CA Immo kauft Millennium Towers in Budapest

Mit dem Erwerb des 70.400 m² fassenden, voll vermieteten Büroensembles Millennium Towers sichert sich die CA Immo Mieterlöse von 12 Mllionen Euro jährlich.

Das Transaktionsvolumen für den Class-A Bürokomplex Millennium Towers in Budapest, der direkt am Donauufer liegt, beträgt rund 175 Millionen Euro. Der jährliche Mietertrag wird mit rund 12 Millionen Euro beziffert. Verkäufer sind TriGranit und eine Tochtergesellschaft von Heitman LLC.

Mit dieser Transaktion baut CA Immo ihre Präsenz am Kernmarkt Ungarn, wo sie derzeit nach Deutschland und Österreich das größte Bestandsportfolio hält, weiter aus. Das Closing der Transaktion, welche den üblichen aufschiebenden Bedingungen bzw. Genehmigungen unterliegt, wird innerhalb der nächsten Wochen erwartet; somit sollte die Akquisition bereits im 4. Quartal 2016 positiv zum Ergebnis beitragen. Beim Deal beratend zur Seite stand die Rechtsanwaltskanzlei CHSH.

„Guter Zeitpunkt im Immozyklus”

Frank Nickel, Vorstandsvorsitzender der CA Immo: „Wir sind zuversichtlich, dass jetzt ein guter Zeitpunkt im Immobilienzyklus ist, um in dieser Region langfristig angelegte Investments zu tätigen. Die Erweiterung unseres ungarischen Bestandsportfolios durch dieses moderne, Cash-Flow starke Büroensemble wird nachhaltig zur Ertragskraft der CA Immo beitragen. Unser mit mehr als 92 Prozent überdurchschnittlich gut ausgelastetes Bestandsportfolio wird durch diese Akquisition weiter gestärkt und ergänzt sich optimal mit den wachstumsstarken Developmentaktivitäten in Deutschland.“

Die Millennium Towers wurden von TriGranit zwischen 2006-2011 entwickelt, 2011 übernahm eine Tochtergesellschaft von Heitman LLC einen 74-Prozent-Anteil des Komplexes, TriGranit blieb Miteigentümer und Property Manager der Liegenschaft. „Durch aktives Asset Management konnte die Immobilie vollständig stabilisiert und es konnten gute Ergebnisse für unsere Investoren erzielt werden“, erklärt Gordon Black, Senior Managing Director European Private Equity von Heitman.

LEED-zertifiziert

Das Gesamtprojekt besteht aus vier Gebäuden (Tower I, II, III und das Gebäude der K&H Unternehmenszentrale) mit insgesamt rund 70.400 m² BGF und 1.200 Parkplätzen, die von Parkanlagen umgeben und sehr gut an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden sind, wie es heißt. Es hat als eines der ersten ungarischen Gebäude ein LEED Nachhaltigkeitszertifikat erhalten. Zu den Top-Mietern zählen Vodafone, Morgan Stanley und Lexmark.

Das ungarische Bestandsportfolio, das zum 30.6.2016 rund 8 Prozent des CA Immo-Gesamtportfolios ausmachte, umfasst acht Bürogebäude in Budapest mit einem aktuellen Buchwert von rund 314 Millionen, der sich mit dieser Transaktion auf rund 490 Millionen Euro erhöhen wird.


AutorIn:

Datum: 19.09.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Unternehmen

Europa ist und bleibt laut den letzten Zahlen der European Travel Commission die besucherstärkste Region der Welt. Profiteure sind neben den Hoteldevelopern die großen Ketten. So plant Motel One fürs nächste Jahr Eröffnungen in Manchester, Glasgow, Zürich und Berlin. Mit Barcelona und Paris steht der Markteintritt in Spanien und Frankreich am Plan.

Die Erste Group Immorent hat das Luxus-Hotelresort Radisson Blu Resort & Spa Sun Gardens in Dubrovnik an einen chinesischen Investor in Form eines Share Deals verkauft. DLA Piper Weiss-Tessbach und CMS haben dabei beraten.

Rapid positioniert das neue Allianz Stadion nicht nur als top-moderne Spiel- sondern auch als Marketing-Location. Business-Kunden werden unterschiedliche Packages angeboten. Der gesamte Hospitality-Bereich steht auch an spielfreien Tagen für Events jeglicher Art zur Verfügung.

Die Rhomberg Gruppe erneuert ihren Markenauftritt. Das Unternehmen feierte unlängst das 130-Jahr-Jubiläum und präsentierte dazu einen Zuwachs bei der kumulierten Umsatzleistung um 14 Prozent auf 690 Millionen Euro.

Warburg-HIH Invest hat im Rahmen eines Club Deals für institutionelle Investoren, darunter mehrere berufsständische Versorgungswerke, die Baufelder West 1 bis 3 des Großprojekts MesseCity Köln übernommen. Die Lage ist zwischen dem Bahnhof Deutz/Messe und dem Eingang Süd der Koelnmesse.

Sehr kurzfristig, schon in wenigen Tagen, scheidet Florian Nowotny als CFO der CA Immo aus dem Unternehmen aus. Sein Nachfolger Hans Volkert Volckens übernimmt per sofort sein Amt.

In der Vorwoche, am 14. September 2016, fand im Quartier Belvedere Central (QBC) die Dachgleichenfeier für beide Häuser der AccorHotels-Gruppe, ibis und Novotel, statt. Die für Sommer 2017 geplante Eröffnung wird eingehalten, heißt es.