Zementfliesen: Handarbeit, die begeistert

Zementfliesen werden im Gegensatz zu Keramikfliesen nicht gebrannt, sondern gepresst und dann getrocknet. Neben den traditionellen Musterungen in Jugendstilornamentik bieten die Hersteller heute auch moderne Interpretationen.

Sie stammen aus dem Mittelmeerraum und wurden vor allem im 19. Jahrhundert in Häusern und Wohnungen großzügig verbaut. Ganz typisch sind sie für den Jugendstil und die Gründerzeit. Die bei Innendesignern sehr beliebten Zementfliesen werden nach wie vor in Handarbeit zumeist in Spanien, Portugal und Marokko hergestellt und bestechen durch ihre wunderbaren Muster und Farben.

Außergewöhnliche Haptik und Optik

Die Fliesen aus Zement werden einfärbig oder mit den für sie ganz typischen Musterungen und Ornamenten angeboten. Auch Einleger aus Metall sind möglich. Zementfliesen sind typische Handarbeit, die optisch lebendinger wirken als jedes Fabrikserzeugnis. Da sie nicht gebrannt werden, ist auch deren Oberfläche leicht porös und nicht so glatt, wie bei Keramikfliesen.

Verlegen und Verfugen

Wie jede andere Fliese auch, werden Zementfliesen auf ebenen und trockenen Flächen verlegt. Ist der Untergrund feucht, kann dies Flecken auf dem Material verursachen. Die Fliesen werden mit einem speziellen Zementkleber aufgebracht und müssen noch vor dem Verfugen mit Wasser gereinigt werden. Achtung: Hersteller betonen, dass niemals mit farbiger Fugenmasse gearbeitet werden darf, da die Pigmente filtrieren und unentfernbare Flecken auf dem Material hinterlassen können! Beim Verfugen selbst muss sehr vorsichtig vorgegangen werden (nicht über den ganzen Boden wischen, Reste sofort mit feuchtem Schwamm entfernen, keine Säuren einsetzen!).

Oberfläche versiegeln

Zementfliesen benötigen eine Versiegelung, welche die Wasser- und Fettaufnahme verhindert und die spezielle Oberfläche dieses Materials erhält. Achten Sie beim Auftragen darauf, in ganz dünnen Schichten zu arbeiten und niemals zu viel aufzutragen. Am besten arbeiten Sie zuerst auf einer Probefliese.

Gepflegt wird dieser außerordentliche Boden- und Wandbelag ausschließlich mit milden Laugen ( z. B. Schmierseife) und Wasser. Der Verzicht auf scharfe Reinigungsmittel, Säuren und Bleicher versteht sich von selbst. Gibt es mal sehr hartnäckige Flecken, die sich auf die herkömmliche Weise nicht entfernen lassen, greifen Sie am besten zu einem herkömmlichen Küchenschwamm und reiben den Fleck vorsichtig ab.


AutorIn:

Datum: 16.08.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Boden

Glasmosaike, Glasterrazzo, Glasgranulat oder auch Glaskeramik – bei Glasfliesen bietet der Markt eine große Vielfalt. Was es bei der Verlegung von Glasfliesen zu beachten gibt, und welche Eigenschaften diesen Boden- und Wandbelag auszeichnen, erfahren Sie hier.

Sie haben viele Möglichkeiten, Ihren Eingangsbereich zu gestalten. Ein wesentlicher Punkt dabei sind die Boden- und Stufenbeläge. Hier erfahren Sie, wie Sie beim Verfliesen dieses Hausbereiches vorgehen.

Spannende Farben. Mutige Texturen. Temperamentvolle Formensprache. Anhaltend. Andauernd. Dauerhaft. Mit Parkett die natürliche Geborgenheit von Holz hereinholen und facettenreiche Wohnwelten schaffen.

Natürliche Produkte aus Holz sind in“. Parkett zählt heute aufgrund seiner optischen und wohnbiologischen Eigenschaften zu den beliebtesten Fußböden. Einzigartigkeit, ausstrahlende Wärme und jahrelange Schönheit sind entscheidende Faktoren sich für Parkett zu entscheiden.

Echtholzparkett ist elegant und urig zugleich, er eignet sich als Bodenbelag im hochwertigen Landhaus wie auch im hypermodernen Loft. Sehen Sie hier, wie genial Parkett aussehen kann, von der Küche bis zur Treppe in einem Guss.

Mit ein bisschen Handwerksgeschick und Übung schaffen es die meisten, ihre neuen Fliesen in Bad oder Küche selbst zu verlegen. Das nötige Know-how und die Schritt-für-Schritt Anleitung erhalten Sie hier von uns.

Terrazzo ist nicht gleich Terrazzo. Der traditionelle Bodenbelag kann entsprechend seiner Zusammensetzung in den unterschiedlichsten Arten und Variationen ausgeführt werden.

Natürlich, Widerstandsfähig und sehr edel. Schieferfliesen sehen nicht nur überaus elegant aus, sie können auch in vielen Bereichen des Hauses eingesetzt werden. So auch im Bad.

Schöne Optik, hohe Strapazierfähigkeit und einfach zum Verlegen – Vinylboden ist der neue Star in der Bodenbranche. Größtenteils ist er das zu Recht. Wir zeigen Ihnen, welche Vorteile er bietet und klären über sein größtes Manko auf.