Ehrenzeichen für Heinz Neumann

Prof. Dipl. Ing. Heinz Neumann hat das Stadtbild Wiens bereits mit zahlreichen Projekten geprägt. Nun überreichte Landeshauptmann Michael Häupl dem Architekten das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien.

Heinz Neumann begann seine Karriere mit dem Studium an der TU Wien, ab 1968 war er bei Architekt Karl Schwanzer tätig, sein eigenes Büro Neumann & Partner gründete er 1971. Spätestens seit 1999 mit der Erstellung eines ersten Masterplans für die Donau City, ist Neumann fixer Bestandteil der Wiener Architektur.

Prägend für Stadtbild

So zeichnet er zum Beispiel für den dortigen Ares Tower und mit Hans Hollein für den Saturn Tower verantwortlich. Weitere bedeutende Projekte, auch in Zusammenarbeit mit anderen namhaften Architekten sind zum Beispiel der UNIQUA Tower, die Bahnhof City Wien West, der Wohnturm Kundratstraße und das Goldene Quartier.

Neue Impulse

Anlässlich seiner Auszeichnung mit dem Goldenen Ehrenzeichen, betonte der begeisterte Wiener, dass Architektur "lesbar" und ein Spiegelbild der Gesellschaft sein und nicht dem Selbstzweck dienen sollte. Wohnbaustadtrat Michael Ludwig würdigte diese Maxime in seiner Laudatio und unterstrich, dass Neumanns Arbeit auch für bestehende Gebäude "neue architektonische Impulse gebracht" hätte.


AutorIn:

Datum: 26.05.2015

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

Der Aufsichtsrat der Warimpex Finanz- und Beteiligungs Aktiengesellschaft hat Daniel Folian einstimmig zum neuen Finanzvorstand bestellt. Mit Jahresbeginn 2018 tritt er die Nachfolge von Georg Folian an, der aus dem Vorstand ausscheidet.

Die Immobilienfachfrau wechselt in eine neue Rolle. Nach einigen Jahren in der Leitung eines großen Immobilienunternehmens ist sie mit viel Frauenpower und dem „Denich Real Immobilienservice“ am Start.

Wie der Immobilienkonzern mitteilt, werde der CEO das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum Jahreswechsel, spätestens aber zum 31. März 2018 aus gesundheitlichen Gründen verlassen. Nachfolger wird Andreas Quint.

Wie seit heute bekannt ist, hat der Aufsichtsrat der Wienerberger AG die Mandate für den Vorstandsvorsitzenden Heimo Scheuch und CFO Willy Van Riet (links im Bild) um fünf Jahre verlängert. Die Funktionsperiode wäre für beide mit 1. April 2018 abgelaufen.

Erst zu Jahresbeginn war Christoph Schäffer an die Spitze der NOE Immobilien Development AG (NID) gerückt, jetzt meldet das Unternehmen, dass der Vorstandsvorsitzende per 28. Februar 2018 aus dem Konzern ausscheiden wird. Die Neuausschreibung soll zeitnah erfolgen.

Gregor Zentner-Gröbl leitet ab sofort die Abteilung Technik, Planung und Bau der 6B47 Real Estate Investors AG. Beim Immobilienentwickler soll der Baumanger die geplante Expansion weitreichend mitgestalten.

Sorin Scurtu ist neuer Teamleiter für den Bereich Geschäftsflächen. Unter seiner Führung soll die Vermittlung von Fachmärkten und Einkaufszentren verstärkt in Angriff genommen werden.