Gesunde Mitarbeiter - Rückgrat für Unternehmen

Eine gesunde und motivierte Belegschaft bildet das Rückgrat für Unternehmen. Doch zunehmend überfüllte Arztpraxen stehlen nicht nur Zeit, sie verzögern auch die Behandlung. Das Gesundheitszentrum mediclass bietet hier eine Alternative: Privatmedizin zum Krankenkassentarif.

Wenn Mitarbeiter krank sind, fehlt nicht nur Arbeitskraft, es entstehen auch Kosten. Die Gesundheit der Mitarbeiter sollte nicht zuletzt deshalb aktiv gefördert werden. Doch aufgrund der Reduktion der Spitalsressourcen müssen Patienten in den meisten Fällen lange Wartezeiten auf einen Termin beim Arzt in Kauf nehmen und auch vor Ort vergehen nicht selten zahlreiche Minuten wenn nicht Stunden, bis die Diagnose starten kann.

Krankenstandskosten senken

Das Gesundheitszentrum mediclass setzt genau hier an und bietet einen umfassenden Mix aus klassischer Schulmedizin und Alternativmedizin unter einem Dach. Gegen einen Jahresbeitrag genießen die Patienten umfassende und schnellste Versorgung, ohne langes Warten auf einen Termin. Außerdem inklusive ist ein jährlicher Premium Gesundheits-Check, bei dem mögliche Risiken und Erkrankungen rechtzeitig erkannt und behandelt werden. Die Gefahr von langfristigen Krankenständen und chronischen Beschwerden können so mit einem Zeitaufwand von nur zwei Stunden im Jahr frühzeitig erkannt und entsprechend vermieden werden. So soll eine langfristige Senkung von Krankenstandskosten um bis zu 34 Prozent möglich sein. Bei der Untersuchung werden Ihre Mitarbeiter an einem Tag in einem Zug vom Scheitel bis zur Sohle untersucht und müssen nicht für jedes Fachgebiet die Praxis wechseln und verschiedene Termine vereinbaren.

Steuerlich absetzbar

Ein weiterer Pluspunkt: Der Aufwand für die Jahresmitgliedschaft ist für das Unternehmen steuerlich absetzbar. Die Honorare für die Behandlungen entsprechen in etwa dem Betrag, den die Krankenkassen ihren Versicherten rückvergüten. Zudem kümmert sich mediclass um die Einreichung zur Kostenrückerstattung bei der Sozialversicherung des Patienten. Bei mediclass stehen mehr als 60 Ärzte und Therapeuten aus 14 Fachrichtungen und modernste medizinische Ausrüstung zur Verfügung.


AutorIn:

Datum: 24.04.2015

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

Wie der Immobilienkonzern mitteilt, werde der CEO das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum Jahreswechsel, spätestens aber zum 31. März 2018 aus gesundheitlichen Gründen verlassen. Nachfolger wird Andreas Quint.

Wie seit heute bekannt ist, hat der Aufsichtsrat der Wienerberger AG die Mandate für den Vorstandsvorsitzenden Heimo Scheuch und CFO Willy Van Riet (links im Bild) um fünf Jahre verlängert. Die Funktionsperiode wäre für beide mit 1. April 2018 abgelaufen.

Erst zu Jahresbeginn war Christoph Schäffer an die Spitze der NOE Immobilien Development AG (NID) gerückt, jetzt meldet das Unternehmen, dass der Vorstandsvorsitzende per 28. Februar 2018 aus dem Konzern ausscheiden wird. Die Neuausschreibung soll zeitnah erfolgen.

Gregor Zentner-Gröbl leitet ab sofort die Abteilung Technik, Planung und Bau der 6B47 Real Estate Investors AG. Beim Immobilienentwickler soll der Baumanger die geplante Expansion weitreichend mitgestalten.

Sorin Scurtu ist neuer Teamleiter für den Bereich Geschäftsflächen. Unter seiner Führung soll die Vermittlung von Fachmärkten und Einkaufszentren verstärkt in Angriff genommen werden.

Die Immobilienfachfrau und Vorstandsvorsitzende der zur Vienna Insurance Group zählenden VIG Asset Management a.s. wurde ins Gremium gewählt. Der Immobilienkonzern hält damit im Aufsichtsrat bereits bei einer Frauenquote von mehr als 30 Prozent.

Mit Michael Toms wächst die Abteilung Projektentwicklung der NOE Immobilien Development AG. Der neue im Team wird laut Unternehmensaussendung für Projekte in St. Pölten und Korneuburg verantwortlich sein.

Karriere mit Lehre: Hartl Haus setzt auf qualifizierten Nachwuchs und freut sich umso mehr über einen ausgezeichneten Top-Mann aus den eigenen Reihen. Julian Homolka legte mit Auszeichnung die Lehrabschlussprüfung ab und holte den dritten Platz beim Lehrlingswettbewerb in der Kategorie Tischlereitechnik.