Mauerlechner in Geschäftsführung von wohnnet Medien

Die Wohnnet Medien GmbH hat mit Richard Mauerlechner einen neuen Geschäftsführer. Der Medienmanager will den Kurs "deutlich auf Expansion stellen" und ein "noch breiteres Portfolio bieten".

Richard Mauerlechner wurde kürzlich zum weiteren Geschäftsführer der wohnnet Medien GmbH bestellt, zu der auch immonet.at gehört, und bildet nun gemeinsam mit Peter Erlebach die Führungsspitze von Österreichs reichweitenstärkstem Medienhaus in den Bereichen Wohnen, Bauen und Immobilien.

Klare Positionierung

Mauerlechner wechselte im August 2012 von der medianet Verlag AG, als Verlagsleiter und Herausgeber zu wohnnet Medien und war von Anfang an für das New Business Development, die Neuausrichtung der Verlagsprodukte und die Vernetzung mit den Onlineportalen verantwortlich. „Ich bin überzeugt mit der gebündelten Kraft unserer verbundenen Medienhäuser, dem Markt in Österreich neue Impulse zu geben und innovative, neue Services und Produkte zur Verfügung zu stellen. Wir werden unseren Kunden und Konsumenten im Onlinebereich ein noch besseres und breiteres Portfolio bieten und unsere Printmagazine solide weiter den Marktbedürfnissen anpassen. Ich freue mich darauf den Kurs der wohnnet Medien GmbH deutlich auf Expansion zu stellen und unsere Marken wohnnet und immonet, glasklar am Markt zu positionieren".

Peter Erlebach stieg im Mai letzten Jahres als geschäftsführender Gesellschafter aus, indem er seine Anteile an die neu entstandene Weekend Online GmbH, dem neuen Unternehmen rund um die Mediengruppe von Christian Lengauer verkaufte und seither als Geschäftsführer wohnnet steuerte. Lengauers Weekend Online GmbH hält nun 49% an der wohnnet Medien GmbH und stellt gemeinsam mit der deutschen Unternehmensfamilie Heise (Hannover) die Eigentümerstruktur des Unternehmens.

Auf Expansionskurs

Christian Lengauer, Geschäftsführer Weekend Online über die neue Geschäftsleitung: „Unsere Zeichen stehen klar auf Expansion und die Ausweitung unseres Portfolios. Wir verbinden mit der Bestellung von Richard Mauerlechner in die Geschäftsführung langjähriges, solides Know-How mit Innovationskraft und Verkaufspower um den Markt noch besser zu versorgen“.

wohnnet Medien © wohnnet Medien

Markus Frischengruber ergänzt die Geschäftsleitung als Prokurist.

Der Betriebswirt Markus Frischengruber wurde im Zuge der Ausweitung der Führungsmannschaft zum Prokuristen und sohin ebenfalls in die Geschäftsleitung des Medienhauses bestellt. Frischengruber wird wie bisher für die Vertriebsleitung verantwortlich sein.


Autor:

Datum: 27.03.2014

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

Die Immobilienfachfrau wechselt in eine neue Rolle. Nach einigen Jahren in der Leitung eines großen Immobilienunternehmens ist sie mit viel Frauenpower und dem „Denich Real Immobilienservice“ am Start.

Wie der Immobilienkonzern mitteilt, werde der CEO das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum Jahreswechsel, spätestens aber zum 31. März 2018 aus gesundheitlichen Gründen verlassen. Nachfolger wird Andreas Quint.

Wie seit heute bekannt ist, hat der Aufsichtsrat der Wienerberger AG die Mandate für den Vorstandsvorsitzenden Heimo Scheuch und CFO Willy Van Riet (links im Bild) um fünf Jahre verlängert. Die Funktionsperiode wäre für beide mit 1. April 2018 abgelaufen.

Erst zu Jahresbeginn war Christoph Schäffer an die Spitze der NOE Immobilien Development AG (NID) gerückt, jetzt meldet das Unternehmen, dass der Vorstandsvorsitzende per 28. Februar 2018 aus dem Konzern ausscheiden wird. Die Neuausschreibung soll zeitnah erfolgen.

Gregor Zentner-Gröbl leitet ab sofort die Abteilung Technik, Planung und Bau der 6B47 Real Estate Investors AG. Beim Immobilienentwickler soll der Baumanger die geplante Expansion weitreichend mitgestalten.

Sorin Scurtu ist neuer Teamleiter für den Bereich Geschäftsflächen. Unter seiner Führung soll die Vermittlung von Fachmärkten und Einkaufszentren verstärkt in Angriff genommen werden.

Die Immobilienfachfrau und Vorstandsvorsitzende der zur Vienna Insurance Group zählenden VIG Asset Management a.s. wurde ins Gremium gewählt. Der Immobilienkonzern hält damit im Aufsichtsrat bereits bei einer Frauenquote von mehr als 30 Prozent.