Nach dem Winter ist vor dem Winter

Die meisten Winterbetreuungsverträge werden im ersten Halbjahr abgeschlossen. Daher ist nun der beste Zeitpunkt für eine Entscheidung. Worauf Sie achten sollten:

Die zuverlässige Schneeräumung rund um Gewerbe- oder Wohnimmobilien ist nicht nur eine Frage des Komforts, sondern vor allem aus versicherungsrechtlicher Sicht ein Muss. Dabei sollte man einen Anbieter wählen, der schnell und flexibel ist und sein Service zu einem adäquaten Preis-Leistungsverhältnis anbietet.

Nachlässiger Winterdienst kann kosten!

Die richtige Wahl des Partners für den Winterdienst ist essentiell um keine bösen Überraschungen zu erleben. Beim Verein für Konsumenteninformation gehen jedes Jahr zahlreiche Beschwerden über zu spät oder gar nicht gesäuberte Flächen ein. Neben Unannehmlichkeiten für Privatpersonen bringt ein nachlässiger Winterdienst für Unternehmen, Hotels oder Hausverwaltungen und Co. jedoch auch Imageverlust mit sich, bis hin zu hohen Schadenersatzzahlungen.

Christian Höbinger, Geschäftsführer der A.S.S. Anlagen Service System GmbH sagt: "Jetzt ist der beste Zeitpunkt, um sich Gedanken zu machen und sich gegebenenfalls um einen neuen Partner umzusehen. Die Entscheidung für den Winterdienstanbieter ist immer eine Vertrauenssache."


AutorIn:

Archivmeldung: 02.03.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Verwaltung

Das Einsparungspotenzial bei den Stromkosten ist in Büros sehr hoch. Energieeffiziente Geräte und sinnvolle Nutzung sparen Geld und Strom. Alte Geräte gehören getauscht und beim Neukauf sollte man zu sparsamen Geräten greifen

Mittels „Green-IT“ können Firmen die Stromkosten für Informationstechnik bis zu 50 Prozent senken. Durch den geringeren Stromverbrauch wird auch ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz geleistet

Mit einem IP-Telefon kann jetzt fast die ganze elektronische Gebäudetechnik gesteuert werden.
sondern auch praktischerweise Türen geöffnet, Alarmsignale ausgelöst, Rollläden geschlossen, Heizungsanlagen reguliert oder Elektromotoren gestartet werde

Nach wie vor gilt die vielfach ausgezeichnete Technik als Revolution: Zusätzlich nutzbare Gebäudefläche, zeitsparende Installation, energiesparend, wirtschaftlich, umweltfreundlich, flexibel und sicher

Facility Management ist ein ganzheitlicher, strategischer und lebenszyklusbezogener Managementansatz, um Gebäude, ihre Systeme, Prozesse und Inhalte kontinuierlich bereitzustellen, funktionsfähig zu halten und an die wechselnden Bedürfnisse anzupassen.

Hausverwaltungen müssen einfach alles können - damit dem Besitzer des Objekts Freiraum für seine eigentlichen Kernkompetenzen bleibt. Ohne Profi-Hausverwalter ist es heute nicht mehr möglich, gewinnbringend zu wirtschaften.

Der Skyline Tower in München ist noch vor seiner Fertigstellung mit dem Vorzertifikat zum Deutschen Gütesiegel Nachhaltiges Bauen in Gold ausgezeichnet worden. Der Tower erfüllt die höchsten Ansprüche an Energieeffizienz.