Der richtige Bodenbelag für das Büro

Die Entscheidung für einen bestimmten Büroboden sollte sich unter anderem nach Robustheit, Pflegeleichtigkeit und Haltbarkeit richten. Hier ein Überblick über die beliebtesten und hochwertigsten Materialien für das moderne Büro.

Abgesehen von persönlichem Geschmack und optischem Anspruch spielen besonders die lange Haltbarkeit, hohe Widerstandsfähigkeit, leichte Pflege und möglichst geringe Abnutzungserscheinungen eine Rolle. Weiters sind Faktoren wie die Schalldämpfung (gerade in Großraumbüros), die Rutsch- und Trittsicherheit sowie mögliche Schadstoffbelastung in der Luft maßgeblich. Nicht jeder der herkömmlichen Bodenbeläge kann all diese Faktoren gleichermaßen erfüllen.


AutorIn:

Datum: 16.07.2013

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Einrichtung

Die Lichtfarbgestaltung ist eine Komponente der Lichtplanung, die an Bedeutung gewonnen hat. Je nach Farbtemperatur fördert Beleuchtung Konzentration oder Munterkeit oder sorgt für eine neutrale Farbwiedergabe.

Das Ergebnis des Halogenlampen-Testes vom Verein für Konsumenteninformation zeigt, dass nicht nur die Lichtausbeute sehr enttäuschend ist, sondern auch der Stromverbrauch sehr hoch ist

Lange Lebenszeit, hohe Energieeffizienz und die Robustheit machen LED-Leuchten auch für den Büroeinsatz zunehmend interessant. Wobei diese noch sehr teuer und noch nicht so energieeffizient sind.

Flexible Wandsysteme oder Glasgangwände erhöhen die planerische Flexibilität oder erhellen das Büro dank mehr Transparent. Dem stehen etwas höhere Kosten im Vergleich mit anderen Wandlösungen gegenüber.

Rondo ist eines der erfolgreichsten Sitzmöbel aus dem Hause Bene. Zum alljährlichen Designwettbewerb des Unternehmens wurden österreichische Designer und Architekten eingeladen, dieses zweckzuentfremden

Auch wenn Energie-Effizienz im Büro eher ein Marketing-Gag ist und dieses Thema gerade in Mode ist: Immobilienentwickler, Architekten, Baufirmen und Experten sind davon überzeugt, dass am grünen Büro kein Weg vorbeiführt und diesem die Zukunft gehört.

Fördern und gefördert werden – Design und Wirtschaft sind eng miteinander verknüpft und gehen Hand in Hand. Wichtige Sponsoren und Institutionen haben das erkannt und unterstützen Designinitiativen verstärkt.