Schalldämmung: Wieviel Schutz bieten Ihre Fenster?

Wer nahe einer stark befahrenen Straße wohnt, kann ein Lied davon singen: Der Lärm der Fahrzeuge verursacht Stress und langfristig Krankheiten. Um dies zu verhindern, müssen Fenster einen hohen Schallschutz bieten.

Fenster lassen nicht nur Licht und Luft in den Raum, sie halten auch Lärm draußen. Zumindest im Idealfall. Aber: Nicht jedes Fenster bietet einen wirkungsvollen Lärmschutz. Wie stark der Schallschutz ist, misst man in der Einheit Dezibel. Je höher der Wert, desto besser.

Die Schalldämmung eines kompletten Fensters (Rahmen und Verglasung) wird durch das sogenannte Schalldämmmaß Rw angegeben, bei einem Frequenzbereich von 50 bis 5000 Hz. Dabei sind mehrere Faktoren ausschlaggebend: Insbesondere vorbeifahrende Fahrzeuge sind die Lärmquelle Nummer eins. Je mehr vorbeidüsen, desto stärker die Belastung. Und auch die Entfernung zwischen Fahrbahn und Haus ist entscheidend für die Lärmentwicklung.

SchallschutzklasseDämmwert
Kfz-Belastung pro StundeEntfernung des Hauses zur Fahrbahn
125 bis 29 dB10 bis 50mehr als 35 m
230 bis 34 dB10 bis 5026 bis 35 m
335 bis 39 dB50 bis 20026 bis 35 m
440 bis 44 dB1000-3000 Kfz300 m
545 bis 49 dB1000-3000 Kfz1000 m
650 dB3000-5000 Kfzweniger als 100 m

Autor:

Datum: 18.09.2012

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Fenster & Türen

Sie haben an Ihren Fenstern Schimmelflecken entdeckt? Dann sollten Sie sofort handeln und etwas gegen die schädlichen Sporen unternehmen. Hier die besten Tipps für akute Schimmelhilfe.

Ein Fenster mit Sprossen wirkt irgendwie edel, exklusiv, historisch. Heute erleben Fenstersprossen ein kleines Revival – nicht nur in der Sanierung von Altbauten, sondern auch im Neubau. Welche Funktion diese kleinen Holz- oder Metallstücke haben, erfahren Sie hier.

Beschläge und Griffe komplettieren das Fenster, die einen technisch die anderen zusätzlich auch optisch. Hier die wichtigsten Infos zu Material, Technik und Design und was das alles mit Oliven zu tun hat.

Fensterdichtungen halten bei normaler Beanspruchung und entsprechender Pflege mehrere Jahre lang. Wie Sie defekte Dichtungen erkennen und sie professionell tauschen, erfahren Sie hier.

Eine herkömmliche Fensterdichtung sollte etwa 15 Jahre lang halten – eine ordentliche Handhabung und vor allem vorschriftsmäßige Pflege vorausgesetzt. Was dazu gehört, erfahren Sie hier.

Türen bedeuten für Personen, die an einen Rollstuhl gebunden sind, ein mühsam zu überwindendes Hindernis. Eng verschachtelte Wohnungen sind dann oft nicht mehr bewohnbar und nach dem Unglück steht dann oft auch noch eine Übersiedlung an.

Nicht nur im Innenbereich, auch im Garten oder auf der Terrasse, ja sogar an der Hauswand entlang müssen Höhenunterschiede überwunden werden. Doch welche Außentreppe ist die richtige und welche benötigen Sie wofür?

Fenster, gerade wenn sie nach Süden ausgerichtet sind, benötigen eine ordentliche Beschattung. Und ein Wintergarten hat sehr viele Fenster, die beschattet werden sollten. Einerseits um einer Überhitzung vorzubeugen und andererseits, um für Sichtschutz zu sorgen.