Stiegen verfliesen - Teil 2 von 2

Mischen Sie den Fliesenkleber nach Herstellervorschrift an, lassen Sie ihn 5 Minuten ruhen, bevor Sie ihn noch mal kräftig durchschlagen. Setzen Sie drei Platten an die Außenkanten des Treppenabsatzes, zwei Platten davon an den Anschlüssen des Treppenabsatzes zur Hauswand hin. Spannen Sie nun zwischen den Eckplatten die Eckenschnur.

Sie erhalten dadurch eine gerade Linie. Richten Sie die Platten genau nach dieser Linie aus. Korrigieren Sie die Platten nach dem Andrücken durch Klopfen mit dem Gummihammer. Achten Sie auf eine plane Fläche.

Sind die Setzstufe und der Treppenabsatz verfliest, ziehen Sie die Setzlatte vorsichtig heraus und reinigen Sie die Treppe gründlich. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis Sie mit allen Stufen fertig sind.Nachdem die Treppe verfliest ist, dürfen sie diese nicht betreten. Außerdem muss vor Regen und starker Sonneneinstrahlung geschützt werden.

Verfugen der Treppe

Nach dem Aushärten des Klebers kann die fertige Treppe verfugt werden. Beim Verfugen sollten Sie auf dem Podest anfangen und den Fugenmörtel mit einem Schwammbrett gleichmäßig verteilen. Arbeiten Sie den Mörtel durch Hin- und Herwischen hohlraumfrei in die Fugen ein.

Streuen Sie anschließend die Fugen mit trockenem Fugenmörtel ab. Im Anschluss werden die Fliesen mit dem Schwammbrett grob gereinigt. Dabei sollten Sie das Fugmaterial noch einmal gut in die Fugen eindrücken. Jetzt können Sie mit einem feuchten Schwamm die Keramik gründlich reinigen. Waschen Sie den Schwamm dabei ständig aus.


AutorIn:

Datum: 30.03.2010

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Boden

Natürlich, Widerstandsfähig und sehr edel. Schieferfliesen sehen nicht nur überaus elegant aus, sie können auch in vielen Bereichen des Hauses eingesetzt werden. So auch im Bad.

Schöne Optik, hohe Strapazierfähigkeit und einfach zum Verlegen – Vinylboden ist der neue Star in der Bodenbranche. Größtenteils ist er das zu Recht. Wir zeigen Ihnen, welche Vorteile er bietet und klären über sein größtes Manko auf.

Bequem wie eine Couch, strapazierfähig wie ein Wanderstiefel – der Lederboden ist der neue Trend im Luxussegment. Was durchaus seinen Preis hat, verspricht aber Feeling und Optik in einmaliger Qualität.

Zementfliesen werden im Gegensatz zu Keramikfliesen nicht gebrannt, sondern gepresst und dann getrocknet. Neben den traditionellen Musterungen in Jugendstilornamentik bieten die Hersteller heute auch moderne Interpretationen.

Wenn wir durch den Wald gehen, fühlen wir Geborgenheit und Freiheit zugleich - weil wir dort unsere Wurzeln spüren. Diese freiheitspendende Geborgenheit des wertvollen Rohstoffes Holz können wir mit dem facettenreichen Parkett von Scheucher in unsere Wohnräume holen um unsere Kräfte zu reaktivieren.

Ob Pflegefrei-, Gesund- oder Flüster-Parkett, die intelligenten Parkett- und Stiegenlösungen von Weitzer Parkett bieten für jede Anforderung die richtige Lösung. Bei den ansprechenden Farben, verschiedenen Formaten und Veredelungen wie z. B. wild gebürstet zum WohlFÜHLEN finden Sie garantiert Ihren individuellen Traumboden!

Der traditionelle Premium-Parkett-Anbieter Scheucher beeindruckt mit vier umfassenden Farbwelten, die viele Holzarten umfassen, und bietet ausgesuchte Oberflächenveredelungen bei Beizungen, Colorierungen und Strukturen an. Neu: Die Parkettlinie "Elevation"!

Parkett, das begeistert. Überzeugen Sie sich von unserer sensationellen Auswahl an Naturholzböden. Der passende Bodenbelag ist die Grundlage zum Wohlfühlen für Generationen! In unserem zertifizierten Online-Shop finden Sie die ganze Vielfalt an Naturholzböden.