Das Innenleben des Floridotower

Der Tower bietet seinen Mietern alle denkbaren Annehmlichkeiten: Von der Top-Büroausstattung welche die Basis für einen erfolgreichen Arbeitsalltag bietet, über das moderne Konferenzzentrum Florido Lounge bis hin zur Kinderbetreuung.

Da nicht nur Lage, Aussicht und Verkehrsanbindung wichtige Faktoren sind, um erfolgreiches Arbeiten zu ermöglichen, lässt der floridotower auch bei der Innenausstattung keine Wünsche offen.

Hochmoderne Büros,inividuell gestaltbar, für jede Firmengröße.

Die konzeptionelle Gestaltung lässt Ihnen jegliche Freiheit hinsichtlich der Anordnung und Einrichtung des Büros, ob Einzel-, Gruppen-, oder Großraumbüros.


Aufgrund der außergewöhnlich flexiblen Strukturen lassen sich von großen offenen Büroformen - den so genannten "open space offices" - bis hin zur kleinsten Einheit - den so genannten "think tanks" - alle Möglichkeiten verwirklichen.

Serviceangebote für die Mieter

Seinen Mietern und derenMitarbeiternbietet der floridotower zudem eine Vielfalt von Annehmlichkeiten direkt im Hause:

  • Betriebsrestaurant mit täglich wechselnden Mittagsmenü
  • Catering für Veranstaltung und Besprechungen
  • Sicherheitsdienst 24 h/7 Tage die Woche
  • Zentraler Empfang mit Helpdesk
  • Kindergarten
  • Bankomat in der Lobby
  • Facilitymanagement im Gebäude
  • Parkplätze für Besucher gratis
  • Innenhof als Grünoase
  • Intranet zur Kommunikation der Mieter untereinander, mit dem Facility Management und den Servicepartnern (Mietwagenservice, Lebensmittellieferdienst, Corporate Rates in ausgewählten Hotels usw.)
  • Reinigungsservice
  • Pflanzendienst

Bei Interessekönnen sichNeumieter zudem einen kostenlosen Belegungsplan erstellen lassen.

Open Space Office - ca. 810 Quadratm. im 29. OG

floridotower © floridotower

Konferenzzentrum Florido Lounge

In 100 Meter Höhe bietet das hochmoderne Konferenz- und Veranstaltungszentrumalles, was man für einen eindrucksvollen Business-Event in Wien braucht.

Ob Seminare, Präsentationen, Diskussionen, Pressekonferenzen oder Firmenfeiern: Die Florido Lounge ist der ideale Ort für Veranstaltungen für 10 bis 240 Personen - Catering und benötigtes Personal inklusive.

  • Tages- und Abendveranstaltungen mit Panoramablick
  • Lounge (80–150 Personen)
  • Raum „Wien“ (50–120 Personen)
  • Raum „Kahlenberg/Klosterneuburg“ (10–70 Personen)
  • Gesamte Florido Lounge (bis zu 240 Personen)
  • Repräsentativer Empfang, modernes Ambiente, Designermöbel
  • Individuelle Klimatisierung, öffenbare Fenster
  • Komplette Business-Technik (Beamer, Leinwand, Internet, Verkabelung etc.)
  • Tiefgarage für Eventteilnehmer
  • Auf Wunsch Catering im Haus

www.floridolounge.at

floridotower © floridotower

floridotower © floridotower

floridotower © floridotower


Autor:

Datum: 07.12.2012

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Immobilienprojekte

Vor einem Jahr ist für die Bürogebäude QBC 3 und QBC 4 im Wiener Quartier Belvedere Central der Baustart erfolgt. Zur Sommersonnenwende 2017 wurde jetzt der finale Countdown eingeläutet. Fertiggestellt sein sollen beide Bauteile noch im heurigen Jahr, wie die Projektentwickler von UBM im Rahmen der Gleichenfeier verraten haben. Zudem ist man bereits vollvermietet.

Das ehemalige Hauptpostgebäude im Wiener Stubenviertel wird zum „Post Palais“: Geplant sind rund 80 Eigentumswohnungen im klassischen Stilaltbau und zeitgeistige Penthouses, die ab sofort zum Verkauf stehen und von der IVV vertrieben werden. Eine Luxusherberge und ein Restaurant sollen an der historischen Adresse ebenso Platz finden. Für den Umbau wurde ein Architektentrio engagiert. Baubeginn ist noch im heurigen Jahr. Spätestens Anfang 2020 sollen Bewohner und Hotelgäste einchecken können.

Die Buwog Group realisiert im Wiener Stadterweiterungsgebiet Seestadt Aspern gleich drei Projektteile: Geplant sind 285 freifinanzierte Eigentums- und Vorsorgewohnungen in „See See Home“, „See See Living“ und „See See Tower“. Der Spatenstich erfolgte dieser Tage, fertiggestellt sein soll die Anlage laut Konzerninformationen im Frühling 2019.

Übergabe des ersten Wiener Wohnprojekts der NOE Immobilien Development (NID) in der Ghelengasse: 17 Eigentumswohnungen in Ober St. Veit sind fertiggestellt und stehen kurz vor der Übergabe. Ende Juni lädt der Immobilienentwickler im Rahmen eines Open House-Events Anrainer und Interessierte zum Wohnungsschnuppern ein.

Nahe an der Oberen alten Donau, inmitten von sehr viel Grün zieht die Buwog 96 freifinanzierte Eigentumswohnungen hoch. Diese Woche wurde mit 150 Projektpartnern (im Bild) Richtfest gefeiert. Die Anlage in Wien Floridsdorf soll im April 2018 bezugsfertig sein.

Nicht nur an den Rändern verändert Wien sein Gesicht. Auch im Stadtentwicklungsgebiet Nordbahnhof fahren die Bagger auf. Das rund 75 Hektar große Areal wird bis zum Jahr 2025 als Wohn- und Bürogebiet neu in Wert gesetzt. Mit dem Spatenstich für „Nord Star Living“ hat die Strabag Real Estate dort auch ihr nächstes Wohnprojekt in der Ernst-Melchior-Gasse am Start.

Vor einigen Wochen wurde das Wohnbauprojekt „Quartier Zentral“ in der niederösterreichischen Landeshauptstadt präsentiert. Dieser Tage wurde mit den Arbeiten für den ersten Bauteil begonnen. In Summe werden vom Immobilienentwickler Corag rund 40 Millionen Euro investiert. Mit der Vermietung soll noch diesen Sommer begonnen werden.

Der deutsche Immobilienentwickler Vestwerk macht Nägel mit Köpfen: In der Mariahilferstraße 110 erfolgte dieser Tage der Spatenstich für das gemischt genutzte Projekt „Kronenhaus“. Bis Mitte 2019 entstehen in der zentralen Shoppingmeile 34 Serviced Apartments. Zusätzlich werden auf insgesamt drei Stockwerken rund 2.100 Quadratmeter Retailfläche für einen Großmieter realisiert. Wertvolles Gut: Sehr viel Grün in Citylage.

Niederösterreichs Landeshaupstadt wächst, Wohnraum ist mittlerweile Mangelware. Jetzt entwickelt im St. Pöltner Entwicklungsgebiet „Gesundheitsbezirk“ die in Wien beheimatete Corag das Wohnbauprojekt „Quartier Zentral“. Mit an Bord: Die Semper Constantia Immo Invest GmbH, die für die VBV – Vorsorgekasse in eine hochwertige Wohnanlage mit viel Grün- und Spielfläche investiert, und die Erste Immobilien KAG, die bei einem Wohnprojekt mittlerer Preisklasse dabei ist.