Das Innenleben des Floridotower

Der Tower bietet seinen Mietern alle denkbaren Annehmlichkeiten: Von der Top-Büroausstattung welche die Basis für einen erfolgreichen Arbeitsalltag bietet, über das moderne Konferenzzentrum Florido Lounge bis hin zur Kinderbetreuung.

Da nicht nur Lage, Aussicht und Verkehrsanbindung wichtige Faktoren sind, um erfolgreiches Arbeiten zu ermöglichen, lässt der floridotower auch bei der Innenausstattung keine Wünsche offen.

Hochmoderne Büros,inividuell gestaltbar, für jede Firmengröße.

Die konzeptionelle Gestaltung lässt Ihnen jegliche Freiheit hinsichtlich der Anordnung und Einrichtung des Büros, ob Einzel-, Gruppen-, oder Großraumbüros.


Aufgrund der außergewöhnlich flexiblen Strukturen lassen sich von großen offenen Büroformen - den so genannten "open space offices" - bis hin zur kleinsten Einheit - den so genannten "think tanks" - alle Möglichkeiten verwirklichen.

Serviceangebote für die Mieter

Seinen Mietern und derenMitarbeiternbietet der floridotower zudem eine Vielfalt von Annehmlichkeiten direkt im Hause:

  • Betriebsrestaurant mit täglich wechselnden Mittagsmenü
  • Catering für Veranstaltung und Besprechungen
  • Sicherheitsdienst 24 h/7 Tage die Woche
  • Zentraler Empfang mit Helpdesk
  • Kindergarten
  • Bankomat in der Lobby
  • Facilitymanagement im Gebäude
  • Parkplätze für Besucher gratis
  • Innenhof als Grünoase
  • Intranet zur Kommunikation der Mieter untereinander, mit dem Facility Management und den Servicepartnern (Mietwagenservice, Lebensmittellieferdienst, Corporate Rates in ausgewählten Hotels usw.)
  • Reinigungsservice
  • Pflanzendienst

Bei Interessekönnen sichNeumieter zudem einen kostenlosen Belegungsplan erstellen lassen.

Open Space Office - ca. 810 Quadratm. im 29. OG

floridotower © floridotower

Konferenzzentrum Florido Lounge

In 100 Meter Höhe bietet das hochmoderne Konferenz- und Veranstaltungszentrumalles, was man für einen eindrucksvollen Business-Event in Wien braucht.

Ob Seminare, Präsentationen, Diskussionen, Pressekonferenzen oder Firmenfeiern: Die Florido Lounge ist der ideale Ort für Veranstaltungen für 10 bis 240 Personen - Catering und benötigtes Personal inklusive.

  • Tages- und Abendveranstaltungen mit Panoramablick
  • Lounge (80–150 Personen)
  • Raum „Wien“ (50–120 Personen)
  • Raum „Kahlenberg/Klosterneuburg“ (10–70 Personen)
  • Gesamte Florido Lounge (bis zu 240 Personen)
  • Repräsentativer Empfang, modernes Ambiente, Designermöbel
  • Individuelle Klimatisierung, öffenbare Fenster
  • Komplette Business-Technik (Beamer, Leinwand, Internet, Verkabelung etc.)
  • Tiefgarage für Eventteilnehmer
  • Auf Wunsch Catering im Haus

www.floridolounge.at

floridotower © floridotower

floridotower © floridotower

floridotower © floridotower


Autor:

Datum: 07.12.2012

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Immobilienprojekte

Film ab für die finale Bauphase 204 freifinanzierter Eigentumswohnungen im Grünen: Auf dem Terrain der ehemaligen Filmstudios in Wien Liesing luden die Projektpartner gestern zum traditionellen Baustellentermin. Mit dabei: Bauherren, Architekten, Investoren, Arbeiter, Projektpartner und die ersten Bewohner und Eigentümer. Was zu erfahren war: 65 Prozent der Wohnungen sind bereits verkauft.

Der Wohnungsmarkt in und rund um Wien bleibt angespannt. Das bekommt auch die niederösterreichische Landeshauptstadt zu spüren, wo aufgrund von Zuzug und guter Verkehrsanbindung die Zahl der Wohnungssuchenden weiter steigt. High-Quality-Objekte sind daher Mangelware – im Bereich Eigentum und besonders auch im Mietsegment. Mit dem Bau der Design-Wohnhausanlage „max.living“ will die Semper Constantia Immo Invest hier das Angebot erweitern. Motto: „Schöner als Kaufen“.

In einem Jahr wird das Wiener Wohnprojekt „Laendyard“, in Teilen ein Joint Venture von JP Immobilen und CA Immo an der Erdberger Lände, fertiggestellt sein. Schon gestern mischten sich im Rahmen der Gleichenfeier besonders viele Neo-Eigentümer unter die Projektpartner, Medienvertreter und Bauarbeiter. 93 Prozent der insgesamt 270 im Bau befindlichen Eigentums- und Vorsorgewohnungen an der Erdberger Lände seien bereits verkauft worden, wie Exklusivvermarkter JP Immobilien im Zuge der Begehung betont hat.

Das derzeit von der UBM-Tochter „Münchner Grund Immobilien Bauträger GmbH“ entwickelte Hotel- und Büroimmobilienprojekt wechselt nun im Rahmen eines Forward Deals für 190 Millionen Euro den Besitzer. Die Übergabe an einen offenen Spezialfonds der Real I.S.-Gruppe wurde für den Sommer 2018 vereinbart. Knapp 40 Prozent des Kaufpreises werden laut Konzerninformationen noch in diesem Jahr in die UBM-Kasse fließen.

Eine Turmbaustelle in der Krakauer Innenstadt wurde über Jahrzehnte zum Dauerzustand. Doch die Strabag macht dem Dämmerschlaf jetzt ein Ende. Für einen Investor wird an Ort und Stelle ein aus fünf Gebäuden bestehendes Geschäftszentrum, das Unity Centre, errichtet. Geschätzte Kosten: rund 89 Millionen Euro. Wo jetzt noch der unvollendete Bau steht, soll das höchste Gebäude der Stadt in die Höhe wachsen.

In Bukarest entwickelt die CA Immo für rund 75 Millionen Euro das Büroprojekt Orhideea Towers. Der Bau soll im ersten Halbjahr fertiggestellt sein. Der Vorvermietungsgrad liegt aktuell bei 65 Prozent, wie das Unternehmen heute mitgeteilt hat. Darin enthalten ist der jüngste Vertragsabschluss mit einem Softwareunternehmen, das mehr als 9.000 Quadratmeter beziehen wird.

Die Nachfrage nach Apartment-Hotels, professionell serviciert und gut ausgestattet, steigt: in heimischen City-Lagen wie auch in der niederländischen Metropolregion Amsterdam. Dort wurde nun die „City Identity Apartments“ von der IG Immobilien weiter ausgebaut und 33 neue Einheiten an den lokalen Betreiber „A-partments“ übergeben.

Mit August 2017 konnte das Buwog-Wohnprojekt „Southgate“ in Wien Meidling vorzeitig abgeschlossen werden. Die Anlage erstreckt sich auf fünf freistehende Objekte mit 78 Mietwohnungen und 264 freifinanzierten Eigentumswohnungen. Einige Objekte sind noch zu haben.

Bauträgerprojekt im niederösterreichischen Biedermannsdorf: Vario-Haus errichtet in der Marktgemeinde mehrere Doppelhäuser sowie ein Mehrparteienhaus in Niedrigenergiebauweise. Der Bedarf nach neuem Wohnraum im Wiener Umland sei enorm, die Nachfrage nach den neuen Domizilen am Mühlbach bereits kurz vor Baubeginn hoch, wie der Fertighausanbieter meldet. Die ersten Bewohner sollen bereits im Frühjahr 2018 an neuer Adresse ihre Zelte aufschlagen.