Austrotherm feierte runden Geburtstag

Österreichs Dämmstoff-Pionier lud zur Jubiläums-Gala in das burgenländische Schloss Esterhazy. Von Landeshauptmann Hans Niessl gab es anlässlich des Jubelfestes das Komturkreuz für Geschäftsführer Peter Schmid.

260 Kunden und Wegbegleiter aus Österreich und Europa waren kürzlich nach Eisenstadt gekommen, um mit Austrotherm 60 Jahre Dämmstoff-Kompetenz zu feiern. Mit viel Charme und guter Laune führte TV-Moderator und Stimmenimitator Alex Kristan durch den Gala-Abend im Haydnsaal des Schlosses Esterhazy, einem der schönsten Barockschlösser Österreichs. Neben Dinner und Show gab es musikalische Leckerbissen und Akrobatik von Robotkünstler Alexander Wrengler, dem "Große Chance-Finalisten" des Jahres 2011.

Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl überreichte im Rahmen der Gala an Austrotherm Geschäftsführer Peter Schmid das Komturkreuz für Verdienste um das Burgenland. "Austrotherm ist seit Jahrzehnten ein verlässlicher Partner des Burgenlandes, ein Unternehmen, das durch seine Innovationskraft und Mut zur Expansion viele Arbeitsplätze in Pinkafeld und Purbach geschaffen hat", so der Landeshauptmann. Austrotherm sei aber auch ein Unternehmen mit Familiensinn und produziere mit ausgezeichneten Mitarbeitern hervorragende Qualität, sagte Niessl. Er hob hervor, dass der Betrieb seit dem Fall des "Eisernen Vorhangs" die europäische Dimension als Chance erkannt und eindrucksvoll genutzt habe.


AutorIn:

Datum: 11.07.2013

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Veranstaltungen

Ein Netzwerktermin für Frühaufsteher: Am 8. November lud Raiffeisen evolution zum traditionellen Business Breakfast in die Meierei des Steirerecks im Wiener Stadtpark. Die beiden Geschäftsführer Gerald Beck und Christian Reichl begrüßten bei winterlichen Temperaturen das Who-is-Who der Immo-Szene.

Die Immo-Contract lud Ende Oktober in den Festsaal des Wiener Rathauses. Anlass war der 25. Firmengeburtstag. Freunde, Wegbegleiter, Kunden und Mitarbeiter waren gekommen, um sich gemeinsam an die Anfänge zurückzuerinnern – und um zu feiern.

Jubiläumsveranstaltung: Am 10. November wird im Wiener Justizpalast bereits zum zehnten Mal der Gewinner des Aluminium-Architektur-Preises (AAP) auf die Bühne gebeten. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Auf den Sieger und die Gäste wartet ein spannendes Rahmenprogramm, wie Johann Traupmann, AAP-Preisträger und Juryvorsitzender (im Bild) vorab informiert.

Den Trends urbaner Lebenskultur, ihren Auswirkungen auf den Stadtmenschen sowie den an- und vor allem dahinterstehenden Revolutionen in den Bereichen Mobilität, Green Living & Co widmet sich ein neues Ausstellungs- und Plattformkonzept vom 5. bis 6. November 2016 im Wiener Novomatic Forum.

Ein Pflichttermin für Anhänger zeitgeschichtlicher Architekturbetrachtung, Vor-und Weiterdenker: Zur Jubiläumsveranstaltung vom 18. bis 20. November 2016 versammelt das Architekturzentrum Wien eine internationale Equipe zum Wissensaustausch. Am Programm im MUMOK: Analysen und Interpretationen über das Damals, das Heute und das Morgen in der Architektur.

Das Thema Nachhaltigkeit schwarz auf weiß – und einmal mehr im Scheinwerfer: Der Austrian Sustainability Reporting Award (ASRA), der Preis für die besten österreichischen Nachhaltigkeitsberichte, wurde am Abend des 11. Oktobers an insgesamt 14 Unternehmen in insgesamt fünf Kategorien verliehen – unter den Preisträgern findet sich u.a. die Bundesimmobiliengesellschaft.