Brichard Immobilien: bester Arbeitgeber Wiens

Der "Beste Arbeitgeber Wiens" ging im Rahmen des Great Place to Work-Awards an die Hausverwaltung Brichard Immobilien. Die rund 30 Mitarbeiter des Unternehmens verliehen ihrem Arbeitgeber Bestnoten.

Die Hausverwaltung "Brichard Immobilien" ist zum "Besten Arbeitgeber Wiens" gewählt worden. In der Kategorie 20-49 Mitarbeiter ging das Immobilienbüro mit rund 30 Mitarbeitern beim "Great Place to Work"-Award 2013 als Sieger im Bundesland Wien hervor. Auch bundesweit zählt das Unternehmen zu den "Besten Arbeitgebern Österreichs".

Mensch im Mittelpunkt

Geschäftsführer Oliver Brichard: "Wir sind ein modern geführtes, mittelständisches Dienstleistungs-Unternehmen, bei dem der Mensch im Mittelpunkt steht - auch wenn wir uns thematisch um Gebäude kümmern."

Hohe Zufriedenheits-Werte

Rund 98 Prozent der Mitarbeiter sind stolz auf ihre berufliche Leistung bei Brichard Immobilien und 96 Prozent sagen, dass es Spaß macht hier zu arbeiten. Mit 98 Prozent liegt auch die Zufriedenheit mit dem bestehenden Team fast ganz oben auf der Bewertungsreihe. Brichard: "Eine hohe Zufriedenheit der MitarbeiterInnen geht auch mit der Motivation und Leistung einher. Dass sie gern bei uns arbeiten ist daher auch eine wesentliche Erfolgsgrundlage für unser Unternehmen."

Brichard Immobilien konzentriert sich auf die Betreuung von Wohnimmobilien im Großraum Wien. Das Hauptaugenmerk liegt auf den Segmenten "vermietender Eigentümer", "Wohnungseigentümergemeinschaft" und "gemischte Eigentümergemeinschaft".

Der Award

Jedes Jahr zeichnet Great Place to Work® Österreich, auf Grundlage von Benchmarkuntersuchungen zahlreiche Unternehmen aus. Eine anonyme Mitarbeiterbefragung wird entweder online oder in Papierform durchgeführt. Zudem reichen die teilnehmenden Unternehmen, Informationen über die Programme und Richtlinien Ihrer Organisation ein. Zwei Drittel der Bewertung für das Ranking beruhen auf der Mitarbeiterbefragung und ein Drittel auf dem Managementfragebogen.


Autor:

Datum: 22.04.2013

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Unternehmen

Wie der börsennotierte Konzern diese Woche bekanntgab, wird Wienerberger 98,3 Prozent des Hintermauerziegelproduzenten Brikston Constuction Solutions SA übernommen. Die Transaktion bedarf noch der Genehmigung durch die Kartellbehörde.

Immobilienexpertin Elke Auer hat ihr Firmenbaby „ela Real Estate Consulting“ aufgesperrt. Anbieten will sie ein breites Bündel aus Beratung, Mediation, Asset- und Investment Management.

Trio ab sofort unter seiner Regie: Seit Anfang Oktober leitet Peter Giffinger die Saint-Gobain-Unternehmensgruppe bestehend aus Rigips, Isover und jetzt auch Weber Terranova in Österreich.

Neben den Häuslbauern, für die eine neue "New Living"-Typenreihe (Bild) entwickelt wurde, lockt jetzt wieder das B2B-Geschäft. Zudem will der Fertighausbauer auch auf dem Wachstum versprechenden deutschen Markt stärker Fuß fassen.

Servus und Grüezi: Hudej Zinshausmakler macht den Schritt über die Westgrenze und eröffnet einen Standort im Herzen Zürichs. Dort will man finanzstarke Anleger – Eidgenossen wie internationale Investoren – abholen. Transaktionsziel: eine Milliarde Euro mehr in den nächsten fünf Jahren.

Vizekanzler Wolfgang Brandstetter auf Heimattour. In Echsenbach besuchte er den Produktionsstandort des Fertighausproduzenten.

Gewohnte Gewinner bei der Expo Real: Im Rahmen der bis heute laufenden Leitmesse für Immobilien und Investitionen in München sicherte sich die Buwog zum mittlerweile dritten Mal in Folge den REB-Preis in der Kategorie „Top 100 Residential Österreich“.

Maximilian Kneussl, bislang Managing Partner sowie größter privater Kapitalgeber der Vestwerk Property Partners, hat mit Ende September der Gesellschaft den Rücken gekehrt. Ab sofort will er mit seiner Unternehmensgruppe „CROWND Estates“ am Wiener Markt mitmischen.