Ehrenzeichen für Heinz Neumann

Prof. Dipl. Ing. Heinz Neumann hat das Stadtbild Wiens bereits mit zahlreichen Projekten geprägt. Nun überreichte Landeshauptmann Michael Häupl dem Architekten das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien.

Heinz Neumann begann seine Karriere mit dem Studium an der TU Wien, ab 1968 war er bei Architekt Karl Schwanzer tätig, sein eigenes Büro Neumann & Partner gründete er 1971. Spätestens seit 1999 mit der Erstellung eines ersten Masterplans für die Donau City, ist Neumann fixer Bestandteil der Wiener Architektur.

Prägend für Stadtbild

So zeichnet er zum Beispiel für den dortigen Ares Tower und mit Hans Hollein für den Saturn Tower verantwortlich. Weitere bedeutende Projekte, auch in Zusammenarbeit mit anderen namhaften Architekten sind zum Beispiel der UNIQUA Tower, die Bahnhof City Wien West, der Wohnturm Kundratstraße und das Goldene Quartier.

Neue Impulse

Anlässlich seiner Auszeichnung mit dem Goldenen Ehrenzeichen, betonte der begeisterte Wiener, dass Architektur "lesbar" und ein Spiegelbild der Gesellschaft sein und nicht dem Selbstzweck dienen sollte. Wohnbaustadtrat Michael Ludwig würdigte diese Maxime in seiner Laudatio und unterstrich, dass Neumanns Arbeit auch für bestehende Gebäude "neue architektonische Impulse gebracht" hätte.


AutorIn:

Datum: 26.05.2015

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

In genau einer Woche, am 22. September 2016, ist es so weit: Dann wird zum zehnten Mal der Cäsar vergeben. Die Finalisten für den Immobilienaward in den Kategorien Bauträger, Makler, Immobilienverwalter, Immobiliendienstleister, Small Diamond, Immobilien-Manager, Cäsar International und Lebenswerk stehen bereits fest. In einer Galanacht im Metro Kinokulturhaus mit rund 160 Entscheidern der Immobilienbranche werden die Sieger feierlich gekürt.

Sechs Jahre nach ihrem Einstieg beim Dachfensterhersteller Velux Österreich ist die gebürtige Niederösterreicherin Claudia Eder zur Marketingleiterin avanciert. Die Werbespezialistin übernimmt damit die gesamte Verantwortung für alle Marketing- und Kommunikationsaktivitäten des Unternehmens.

Das internationale Schalungsunternehmen Doka holte per 1.7.2016 Jens Günther, einen erfahrenen diplomierten Bauingenieur an Bord. Mit Beginn 2017 wird Jens Günther dann den Vorsitz der Geschäftsführung von Jürgen Obiegli übernehmen.

Georg Kapsch wurde diesen Monat durch seine Wiederwahl bis 2020 als Präsident der Industriellenvereinigung bestätigt. Wohnnet gratuliert herzlich - und kürt den Industrie-Chef zum wohnnet Business-Kopf der Woche.

Für ihre Vertriebsleitung holen die Wopfinger Baustoffexperten Josef Ernst aus Deutschland zurück nach Österreich. Zuletzt war er Vertriebsleiter für den Bereich Wärmedämmverbundsysteme bei Hilti Deutschland.