Projekt „Forum Donaustadt“ geht an Signa und ARE

Die beiden Joint Venture-Partner Signa und ARE Development, eine Konzerntochter der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG), entwickeln mitten im 22. Wiener Gemeindebezirk das Immobilienprojekt „Forum Donaustadt, Dr. Adolf-Schärf-Platz“ auf einer Grundstücksfläche von rund 15.000 m2.

Es entsteht ein gemischt genutztes Quartier, das aus sechs Gebäuden und einer verbindenden Erdgeschosszone an einem zentralen Knotenpunkt im Norden Wiens besteht.

Sechs Bauteile; ein Tower

Die sechs Bauteile bilden einen breiten urbanen Nutzungsmix mit Büros, Wohnungen, Hotel, Gastronomie, öffentlichen Einrichtungen und Nahversorgungsflächen
Die oberirdische Brutto-Geschossfläche von 105.000 m2 passe sich flexibel den unterschiedlichen Ansprüchen an, wie es seitens der Developer heißt. Es wird auch einen neuen Tower geben, den 145 Meter hohen Forum Tower.

Die gute öffentliche Anbindung ist mit der U1 Station Kagran, der Straßenbahnlinie 25 und Aspern (U2) gegeben. An Infrastruktur werde es Garagenparkplätze für die Bewohner, Mitarbeiter und Gäste sowie Fahrradabstellplätze mit direkter Anbindung an das Wiener Radwegenetz geben.

Freiflächen und grüne Ruheoasen dürfen nicht fehlen, zudem sind die Naherholungsgebiete Prater, Donauinsel, Donaupark und Alte Donau sehr nahe.

Neue Landmark

Bislang wurde das Projekt von der Forum Donaustadt Beteiligungen GmbH, die zu 55 Prozent der STC und zu 45 Prozent der Wirtschaftsagentur Wien gehört, entwickelt.

Das architektonische und städtebauliche Konzept des Projektes wurde im Rahmen eines europaweit ausgeschriebenen Wettbewerbes ermittelt, den das international renommierte Architektenduo Delugan Meissl Associated Architects für sich entscheiden konnte.

Baubeginn Ende 2017

Die Donaustadt ist der flächenmäßig größte Bezirk der Bundeshauptstadt Wien. Hans-Peter Weiss, Geschäftsführer der ARE Development: „Mit dem Forum Donaustadt entwickeln wir ein neues, architektonisches Landmark im Norden Wiens. Das Projekt repräsentiert einen wesentlichen Schritt zur Umsetzung unserer Wohnbauinitiative. Wir starten unmittelbar mit der Entwurfsplanung. Läuft alles plangemäß, beginnen die Bauarbeiten Ende 2017."

Die Transaktion wurde durch die Otto Immobilien Gruppe begleitet.


AutorIn:

Datum: 30.08.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Unternehmen

Europa ist und bleibt laut den letzten Zahlen der European Travel Commission die besucherstärkste Region der Welt. Profiteure sind neben den Hoteldevelopern die großen Ketten. So plant Motel One fürs nächste Jahr Eröffnungen in Manchester, Glasgow, Zürich und Berlin. Mit Barcelona und Paris steht der Markteintritt in Spanien und Frankreich am Plan.

Die Erste Group Immorent hat das Luxus-Hotelresort Radisson Blu Resort & Spa Sun Gardens in Dubrovnik an einen chinesischen Investor in Form eines Share Deals verkauft. DLA Piper Weiss-Tessbach und CMS haben dabei beraten.

Rapid positioniert das neue Allianz Stadion nicht nur als top-moderne Spiel- sondern auch als Marketing-Location. Business-Kunden werden unterschiedliche Packages angeboten. Der gesamte Hospitality-Bereich steht auch an spielfreien Tagen für Events jeglicher Art zur Verfügung.

Die Rhomberg Gruppe erneuert ihren Markenauftritt. Das Unternehmen feierte unlängst das 130-Jahr-Jubiläum und präsentierte dazu einen Zuwachs bei der kumulierten Umsatzleistung um 14 Prozent auf 690 Millionen Euro.

Warburg-HIH Invest hat im Rahmen eines Club Deals für institutionelle Investoren, darunter mehrere berufsständische Versorgungswerke, die Baufelder West 1 bis 3 des Großprojekts MesseCity Köln übernommen. Die Lage ist zwischen dem Bahnhof Deutz/Messe und dem Eingang Süd der Koelnmesse.

Sehr kurzfristig, schon in wenigen Tagen, scheidet Florian Nowotny als CFO der CA Immo aus dem Unternehmen aus. Sein Nachfolger Hans Volkert Volckens übernimmt per sofort sein Amt.

In der Vorwoche, am 14. September 2016, fand im Quartier Belvedere Central (QBC) die Dachgleichenfeier für beide Häuser der AccorHotels-Gruppe, ibis und Novotel, statt. Die für Sommer 2017 geplante Eröffnung wird eingehalten, heißt es.