Das Innenleben des Floridotower

Der Tower bietet seinen Mietern alle denkbaren Annehmlichkeiten: Von der Top-Büroausstattung welche die Basis für einen erfolgreichen Arbeitsalltag bietet, über das moderne Konferenzzentrum Florido Lounge bis hin zur Kinderbetreuung.

Da nicht nur Lage, Aussicht und Verkehrsanbindung wichtige Faktoren sind, um erfolgreiches Arbeiten zu ermöglichen, lässt der floridotower auch bei der Innenausstattung keine Wünsche offen.

Hochmoderne Büros,inividuell gestaltbar, für jede Firmengröße.

Die konzeptionelle Gestaltung lässt Ihnen jegliche Freiheit hinsichtlich der Anordnung und Einrichtung des Büros, ob Einzel-, Gruppen-, oder Großraumbüros.


Aufgrund der außergewöhnlich flexiblen Strukturen lassen sich von großen offenen Büroformen - den so genannten "open space offices" - bis hin zur kleinsten Einheit - den so genannten "think tanks" - alle Möglichkeiten verwirklichen.

Serviceangebote für die Mieter

Seinen Mietern und derenMitarbeiternbietet der floridotower zudem eine Vielfalt von Annehmlichkeiten direkt im Hause:

  • Betriebsrestaurant mit täglich wechselnden Mittagsmenü
  • Catering für Veranstaltung und Besprechungen
  • Sicherheitsdienst 24 h/7 Tage die Woche
  • Zentraler Empfang mit Helpdesk
  • Kindergarten
  • Bankomat in der Lobby
  • Facilitymanagement im Gebäude
  • Parkplätze für Besucher gratis
  • Innenhof als Grünoase
  • Intranet zur Kommunikation der Mieter untereinander, mit dem Facility Management und den Servicepartnern (Mietwagenservice, Lebensmittellieferdienst, Corporate Rates in ausgewählten Hotels usw.)
  • Reinigungsservice
  • Pflanzendienst

Bei Interessekönnen sichNeumieter zudem einen kostenlosen Belegungsplan erstellen lassen.

Open Space Office - ca. 810 Quadratm. im 29. OG

floridotower © floridotower

Konferenzzentrum Florido Lounge

In 100 Meter Höhe bietet das hochmoderne Konferenz- und Veranstaltungszentrumalles, was man für einen eindrucksvollen Business-Event in Wien braucht.

Ob Seminare, Präsentationen, Diskussionen, Pressekonferenzen oder Firmenfeiern: Die Florido Lounge ist der ideale Ort für Veranstaltungen für 10 bis 240 Personen - Catering und benötigtes Personal inklusive.

  • Tages- und Abendveranstaltungen mit Panoramablick
  • Lounge (80–150 Personen)
  • Raum „Wien“ (50–120 Personen)
  • Raum „Kahlenberg/Klosterneuburg“ (10–70 Personen)
  • Gesamte Florido Lounge (bis zu 240 Personen)
  • Repräsentativer Empfang, modernes Ambiente, Designermöbel
  • Individuelle Klimatisierung, öffenbare Fenster
  • Komplette Business-Technik (Beamer, Leinwand, Internet, Verkabelung etc.)
  • Tiefgarage für Eventteilnehmer
  • Auf Wunsch Catering im Haus

www.floridolounge.at

floridotower © floridotower

floridotower © floridotower

floridotower © floridotower


Autor:

Datum: 07.12.2012

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Immobilienprojekte

Eine breite Zone außerhalb des Wiener Gürtels – zwischen Wienfluss und Währing – wird als Wohngebiet immer beliebter. Das ruft auch immer mehr Immobilienentwickler auf den Plan. Auch die Rustler Gruppe ist verstärkt vor Ort. Wie das Unternehmen nun bekannt gab, wird ab 2018 in Wien 15 und Wien 16 noch mehr neuer Wohnraum geschaffen.

Die oberösterreichische Consulting Company meldet starkes Käuferinteresse beim Wiener Projekt Arndtstraße. Kurz vor Baubeginn seien bereits 95 Prozent der Wohnungen verkauft, aktuell wären nur mehr zwei der 38 Einheiten im Erweiterungsteil des „wohn:park:zwölf" verfügbar.

Dachgleiche in der Donaustädter Trondheimgasse: Die Strabag Real Estate, Bezirkspolitik und sowie das planenden Architekturbüro einszueins gaben sich im Wiener Norden ein Stelldichein. Fertiggestellt soll das neue Quartier im kommenden Herbst sein.

Im kommenden Herbst sollen die ersten Mieter einziehen – erst kürzlich wurde beim Projekt „Square plus", das von der Strabag Real Estate (SRE) in der Wiener Muthgasse entwickelt wird, die Dachgleiche gefeiert: Mit dabei waren Vertreter des Bezirks Döbling, das planende Architekturbüro HNP architects sowie die Generalunternehmerinnen Strabag und Porr.

Die Zinshaussanier von wohninvest haben im Döblinger Kahlenbergerdorf die Renovierung zweier historischer Objekte, die zumindest auf das frühe 17. Jahrhundert zurückgehen, abgeschlossen. Das im Rahmen eines Bauherrenmodells sanierte Ensemble wurde zu Beginn der Woche an die privaten Investoren übergeben.

Verkaufsstart in Köln: Im Zuge ihrer Portfolio-Optimierung trennt sich die Immofinanz von einer gemischt genutzten Immobilie. Wie das Unternehmen meldet, werde unter anderem das sogenannte Friesenquartier verkauft. Ebenfalls in der Domstadt angesiedelt und im Zuge eines Forward Purchase veräußert wird das noch von der Immofinanz zu realisierende Hotelentwicklungsprojekt im Gerling Quartier (im Bild). Weiters auf der Verkaufsliste steht dort auch ein zweiter Bauabschnitt. Neuer Eigentümer wird ein Joint Venture der deutschen Unternehmen Quantum Immobilien AG mit der Proximus Real Estate AG.

Seit Dezember 2015 wird im neu entstehenden Wohnpark in Wien-Liesing gebaut. Jetzt gaben sich Vertreter der Bezirkspolitik, Architekt Peter Lorenz und Strabag-Baumeister Gerald Urban bei der Projekt-Gleichenfeier ein Stelldichein.

Die Rustler Gruppe meldet den Vermarktungsstart für das in Sanierung stehende Wohnprojekt „City Corner M 139“ in Wien Margareten. Die 26 freifinanzierten Wohnungen sollen im Herbst 2018 bezugsfertig sein.

Vom Büro zum Hotelhochhaus: Die Novum Hotel Group und Immofinanz bauen den bestehenden Office-Standort neben den Twin Towers am Wienerberg zum "Holiday Inn Vienna – South" um. Geplant sind 201 Zimmer, plus Frühstücksrestaurant im 22. Stock. Eröffnet werden soll der neue Komplex Anfang 2019.