Architekturpreis Burgenland 2012

Die Kulturabteilung des Amtes der Bgld Landesregierung lädt ein zur Einreichung hervorragender Bauten für den Architekturpreis 2012 des Landes Burgenland.Einzureichen sind im Burgenland ausgeführte Bauwerke und gestaltete Freiräume.

Als Voraussetzung gilt, dass der Fertigstellungstermin nicht länger als 4 Jahre zurückliegt, noch keine Einreichungen für Architekturpreise des Landes Bgld erfolgten und die im Bauwerk angelegte Auseinandersetzung mit den Problemen unserer Zeit und des Landes in ästhetischer wie innovatorischer Hinsicht als besonders vorbildlich zu bezeichnen ist. Die Auszeichnungen beziehen sich auch auf Leistungen des Bauingenieurwesens. Arbeiten können von jeder Person (ArchitektIn, BauingenieurIn, BaumeisterIn, Bauträger, BauherrIn usw) eingereicht werden.


Die Bekanntgabe der Juryentscheidung und die Auszeichnung erfolgt durch den Kulturrefenten des Landes Burgenland in Form einer Urkunde, die im Rahmen einer Festveranstaltung überreicht wird. Am prämierten Bauwerk wird eine Tafel mit dem Vermerk „Dieses Bauwerk wurde mit dem Architekturpreis 2012 des Landes Burgenland ausgezeichnet“ angebracht. Die ausgezeichneten und von der Jury zur Dokumentation vorgeschlagenen Projekte werden in einer Broschüre mit Abbildung und Kurzbeschreibung publiziert.
Alle Teilnehmer werden vom Auslober bzgl. Preisverleihung und Ausstellung verständigt.
Die Veröffentlichungsrechte gehen für Veranstaltungen und Publikationen im Rahmen des Architekturpreises unter Nennung des Verfassers mit erfolgter Einreichung an das Land Burgenland/Abt 7 und dessen Beauftragte.


Unterlagen
Zur Einreichung gefordert ist eine ausreichende Dokumentation des jeweiligen Bauwerkes mit Plänen, Fotos, Erläuterungsbericht und Datenblatt* auf max. 2 Paneelen im Format 60x90cm (Hochformat)
Es ist eine Bautendokumentation auf CD-Rom beizulegen:
Bilddateien im *.tif, Plandateien im *pdf, mind 300 dpi

Information

Dr. Pia Bayer – Amt der Bgld Landesregierung/Abt 7: 026 82/600 2248, www.burgenland.at
Susanne Schmall – Architektur RaumBurgenland: 0676/93 82 079, su@raumburgenland.at
www.raumburgenland.at


Adresse
Die Unterlagen sind mit dem Vermerk „Architekturpreis des Landes Burgenland 2012“
an das Kulturreferat der Bgld. Landesregierung / Abteilung 7, Europaplatz, A-7000 Eisenstadt
zu schicken.


Jury
Friedrich ACHLEITNER . em. Univ.Prof. Arch. Mag.arch., Wien
Gerhard STEIXNER . Univ.Prof. Arch. Mag.arch., Wien
Margot FÜRTSCH-LOOS . Arch. Dipl.-Ing., Wien
Otmar HASLER . Arch. Dipl.-Ing., Wien, Lackenbach
Hannes KLEIN . Dipl.-Ing., Beiratsmitglied_ Baukultur und Ortsbildpflege


Abgabetermin Montag, 16. April 2012 ( Poststempel oder bis 16.00 im Landhaus Alt)
Jurysitzung 28. /29. April 2012
Preisverleihung Donnerstag, 14. Juni 2012


Autor:

Datum: 16.03.2012

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Veranstaltungen

Bereits zum 15. Mal lädt die internationale Architektur-Ausstellung Biennale zum kulturellen Großereignis nach Venedig. Der österreichische Beitrag „Orte für Menschen “ setzt sich für Maßnahmen zur besseren Unterbringung von Geflüchteten hierzulande ein.

Zur Feier des zehnjährigen Firmenjubiläums lud die Raiffeisen Vorsorgewohnungserrichtungs GmbH (RVW) zu einem großen Fest in die Wiener “Labstelle“.

Zusammen mit knapp 1.400 Gästen feierte Internorm sein 85-Jahr-Jubiläum in einem der berühmtesten Konzertsäle der Welt, dem Wiener Musikverein. Bei der Veranstaltung unter dem Motto „Tradition und Innovation“ wurden auch die goldenen Internorm-Awards vergeben.

Brezina Real lud in die höchste Bar Österreichs um Geburtstag und Neuübernahme zu feiern. In schwindelerregenden 200 Metern Höhe gratulierte das Who-is-who der heimischen Immobranche.

Das Einkaufsviertel WEBERZEILE in Ried wurde nun feierlich eröffnet. Begrüsst wurden die Kunden mit einem Ständchen der Lohnsburger Blasmusikkapelle. SES-Geschäftsführungsvorsitzender Marcus Wild und Center-Managerin Brigitte Biberger freuten sich auch über Besuch der heimischen Politikprominenz.

ODÖRDER lud zum traditionellen Profimarktfest in Graz und Wolfsburg, und die Installateurpartner kamen zahlreich, um die gute Zusammenarbeit zu feiern. Im Herbst folgen Feste in den restlichen Profimarktniederlassungen.

Das filmische Architekturfestival Architektur.Film.Sommer ist eine Kooperation des Az W mit wonderland – platform for european architecture, frame[o]ut und MuseumsQuartier Wien. Gezeigt werden Filme und Dokumentationen zum Thema Architektur und Stadt.