Cotton Residence: Luxusapartments für Wiener City

Die Österreichische Post errichtet über ihre Immo-Sparte 25 Eigentumswohnungen im Jahrhundertwende-Palais in der Neutorgasse 7. Für eine finanzkräftige Klientel sind großzügige Turmzimmer und Terrassen mit Blick auf die Innenstadt eingeplant. Die Fertigstellung soll im Sommer 2018 erfolgen.

Bis dahin werden die umfassenden Umbau- und Renovierungsarbeiten des Palais fertig gestellt sein. Mit der Vermarktung wurde Otto Immobilien exklusiv beauftragt. Der Verkaufsstart für das Projekt im traditionsreichen Wiener Textilviertel sei, wie der Dienstleister mitteilt, soeben erfolgt.

JAMJAM © JAMJAM

Lufthoheit: Turmzimmer in der Cotton Residence.

Errichtet werden 25 Wohnungen von 64 bis 230 Quadratmetern. Fünf davon befinden sich in der sogenannten „Dachgeschoss-Beletage“ mit Raumhöhen von 2,80 Metern. Noch mehr Raumfreiheit versprechen die Turmzimmer in den beiden Penthäusern, die es auf stolze sechs Meter bringen.

Auch beim Interieur ist Klein-Klein kein Thema: Für den Innenausbau will man auf österreichische Manufakturen zurückgreifen. Luxuskarossen sollen in der hauseigenen Garage Platz finden. Insgesamt werden in zwei Jahren 19 Parkplätze zur Verfügung stehen.

Geschichtsträchtige Lage

Das repräsentative Eckgebäude in der Neutorgasse 7 (Ecke Werdertorgasse) blickt auf eine lange Geschichte zurück: Im Jahr 1878 als Baumwoll-und Zwirnspinnerei im Auftrag der Textilfirma Harlander errichtet, gehörte das Palais mit seinen weithin sichtbaren Ecktürmen zu den prägenden Bauten des sogenannten „Fetzenviertels“. Im Jahr 1910 erfolgte die Umwidmung in ein k. k. Post- und Telegrafenamt.


AutorIn:

Datum: 17.10.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Immobilienprojekte

Signa errichtet bis Herbst 2018 das erste Projekt von Renzo Piano in Österreich. Im neuen Stadtteil Quartier Belvedere entstehen mehr als 340 Wohnungen, direkt daneben baut Signa, in Kooperation mit der Hyatt Gruppe, das Lifestyle-Boutique-Hotel Andaz Am Belvedere Vienna. Die Bauarbeiten für die beiden Projekte schreiten seit dem Baustart im Februar 2016 zügig voran.

Vor kurzem hat die ARE Austrian Real Estate Development – eine auf Projektentwicklungen spezialisierte Tochter der ARE – die Wohnhausanlage „Rosenhöfe” in Graz Geidorf fertiggestellt. Jetzt laufen die Übergaben an die neuen Eigentümer.

Die Buwog baut 36 freifinanzierte Dachgeschoßwohnungen auf dem Bestandsobjekt am Samhaberplatz in Wien 1140. Bereits vor Fertigstellung sind 80 Prozent der Wohnungen verkauft.

In der Pelikangasse in Wien Altersgrund entstehen 45 Eigentumswohnungen. Bezirksvorsteher-Stellvertreter Thomas Liebig: "Dieses neue Projekt trägt der Nachfrage nach mehr Wohnraum im Bezirk Rechnung."

Die BUWOG Group hat die Gleichenfeier für das Projekt "Uferkrone" im Berliner Stadtteil Köpenick begangen - Nicht das einzige Großprojekt der BUWOG, das zur Zeit in der deutschen Hauptstadt verwirklicht wird.

Die Bauarbeiten für das neue Stadion des SK Rapid Wien in Wien Hütteldorf gehen voran. Dass die Spielstätte an ihrem historischen Standort bleibt, war von Anfang an außer Diskussion. Ab 2016 können die Fußball-Fans in ihrem "neuen Zuhause" wieder jubeln.

Die 2011 ins Leben gerufene Wohnbauinitiative ist Wiens Antwort auf den steigenden Wohnraumbedarf der kommenden Jahrzehnte. Die Seestadt Aspern gilt dabei als ein prestigeträchtiges Vorzeigebeispiel für urbanes Wachstum innerhalb der Stadtgrenzen. Nun ist das gesamte Wohnbauprojekt abgeschlossen.

Selbstfahrende Autos werden unseren Individualverkehr revolutionieren, Klimaschutz und Ressourcenschonung weiterhin bestimmende Themen für Politik und Industrie bleiben. Stadtplaner stehen vor neuen Herausforderungen - Experten diskutierten über den Individualverkehr 2050.

Oberösterreichs größtes Shoppingcenter wird ausgebaut. Das Besondere: In Zukunft werden täglich rund 20.000 Besucher ein Shoppingerlebnis wie unter freiem Himmel genießen können. Möglich macht das ein aufwendiges Dach aus Glas und Stahl. Die Fertigstellung aller Zu- und Ausbauten ist für März 2016 geplant.