Verfliesung nach Maß

Arbeiten Sie nun in horizontalen Reihen von unten nach oben, und überprüfen Sie dabei immer den waagrechten Verlauf. Beim Ansetzen der Fliesen richten Sie sich nach der Lage der Nachbarfliesen sowie nach dem Fugenschnitt.

Überprüfen Sie schon nach dem Ansetzen der ersten Fliese mit der Wasserwaage den waagerechten Sitz. Drücken Sie die Fliese nach der Korrektur fest an. Dazu können Sie auch einen Gummihammer verwenden, mit dem Sie die Fliese leicht anklopfen. Gleichzeitig schieben Sie die Fliese mit der freien Hand in die richtige Lage.

Arbeiten Sie nun in horizontalen Reihen von unten nach oben, und überprüfen Sie dabei immer den waagrechten Verlauf. Beim Ansetzen der Fliesen richten Sie sich nach der Lage der Nachbarfliesen sowie nach dem Fugenschnitt. Wenn Sie sehen, dass die Fugen in gleicher Breite sowohl horizontal als auch vertikal ineinander verlaufen, sitzen die Fliesen richtig.

Wenn der Fliesenkleber noch offen ist, können Sie auch noch den Sitz bereits festgedrückter Fliesen korrigieren. Es ist jedoch besser, so lange zu warten, bis eine überschaubare Teilfläche verlegt ist. Am Besten betrachten Sie die verflieste Teilfläche auch von einem Abstand von etwa zwei bis drei Metern, um das Ergebnis beurteilen zu können.

Verfliesung der Ecken

Verfliesen Sie immer ganze Flächen, ohne dabei um die Ecke zu verlegen. Beachten Sie, dass Randfliesen nur so weit über die Ecke überstehen dürfen, dass sie den Sitz der um die Ecke anschließenden Fliesen nicht behindern. Außerdem muss die an der Ecke entstehende Fuge die gleiche Breite haben wie die anderen Fugen.

Beim Verfliesen der an eine Ecke anschließenden Wandseite arbeiten Sie von oben nach unten. Setzen Sie die Fliese in den Fugenverlauf der bereits geklebten Fliesen der anderen Wandseite. Nach der ersten Reihe überprüfen Sie deren senkrechten Verlauf mit der Wasserwaage. Kleben Sie dann die folgenden Reihen ebenfalls von oben nach unten.

Je nach Saugfähigkeit der Wand sowie in Abhängigkeit von Temperatur und Luftfeuchtigkeit setzt nach 15 bis 30 Minuten die Hautbildung des an der Wand aufgezogenen Klebers ein. Dies können Sie durch Antippen mit den Finger ganz leicht überprüfen. Bleibt der Klebstoff nicht an den Fingern haften, so ist die offene Zeit des Klebers überschritten und der Kleber muss mit der Spachtel entfernt werden.

Mit Porenbeton errichtete Ummauerungen entziehen dem Kleber innerhalb kürzester Zeit die Feuchtigkeit. Spachteln Sie deshalb Verlegeflächen auf Porenbeton am Vortag mit Fliesenkleber glatt. Zum Verfliesen ziehen Sie den Kleber wie gewohnt mit dem Zahnspachtel auf.


Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Boden

Echtholzparkett ist elegant und urig zugleich, er eignet sich als Bodenbelag im hochwertigen Landhaus wie auch im hypermodernen Loft. Sehen Sie hier, wie genial Parkett aussehen kann, von der Küche bis zur Treppe in einem Guss.

Mit ein bisschen Handwerksgeschick und Übung schaffen es die meisten, ihre neuen Fliesen in Bad oder Küche selbst zu verlegen. Das nötige Know-how und die Schritt-für-Schritt Anleitung erhalten Sie hier von uns.

Terrazzo ist nicht gleich Terrazzo. Der traditionelle Bodenbelag kann entsprechend seiner Zusammensetzung in den unterschiedlichsten Arten und Variationen ausgeführt werden.

Natürlich, Widerstandsfähig und sehr edel. Schieferfliesen sehen nicht nur überaus elegant aus, sie können auch in vielen Bereichen des Hauses eingesetzt werden. So auch im Bad.

Schöne Optik, hohe Strapazierfähigkeit und einfach zum Verlegen – Vinylboden ist der neue Star in der Bodenbranche. Größtenteils ist er das zu Recht. Wir zeigen Ihnen, welche Vorteile er bietet und klären über sein größtes Manko auf.

Bequem wie eine Couch, strapazierfähig wie ein Wanderstiefel – der Lederboden ist der neue Trend im Luxussegment. Was durchaus seinen Preis hat, verspricht aber Feeling und Optik in einmaliger Qualität.

Ob Pflegefrei-, Gesund- oder Flüster-Parkett, die intelligenten Parkett- und Stiegenlösungen von Weitzer Parkett bieten für jede Anforderung die richtige Lösung. Bei den ansprechenden Farben, verschiedenen Formaten und Veredelungen wie z. B. wild gebürstet zum WohlFÜHLEN finden Sie garantiert Ihren individuellen Traumboden!

Parkett, das begeistert. Überzeugen Sie sich von unserer sensationellen Auswahl an Naturholzböden. Der passende Bodenbelag ist die Grundlage zum Wohlfühlen für Generationen! In unserem zertifizierten Online-Shop finden Sie die ganze Vielfalt an Naturholzböden.