Donau-Uni macht Frömmel zum Ehrensenator

Hans-Werner Frömmel, Chef der WKO-Bundesinnung Bau, wurde von der Donau-Uni Krems zum Senator ehrenhalber ernannt. Die Auszeichnung erhielt Frömmel für sein Engagement im tertiären Bildungsbereich.

Zu akademischen Ehren kam dieser Tage Bundesinnungsmeister Hans-Werner Frömmel im Rahmen eines Festaktes. Er wurde zum Ehrensenator der Donau-Universität Krems (DUK) ernannt.Der Titel wurde für die langjährige Zusammenarbeit mit der DUK und Frömmels Engagement im tertiären Bildungsbereich - die berufsbegleitende Weiterbildung - verliehen.

„Es war mir immer ein Anliegen, die Ausbildung unserer Fachkräfte in der Bauwirtschaft zu forcieren“, erklärte Frömmel in seiner Dankesrede. „Die berufsbegleitende Weiterbildung gibt Unternehmern und Führungskräften die Möglichkeit, eine akademische Ausbildung auf sehr hohem Niveau zu erwerben. Mittlerweile zählt eine beeindruckende Anzahl von Spitzenkräften in der Bauwirtschaft zu den erfolgreichen Absolventen dieser Studiengänge.“

Verdienste als Unternehmer und Funktionär
Das Familienunternehmen Mandlbauer führte Hans-Werner Frömmel von einem regionalen Baumeisterbetrieb mit 80 Mitarbeitern und einem Umsatz von 100 Mio. Schilling zu einem Leitbetrieb mit über 500 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 100 Mio. Euro. Hervorzuheben sind auch erfolgreiche Tourismus-Projekte wie die am Wörthersee geschaffene Hotelinfrastruktur, zu welcher das Werzer´s Hotel Resort Pörtschach, Werzer’s Seehotel Wallerwirt und Werzer´s Hotel Velden gehören.

Zu seinen wichtigsten Initiativen als Funktionär zählen die BAUfair!-Aktion gegen illegale Erwerbstätigkeit, die Aus- und Weiterbildungs-Möglichkeiten in der Bauwirtschaft, die steirische Winterbauoffensive, eine Reform der BUAK, die Aktion altersgerechte Wohnungsadaptierung, eine Qualifizierungsoffensive und die Lehrlingsoffensive der Bauwirtschaft.


Autor:

Datum: 14.12.2012

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

Mit dem spitz formulierten Arbeitstitel „Lego für Erwachsene – Modulbau: Die Lösung für die Zukunft“ startete die Blaue Lagune mit ihrer Dialogreihe in einen heißen Herbst – denn nicht minder zugespitzt verlief die Debatte. Ein bunt besetztes Podium tauschte sich leidenschaftlich über Begrifflichkeiten aus und war beim Pro und Contra mitunter sehr gegensätzlicher Meinung. Hausherr Erich Benischek, Initiator der Informationsreihe, bilanzierte am Ende des Abends: „Es zeigt sich, dass sich die Debatte an Definitionen aufhängt. Wir als Blaue Lagune sind gefordert, Aufklärungsarbeit zu leisten.“

Eugen Otto, Inhaber der Otto Immobilien GmbH, wurde mit dem Silbernen Ehrenzeichen des Landes Wien ausgezeichnet.

Der Neue im Führungsquartett: Günter Populorum ist der frisch gekürte CFO bei Invester United Benefits und ergänzt ab sofort das Führungsteam rund um die beiden Gründer Franz Kollitsch und Erwin Krause sowie den operativen Geschäftsleiter Michael Klement.

Lukas Sattlegger, seit 2015 beim Bauträger Glorit für die Bereiche Marketing und Controlling zuständig, hat als frisch gekürter Prokurist jetzt auch die Vertriebsagenden übernommen. Sein Fokus wird laut Aussendung auf der Weiterentwicklung von Vertrieb und Marketing liegen.

Im September 2017 rückt mit Thomas Maderbacher ein ausgewiesener Techniker in die Geschäftsführung der in der Wiener Stadtwerke Holding organisierten Wiener Netze nach. Laut Vorstandsbeschluss wird der bisherige Hauptabteilungsleiter (Bereiche: Kundendienst, IKT und Netzplanung) das Führungstrio komplettieren und künftig neben Gerhard Fida und Hermann Nebel die Netz-Agenden verantworten. Seine Vorgängerin Karin Zipperer ist in den Vorstand der Asfinag gewechselt.