Neue Marke: Ekazent Group ist mit Trio am Start

Vor Monaten wurde die Retailmarke Ekazent von der Invester-Gruppe übernommen. Jetzt werden alle Handelsimmobilien unter dem gemeinsamen Management-Dach neu gebündelt. Ein Trio übernimmt die Leitung.

Ekazent ist Geschichte: An der Spitze der neuen Ekazent Group GmbH stehen ab sofort Günter Populorum (links im Bild), Thomas Seikmann (Mitte) und Norbert Pfundner (rechts im Bild), die allesamt aus dem Handelssektor kommen. Wir eröffnen ein neues Kapitel in der traditionsreichen Unternehmensgeschichte, sagt Seikmann zum Start. Ziel sei es, die Marke Ekazent weiter zu stärken und als innovationsgetriebenen Player am Markt zu positionieren.

Aus Ekazent wird die Ekazent Group

Pfundner spricht von einer Bündelung der Kräfte, von der Eigentümer wie Investoren profitieren würden. „Wir freuen uns auf die neue Herausforderung und sind stolz die Traditionsmarke in die Zukunft zu führen.“

Parallel zur Schaffung der neuen Strukturen soll auch das Dienstleistungsangebot und die Rolle als internationaler Anbieter für Projektumsetzung im Center Management weiter ausgebaut werden, inklusive Re-Development und Neupositionierung von Handelsimmobilien.

29 Handelsimmobilien unter einem Management-Dach

Im aktuell 29 Handelsimmobilien umfassenden Retailportfolio finden sich unter anderem fünf Einkaufszentren. Erst im Herbst dazugekommen ist das „Ekazent Hietzing“. Ebenfalls auf der Gruppenliste zu finden sind das Hansson Zentrum, das Zentrum Hernals und das B7 Stammersdorf sowie 20 Ladenzeilen in ganz Wien.

Zu den bekanntesten Objekten zählen die beiden Fashion Outlets in Parndorf und Freeport sowie das Fachmarktzentrum Parndorf. Derzeit werden von der Ekazent Group rund 105.000 Quadratmeter vermietbarer Retailfläche gehalten. Mittelfristig will die Geschäftsleitung auf 200.000 Quadratmeter aufstocken.


AutorIn:

Datum: 16.11.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben