Wienerberger holt NÖ-Clusterland Award

Wienerberger gewinnt den Kooperationspreis gemeinsam mit 25 Partnern aus vier Bundesländern in der Kategorie "Qualifizierung / Prozess- und Organisationsinnovation".

Die Raiffeisen-Bankengruppe NÖ-Wien, das Land Niederösterreich und ecoplus, die Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich, haben im Jahr 2004 den Clusterland Award ins Leben gerufen. Das Ziel des Wirtschaftspreises: herausragenden Kooperationsprojekten – unter anderem zum Thema nachhaltiges Bauen und Wohnen - eine Bühne zu geben und damit auch andere Unternehmen für überbetriebliche Kooperationen zu begeistern.

Optimierter Fenstereinbau punktet

In diesem Jahr konnte das eineinhalbjährige Projekt "Bauanschluss – Optimierte Fenstereinbaulösungen mit neuen Schalldämmprognosen" in der neu eingeführten Kategorie "Qualifizierung / Prozess- und Organisationsinnovation“ die Fachjury des Awards überzeugen.

Im Fokus der gemeinsamen Anstrengungen von Wienerberger und den Kooperationspartnern stand eine bauphysikalische Verbesserung von Wärme- und Schallschutz, Diffusion und Dichtheit im Zusammenhang mit Fenstereinbaulösungen. Im Rahmen dieses Projekts arbeiteten Fensterhersteller und -montagebetriebe, Vor- und Zulieferindustrie sowie Vertreter der Baustoffindustrie aus vier Bundesländern gemeinsam mit einem Unternehmensberater und einer Forschungseinrichtung an einer entsprechend optimierten Lösung.

Zusammenarbeit stärkt

Christian Weinhapl, Geschäftsführer der Wienerberger Ziegelindustrie GmbH freut
sich über den Erfolg: „Projekte wie diese zeigen einmal mehr, dass branchenübergreifende Zusammenarbeit und die gemeinsame Erarbeitung von nachhaltigen Lösungen zum klaren Vorteil aller Beteiligten gereicht. Wir sehen in solchen Kooperationen großes Potential und einen wesentlichen Erfolgsfaktor der Zukunft.“

Dem stimmte bei der Preisverleihung auch Reinhard Karl, Vorstandsdirektor der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien zu: "Branchenübergreifende Vernetzung von Betrieben untereinander, aber auch der Austausch zwischen Wirtschaft und Forschung erhöht die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen maßgeblich."


AutorIn:

Datum: 01.07.2015

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Unternehmen

Immobilienexpertin Elke Auer hat ihr Firmenbaby „ela Real Estate Consulting“ aufgesperrt. Anbieten will sie ein breites Bündel aus Beratung, Mediation, Asset- und Investment Management.

Trio ab sofort unter seiner Regie: Seit Anfang Oktober leitet Peter Giffinger die Saint-Gobain-Unternehmensgruppe bestehend aus Rigips, Isover und jetzt auch Weber Terranova in Österreich.

Neben den Häuslbauern, für die eine neue "New Living"-Typenreihe (Bild) entwickelt wurde, lockt jetzt wieder das B2B-Geschäft. Zudem will der Fertighausbauer auch auf dem Wachstum versprechenden deutschen Markt stärker Fuß fassen.

Servus und Grüezi: Hudej Zinshausmakler macht den Schritt über die Westgrenze und eröffnet einen Standort im Herzen Zürichs. Dort will man finanzstarke Anleger – Eidgenossen wie internationale Investoren – abholen. Transaktionsziel: eine Milliarde Euro mehr in den nächsten fünf Jahren.

Vizekanzler Wolfgang Brandstetter auf Heimattour. In Echsenbach besuchte er den Produktionsstandort des Fertighausproduzenten.

Gewohnte Gewinner bei der Expo Real: Im Rahmen der bis heute laufenden Leitmesse für Immobilien und Investitionen in München sicherte sich die Buwog zum mittlerweile dritten Mal in Folge den REB-Preis in der Kategorie „Top 100 Residential Österreich“.

Maximilian Kneussl, bislang Managing Partner sowie größter privater Kapitalgeber der Vestwerk Property Partners, hat mit Ende September der Gesellschaft den Rücken gekehrt. Ab sofort will er mit seiner Unternehmensgruppe „CROWND Estates“ am Wiener Markt mitmischen.

Die Mehrheit der KAMMEL GmbH geht, vorbehaltlich der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden, in die Kirchdorfer Fertigteilholding GmbH über. Damit weitet einer der führenden Hersteller für Betonfertigteile sein Marktgebiet aus und stärkt seine Aktivitäten in Österreich.