CA IMMO stellt erstes green building in Bratislava fertig

Nach dem Baustart Anfang 2011 ist das Business Center 1 Plus von CA IMMO nun fertig gestellt. Die ersten Mieter haben ihre Büros in dem nach LEED-Standards errichteten Gebäude bereits bezogen.

Nach etwa mehr als eineinhalb Jahren nach Baustart ist der Business Center 1 Plus, kurz BBC1 Plus, fertig: Das Investitionsvolumen beträgt rund 30 Mio. Euro. Das Bürogebäude umfasst 13 Stockwerke mit einer vermietbaren Nutzfläche von rund 15.900 m² sowie eine Parkgarage mit 313 Parkplätzen. Rund 1.000 m² vermietbare Nutzfläche wurden bereits Anfang November von Mieter Nestle bezogen. Auch Henkel konnte als Ankermieter gewonnen werden und wird in den nächsten Wochen seine slowakische Dependance auf drei Geschossen (rund 3.600 m²) des Gebäudes einrichten.

BBC 1 Plus wurde als nachhaltiger Bau mit entsprechenden ökologischen Standards errichtet und ist das erste Bürogebäude in Bratislava, das eine LEED-Zertifizierung (Leadership in Energy and Environmental Design) erhalten wird. Die ökologisch nachhaltige Bauweise schlägt sich nicht nur in einer besonderen Arbeitsplatzqualität, sondern auch in geringen Betriebskosten von unter 3 €/m² nieder. BBC 1 Plus wurde an Stelle eines energetisch sanierungsbedürftigen Gebäudes mit älterer Bausubstanz errichtet und ist die Erweiterung des im Jahr 2000 von CA Immo erworbenen Bratislava Business Center 1, an welches es auch direkt angeschlossen ist.

Die beiden Gebäude liegen in infrastrukturell sehr guter Lage direkt im Business District der slowakischen Hauptstadt. Die international tätige Bilfinger Berger Baugesellschaft mbH wickelte das Projekt als Generalunternehmer ab.

 

 


AutorIn:

Datum: 27.11.2012

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Unternehmen

Immobilienexpertin Elke Auer hat ihr Firmenbaby „ela Real Estate Consulting“ aufgesperrt. Anbieten will sie ein breites Bündel aus Beratung, Mediation, Asset- und Investment Management.

Trio ab sofort unter seiner Regie: Seit Anfang Oktober leitet Peter Giffinger die Saint-Gobain-Unternehmensgruppe bestehend aus Rigips, Isover und jetzt auch Weber Terranova in Österreich.

Neben den Häuslbauern, für die eine neue "New Living"-Typenreihe (Bild) entwickelt wurde, lockt jetzt wieder das B2B-Geschäft. Zudem will der Fertighausbauer auch auf dem Wachstum versprechenden deutschen Markt stärker Fuß fassen.

Servus und Grüezi: Hudej Zinshausmakler macht den Schritt über die Westgrenze und eröffnet einen Standort im Herzen Zürichs. Dort will man finanzstarke Anleger – Eidgenossen wie internationale Investoren – abholen. Transaktionsziel: eine Milliarde Euro mehr in den nächsten fünf Jahren.

Vizekanzler Wolfgang Brandstetter auf Heimattour. In Echsenbach besuchte er den Produktionsstandort des Fertighausproduzenten.

Gewohnte Gewinner bei der Expo Real: Im Rahmen der bis heute laufenden Leitmesse für Immobilien und Investitionen in München sicherte sich die Buwog zum mittlerweile dritten Mal in Folge den REB-Preis in der Kategorie „Top 100 Residential Österreich“.

Maximilian Kneussl, bislang Managing Partner sowie größter privater Kapitalgeber der Vestwerk Property Partners, hat mit Ende September der Gesellschaft den Rücken gekehrt. Ab sofort will er mit seiner Unternehmensgruppe „CROWND Estates“ am Wiener Markt mitmischen.

Die Mehrheit der KAMMEL GmbH geht, vorbehaltlich der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden, in die Kirchdorfer Fertigteilholding GmbH über. Damit weitet einer der führenden Hersteller für Betonfertigteile sein Marktgebiet aus und stärkt seine Aktivitäten in Österreich.