Wettbewerbe Archiv (60 Artikel) - Seite 5 von 5

Zum bereits siebenten Mal vergab der Verband der Österreichischwen Zementindustrie den Concrete Student Trophy. Der heurige Bewerb suchte in Klosterneuburg ein neues Spielfeld für Football & Co - und bekam spektakuläre Entwürfe.

Ganz besondere Ziegelarchitektur prämiert alle zwei Jahre der Baustoff-Hersteller Wienerberger. 50 internationale Projekte waren nominiert, fünf davon beeindruckten die Jury außerordentlich - und wurden mit dem Brick Award 2012 belohnt.

Zum dritten Mal wurden fünf innovative und österreichische Bauprojekte ausgezeichnet: Die Gewinner-Gebäude zeichnet nicht nur eine charakteristische Architektur aus, natürlich punkteten sie auch in Sachen Nachhaltigkeit.

Das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft hat den Staatspreis Architektur für Tourismus und Freizeit verliehen. Die Auszeichnung wird alle zwei Jahre mit verschiedenen thematischen Schwerpunkten ausgeschrieben.

Der Aluminium Architektur Preis 2014 ist vergeben: Für seine herausragende Architektur ausgezeichnet wurde das Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt aus dem Hause Pichler & Traupmann, Wien.

Der bedeutende Architektur-Preis geht an das Projekt Neues Museum in Berlin von David Chipperfield Architects. Für ihr Collage Haus in Girona wurden die Nachwuchs-Architekten Ramon Bosch und Bet Capdeferro geehrt.

Insgesamt wurden 352 Arbeiten eingereicht. Die begehrte Auszeichnung "best architects 13" wurde 87-mal vergeben. Für ihre besonders herausragende Leistung erhielten neun Projekte die Auszeichnung "best architects 13" in Gold.

Die US-Künstlerin Andrea Zittel erhält den Architekturpreis der Österreichischen Friedrich und Lillian Kiesler Privatstiftung. Zittels "soziale Skulpturen überschreiten Grenzen zwischen Kunst, Architektur, Design und Technologie", so die Jury.

Der "austrian brick and roof award" für attraktive und
vielseitige Ziegelarchitektur in Österreich geht in die nächste Runde. Die zehn besten heimischen Projekte werden
zum internationalen „brick award 2014“ eingereicht.

Seit 2006 wird der NÖ Baupreis vergeben. Auch heuer prämierte eine hochkarätige Jury die Einreichungen nach speziellen Kriterien: Der 1. Platz ging an das Projekt Betreutes Wohnen, St. Georgen am Ybbsfelde.

Die Gewinner des 48. Bauherrenpreises der Zentralvereinigung der Architektinnen und Architekten Österreichs (ZV) stehen fest. Unter 110 Einreichungen wurden 27 Bauten nominiert, sieben Projekte wurden ausgezeichnet.

Der Jung-Architekten-Bewerb wurde vergeben: Dieses Mal musste ein neues Wasserkraftwerk für Scheibbs, NÖ, entwickelt werden. Dazu sollte auch ein multifunktionales Nutzungskonzept entworfen werden.