.
  • Das Innengerät wird an der Grundplatte fixiert und die Verbindungsleitungen werden angeschlossen.
  • Auch das Außengerät wird in der Folge justiert und alle Verbindungen werden angeschlossen.
  • Der Fachmann führt vor Inbetriebnahme der Klimaanlage noch eine Druckprobe auf Dichtheit der Rohrleitungen durch. Mit einer Vakuumpumpe wird Luft und Feuchtigkeit aus den Kältemittelrohrleitungen gesogen und das Kältemittel kann einströmen. Der Ablaufschlauch für das Kondenswasser, das im Innengerät entsteht, wird in einem eigenen Abfluss verlegt.
  • Die Anlage wird einer Funktionsprüfung unterzogen.
 

AutorIn:

Datum: 31.03.2010

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Haustechnik

Es ist ein gefährliches Atemgift, und noch immer passieren viele Unfälle, die mit schweren Schäden, teilweise dem Tod enden. Hier die wichtigsten Fakten zum Kohlenmonoxid.

Eine rostbraune Brühe, die aus dem Wasserhahn kommt, teilweise sogar kleine Rostteilchen oder Metallstücke, die sich unters Leitungswasser mischen oder der Strahl, der nicht mehr als ein Rinnsal ist? Dann wird es Zeit für neue Leitungen.

Spätestens seit dem Installateur von Calgon wissen wir, dass Kalk im Wasser richtig teuer werden kann. Doch spüren wir auch einen Unterschied zwischen weichem und hartem Trink- und Brauchwasser?

Die Elektroinstallationen im Badezimmer unterliegen besonders klaren und strengen Regeln und sollten nicht zuletzt deshalb ausschließlich von einem Profi ausgeführt werden. Welche Bestimmungen gelten und was Schutzzonen sind, erfahren Sie hier.

Verunreinigte Luft in Innenbereichen wie Büros, Arbeitsplätzen oder dem eigenen Wohnraum ist eine der Hauptursachen für Erkrankungen am menschlichen Immunsystem.

Sie reagieren empfindlich auf elektrische Spannungsfelder? Wenn Sie einige Dinge berücksichtigen, dann können Sie Ihr Problem leicht in den Griff bekommen. Die beste Methode ist, wenn Sie zumindest Ihren Schlafplatz frei von Stromleitungen halten.

Die Ausrüstung aller Neubauten mit Rauchmeldern ist in Österreich gesetzlich vorgeschrieben, interessieren tut das jedoch nur Wenige: Bevölkerung als auch Industrie fehlt noch immer das Bewusstsein für die Notwendigkeit der kleinen Lebensretter.

Zu wenig Steckdosen, verschlissene Leitungen, kaputte Schalter. Die Elektrik in einem alten Haus ist nicht nur eine Zumutung für den Alltag, sondern vielfach auch einfach gefährlich. Wie Sie richtig sanieren, erfahren Sie hier.