Gesunde Mitarbeiter - Rückgrat für Unternehmen

Eine gesunde und motivierte Belegschaft bildet das Rückgrat für Unternehmen. Doch zunehmend überfüllte Arztpraxen stehlen nicht nur Zeit, sie verzögern auch die Behandlung. Das Gesundheitszentrum mediclass bietet hier eine Alternative: Privatmedizin zum Krankenkassentarif.

Wenn Mitarbeiter krank sind, fehlt nicht nur Arbeitskraft, es entstehen auch Kosten. Die Gesundheit der Mitarbeiter sollte nicht zuletzt deshalb aktiv gefördert werden. Doch aufgrund der Reduktion der Spitalsressourcen müssen Patienten in den meisten Fällen lange Wartezeiten auf einen Termin beim Arzt in Kauf nehmen und auch vor Ort vergehen nicht selten zahlreiche Minuten wenn nicht Stunden, bis die Diagnose starten kann.

Krankenstandskosten senken

Das Gesundheitszentrum mediclass setzt genau hier an und bietet einen umfassenden Mix aus klassischer Schulmedizin und Alternativmedizin unter einem Dach. Gegen einen Jahresbeitrag genießen die Patienten umfassende und schnellste Versorgung, ohne langes Warten auf einen Termin. Außerdem inklusive ist ein jährlicher Premium Gesundheits-Check, bei dem mögliche Risiken und Erkrankungen rechtzeitig erkannt und behandelt werden. Die Gefahr von langfristigen Krankenständen und chronischen Beschwerden können so mit einem Zeitaufwand von nur zwei Stunden im Jahr frühzeitig erkannt und entsprechend vermieden werden. So soll eine langfristige Senkung von Krankenstandskosten um bis zu 34 Prozent möglich sein. Bei der Untersuchung werden Ihre Mitarbeiter an einem Tag in einem Zug vom Scheitel bis zur Sohle untersucht und müssen nicht für jedes Fachgebiet die Praxis wechseln und verschiedene Termine vereinbaren.

Steuerlich absetzbar

Ein weiterer Pluspunkt: Der Aufwand für die Jahresmitgliedschaft ist für das Unternehmen steuerlich absetzbar. Die Honorare für die Behandlungen entsprechen in etwa dem Betrag, den die Krankenkassen ihren Versicherten rückvergüten. Zudem kümmert sich mediclass um die Einreichung zur Kostenrückerstattung bei der Sozialversicherung des Patienten. Bei mediclass stehen mehr als 60 Ärzte und Therapeuten aus 14 Fachrichtungen und modernste medizinische Ausrüstung zur Verfügung.


AutorIn:

Datum: 24.04.2015

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

Neu in der Führungsriege: Die Asamer Baustoffe AG holt Harald Fritsch als Vorstand für Finanzen ins Boot. Er hat mit 16. August 2017 das Vorstandsmandat übernommen. Sein Vorgänger, Thomas Tschol, scheidet laut Presseinformationen aus dem Unternehmen aus.

Neo-Teamleiter Herbert Lukitsch (im Bild) verstärkt ab sofort die Führungsebene der Rustler Baumanagement GmbH, die auf Dienstleistungen der Bauplanung und des Projektmanagements spezialisiert ist. In seiner neuen Funktion ist Lukitsch direkt dem Geschäftsführer unterstellt und verantwortet das operative Geschäft des Bereiches für Großprojekte, wie insbesondere die Sanierung von Gebäuden oder Dachgeschossausbauten, wie es in einer Aussendung des Unternehmens heißt.

Auf Einladung von GBCI Europe und ATP sustain diskutierten Experten in der Blauen Lagune vor Fachpublikum den Ist-Stand in Fragen der Gebäudezertifizierung und gaben Prognosen für die möglichen, nachhaltigen Standards von morgen ab. Am Podium unter Leitung von Blaue Lagune-Chef Erich Benischek mit dabei: Kay Killmann von GBCI Europe, Michael Haugeneder von ATP sustain, Andreas Köttl – value one und ÖGNI-Präsident –, Joseph Marfi von Turner & HuGBC sowie Andreas Lindinger aus der denkstatt.

Neues Partner-Quartett. Wie das Büro von HD Architekten mitteilt, rücken vier Mitarbeiter in die Spitze des Unternehmens auf. Ab jetzt mit dabei: Architekt Gottfried Baumgartner (im Bild: Zweiter von rechts), Baumeister Wolfgang Diewald (Erster von links) sowie die Architekten Peter Herzog (Erster von rechts) und August Hufnagl (Zweiter von links).

Der Fachverband der Immobilien- und Vermögenstreuhänder der Wirtschaftskammer Österreich hat einen neuen Bundesprecher ernannt. Arno Wimmer (im Bild) ist bereits in Amt und Würden.

Seit 1. Juli hat Odörfer Haustechnik einen neuen Österreich-Vertriebsleiter. Mit Johannes Huber-Grabenwarter ist beim Großhandelsbetrieb ein ausgewiesener Branchenexperte neu an Bord.

Wechsel in der UBM-Führungsetage: Mit dem Programm-Update „Next Level“ werden die Aufgaben zwischen der Holding und den operativen Landesgesellschaften neu verteilt. Herauskommen soll ein schlankes Spitzenteam, wie es in einer Konzernaussendung des Immobilienentwicklers heißt.

Lage, Ausstattung, Objektzustand und vieles mehr: Das Team der IG Immobilien wollte es wieder wissen und hat seine Mieter eingeladen, ihre aktuelle Wohnsituation zu bewerten. Was gefällt und was fehlt? Das Ergebnis stimmt die Studienauftraggeber mehr als zufrieden: Zu mehr als 90 Prozent gab es Bestnoten, wie das Unternehmen heute mitgeteilt hat.