QBC feierte Dachgleiche für ibis und Novotel

In der Vorwoche, am 14. September 2016, fand im Quartier Belvedere Central (QBC) die Dachgleichenfeier für beide Häuser der AccorHotels-Gruppe, ibis und Novotel, statt. Die für Sommer 2017 geplante Eröffnung wird eingehalten, heißt es.

Rund 250 Gäste folgten der Einladung von Strauss & Partner Development, der österreichischen Tochter der UBM Development AG, von Porr und der AccorHotels Gruppe zur Dachgleichenfeier im QBC am Wiener Hauptbahnhof. An der hochkarätig besuchten Veranstaltung waren auch UBM-Vorstand Claus Stadler sowie Porr-Generaldirektor Karl-Heinz Strauss und Vice President Development AccorHotels Central Europe Yannick Wagner zugegen.

Am QBC-Bauplatz 5 errichtet derzeit die Porr Bau GmbH das von Strauss & Partner Development GmbH für die Hotelgruppe AccorHotels entwickelte Immobilienprojekt bestehend aus zwei Hotels unter den Marken ibis und Novotel (im Bild eine Visualisierung der QBC-Bauteile 3 und 5, Büro und Hotel). Die Baufortschritte laufen nach Plan. Nun konnte nach dem ersten Baujahr der Rohbau fertiggestellt werden; es geht in die finale Phase des ersten Baufelds am QBC, freute sich Stadler.

576 Zimmer plus Event-Räume

Mit dem 3-Sterne ibis Hotel und dem 4-Sterne Novotel Hotel will die AccorHotels-Gruppe ein umfassendes Nächtigungsangebot für Familien, Städte- und Geschäftsreisende schaffen. Insgesamt entstehen auf einer Bruttogeschoßfläche von 27.300 Quadratmetern 576 topmoderne Zimmer und ein ca. 1.800 Quadratmeter großer Veranstaltungsbereich mit Ballsaal und Konferenzräumen. Die Durchführung der Rohbauarbeiten erfolgte durch die Porr, die den Generalunternehmerauftrag erhalten hat.


AutorIn:

Datum: 20.09.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Unternehmen

Otis stellte seine Strategie für die kommenden Jahre vor. Im Fokus: das Neukundengeschäft und weitere Service-Steigerungen, die mit der weitgehenden digitalen Aufrüstung einhergehen sollen. Für Architekten hat man ein neues Feature im Angebot.

Megadeal kommt ins Rollen: Deutschlands größter Wohnungskonzern Vonovia hat mit der österreichischen Buwog eine Grundsatzvereinbarung über einen Zusammenschluss unterzeichnet. Geboten werden für den heimischen Player mehr als fünf Milliarden Euro.

Der Innviertler Heizkesselhersteller Hargassner erweitert seine Firmenzentrale. Auf rund 6.000 Quadratmetern entstehen neben Büros ein neues Trainings- sowie ein Kundenzentrum. Investiert werden rund zehn Millionen Euro.

Es ist beschlossene Sache: Wie heute bekannt wurde, verkauft die Immofinanz ihr Moskau-Portfolio an die Fort Group. Diese stellt für die darin enthaltenen Einzelhandelsimmobilien 901 Millionen Euro bereit. Der Vertrag, ein Share Deal, ist bereits unterzeichnet.

Der Wärmedämmstoffproduzent hat diese Woche in seinem bereits dritten rumänischen EPS-Werk die Produktion hochgefahren. Markttechnisch soll damit der Westen des Landes erschlossen werden. Premiere: Erstmalig wurde ein bestehender Standort übernommen und adaptiert.

Eine starke internationale Nachfrage nach Bohrern und Fräsern der Salzburger Alpen-Maykestag bescherte dem Unternehmen im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 20187/2018 ein Umsatzplus von 13 Prozent.