Widerstandsklassen Türen

Türen und Tore sind in Widerstandsklassen unterteilt - sowohl bezüglich des Einbruchschutzes, aber vor allen in Hinblick auf Feuerfestigkeit. Welche Klassen es genau gibt und wie diese heißen, erfahren Sie hier.

Kellertüren - Kellertore

Türen und Tore, unabhängig vom Material, müssen vor allem schall-, brand- und wärmeschutztechnischen Anforderungen gerecht werden und auch Schutz gegen Einbruch bieten. Kellerräume sind heute nicht mehr kalt und feucht, da jeder Keller gegen Feuchtigkeit und Kälte isoliert sein muss. Da man im Allgemeinen die Kellerräume weniger hochwertig ausstattet sind als den Wohnbereich, wird man hier qualitativ gute, aber dennoch kostengünstige Teile verwenden.

Einsatzbereich

Beachten Sie jeweils die Anforderungen an Ihre Tür! Dabei werden die wohnlichen Bereiche im Keller wie Stüberl, Sauna und Hobby-Räume und warme Bereiche andere thermische und auch optische Anforderungen an das Türelement stellen als zu kühlen Bereichen wie z.B. Lagerräume und Garagenzugänge.

Brandschutz-Vorschriften

In den Bauordnungen finden sich immer wieder bei den Anforderungen an Baukonstruktionen mit der Bezeichnung "feuerhemmend”. Unter einer feuerhemmenden Türe mit der Brandwiderstandsklasse EI30 nach ÖNORM versteht man ein komplettes Türelement (Zarge, Türblatt, Beschläge), welches von einer staatlich akkreditierten Prüfanstalt nach ÖNORM hinsichtlich EI30 beflammt wurde. Die positiven Prüfergebnisse werden in einem Prüfzeugnis dokumentiert und kann beim Hersteller angefordert werden.

Je nach Art der Heizung und der verwendeten Heizmittel kann vorgeschrieben werden, die Heizraum-Türe bzw. Heizmittel-Lagerraum-Türe in EI30 auszuführen - diese Türen müssen mindestens 30 Minuten ihrer Feuerschutzfunktion gerecht werden.

Brandwiderstandsklasse

Brandwiderstandsdauer t in Minuten

im ö Gesetz verwendete bautechn. Bezeichnung

Brandschutztechnische Bezeichnung

EI 30 30 ≤ t feuerhemmend brandhemmend
EI 60 60 ≤ t hochfeuerhemmend hochbrandhemmend
EI 90 90 ≤ t feuerbeständig brandbeständig
EI 180 180 ≤ t hochfeuerbeständig hochbrandbeständig
 


AutorIn:

Datum: 20.02.2014

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Fenster & Türen

Ein Fenster mit Sprossen wirkt irgendwie edel, exklusiv, historisch. Heute erleben Fenstersprossen ein kleines Revival – nicht nur in der Sanierung von Altbauten, sondern auch im Neubau. Welche Funktion diese kleinen Holz- oder Metallstücke haben, erfahren Sie hier.

Natürliches Licht gehört zu den wichtigsten Elementen, die der Mensch für seine Gesundheit benötigt – doch in manchen Innenräumen kann es knapp damit werden. Flachdachfenster, sogenannte Oberlichter, bieten eine optimale Lösung.

Im Kellergeschoß werden abhängig von baulichen Gegebenheiten Fenster, die sich nicht von Wohnraumfenstern unterscheiden oder – häufiger - Lichtschächte eingebaut. Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Sie haben an Ihren Fenstern Schimmelflecken entdeckt? Dann sollten Sie sofort handeln und etwas gegen die schädlichen Sporen unternehmen. Hier die besten Tipps für akute Schimmelhilfe.

Beschläge und Griffe komplettieren das Fenster, die einen technisch die anderen zusätzlich auch optisch. Hier die wichtigsten Infos zu Material, Technik und Design und was das alles mit Oliven zu tun hat.

Fensterdichtungen halten bei normaler Beanspruchung und entsprechender Pflege mehrere Jahre lang. Wie Sie defekte Dichtungen erkennen und sie professionell tauschen, erfahren Sie hier.

Eine herkömmliche Fensterdichtung sollte etwa 15 Jahre lang halten – eine ordentliche Handhabung und vor allem vorschriftsmäßige Pflege vorausgesetzt. Was dazu gehört, erfahren Sie hier.