Gleichenfeier für RVW-Projekt Sedlitzkygasse

Die RVW feierte vor kurzem Dachgleiche für das Vorsorgewohnungsprojekt Sedlitzkygasse 39 in Wien Simmering.

Für das neue Vorsorgewohnungsprojekt der RVW in Kooperation mit Breiteneder Immobilien in der Sedlitzkygasse 39 in Simmering wurde im September Dachgleiche gefeiert. Die Raiffeisen Vorsorge Wohnung GmbH befindet sich zu 100 Prozent im Eigentum der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien AG.

So gut wie alle Verkehrsverbindungen Wiens mit östlich und südöstlich der Stadt gelegenen Gebieten in Österreich und seinen Nachbarländern verlaufen durch Simmering. Deshalb existiert für die nach dem ehemaligen Bügermeister von Simmering und Wiener Gemeinderat Wenzel Adalbert Sedlitzky benannte Straße eine ausgezeichnete Anbindung ans öffentliche Verkehrsnetz und an die Autobahn (St. Marx) sowie eine gute Infrastruktur mit zahlreichen Geschäften und Lokalen. Die U3-Station Enkplatz ist in wenigen Gehminuten ebenso schnell erreichbar wie die Linien 6, 71, 15A und 76A – in nur 10 Minuten erreicht man den Stephansplatz in der Wiener-Innenstadt.

Das Projekt punkte mit der sehr guten Nahversorgungs-Infrastruktur mit Lebensmittelgeschäften, Apotheken, Drogeriemärkten und dem Shoppingcenter ZS Zentrum Simmering mit rund 60 Geschäften und Gastronomiebetrieben, die fußläufig erreichbar sind. Außerdem finde man vor Ort ein vielfältiges Schulangebot für alle Altersstufen, Kindergärten sowie das Bildungszentrum Simmering, das die Volkshochschule, eine Musikschule und eine Bücherei beherbergt. Zur Naherholung steht der große, schön gestaltete und ruhig gelegene Herderpark zur Verfügung, in dem sich auch das Familienfreibad Herderpark befindet, betont Geschäftsführerin Marion Weinberger-Fritz.

Von den ursprünglich 18 Eigentumswohnungen in 6 Obergeschossen waren zum Zeitpunkt der Gleichenfeier laut RVW-Geschäftsführerin Elisabeth Binder nur noch sieben verfügbar. Alle Wohnungen sind mit Freiflächen (Loggia/Balkon/Terrasse/Eigengarten) ausgestattet und verfügen über hochwertige Verfliesung in Bad & WC mit Feinsteinzeug, Komplettküchen, Parkettböden in allen Räumen etc).


AutorIn:

Datum: 20.09.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Investment

Die Wertpapierexperten der Raiffeisen Centrobank bekräftigen ihre Anlageempfehlung „Hold” für die Wertpapiere des heimischen Immobilienunternehmens Buwog. Das Kursziel von 24,50 Euro bleibt unverändert. Im ersten Quartal hat die Buwog mehr Mieteinnahmen und weniger Gewinn erzielt. Beim Projekt Pfarrwiesengasse wurde neulich die Dachgleiche gefeiert, das Projekt Töllergasse ist frisch im Vertrieb.

Für Anleger der Immofinanz ist jetzt eine Dividende von 6 Cent je Aktie fix. Es werden in Summe rund 58 Millionen Euro ausgeschüttet.

Die Immobilieninvestmentgesellschaft Wienwert begibt eine neue Anleihe mit einem Emissionsvolumen von bis zu 5 Millionen Euro, mit 3,75 Prozent Zinsen pro Jahr und einer Mindestzeichnungssumme von 1.000 Euro.

Sowohl die Analysten der Baader Bank als auch von Kepler Cheuvreux haben die CA Immo auf ihrer Kaufliste. Vor kurzem hat die CA Immo bekanntgegeben, in Frankfurt 2.100 weitere Quadratmeter Bürofläche im Tower 185 vermietet zu haben.

Der Vorstand der an der Börse Wien notierten S Immo AG hat am 28. September 2016 beschlossen, ein Aktienrückkaufprogramm zu starten.

Deutschlands größter Baukonzern Hochtief zieht eigene Aktien ein: Die 5.009.434 Stück entsprechen 7,2 Prozent des Aktienkapitals von Hochtief.

Wechselkursbereinigt ist das aushaftende Volumen an Fremdwährungskrediten an private Haushalte seit der de facto-Verhängung des Neuvergabe-Stopps durch die Finanzmarktaufsicht im Herbst 2008 um 26,26 Milliarden Euro bzw. 57,7 Prozent zurückgegangen.