Fertighaus-Symposion

Zahlreiche Vertreter der Fertighaus-Branche trafen zum traditionellen Fertighaus-Symposion zusammen um über Gegenwart, Zukunft und Vergangenheit des Bauens zu diskutieren.

Beim traditionellen Fertighaus-Symposion standen dieses Jahr Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Fertighauses im Mittelpunkt, wobei das Statement "Wir müssen viel verändern, damit alles so bleibt wie es war", von den Podiumsteilnehmern unterschiedlich beleuchtet wurde.

Heinz Burgstaller, Gassner und Partner, sieht etwa die Zukunft in erneuerbarer Energie und bringt als Beispiel Japan, dass trotz weltweit schlechtester Voraussetzungen Vollsolar versorgt werden könnte. "Somit kann meiner Meinung nach jedes Land Vollsolar versorgt werden", so Burgstaller.

Währenddessen sieht Christof Müller, Geschäftsführer der Weissenseer Holz-System-Bau GmbH, die Chancen des Fertighauses in der Passivhausweise. Und Eva Pichler, WU-Wien, ergänzt: "Der Energiepreisanstieg macht uns einfach ärmer. Daher sind Investitionen in Energiesparmaßnahmen prinzipiell sinnvoll."


Autor:

Datum: 18.06.2013

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Veranstaltungen

Bereits zum 15. Mal lädt die internationale Architektur-Ausstellung Biennale zum kulturellen Großereignis nach Venedig. Der österreichische Beitrag „Orte für Menschen “ setzt sich für Maßnahmen zur besseren Unterbringung von Geflüchteten hierzulande ein.

Zur Feier des zehnjährigen Firmenjubiläums lud die Raiffeisen Vorsorgewohnungserrichtungs GmbH (RVW) zu einem großen Fest in die Wiener “Labstelle“.

Zusammen mit knapp 1.400 Gästen feierte Internorm sein 85-Jahr-Jubiläum in einem der berühmtesten Konzertsäle der Welt, dem Wiener Musikverein. Bei der Veranstaltung unter dem Motto „Tradition und Innovation“ wurden auch die goldenen Internorm-Awards vergeben.

Brezina Real lud in die höchste Bar Österreichs um Geburtstag und Neuübernahme zu feiern. In schwindelerregenden 200 Metern Höhe gratulierte das Who-is-who der heimischen Immobranche.

Das Einkaufsviertel WEBERZEILE in Ried wurde nun feierlich eröffnet. Begrüsst wurden die Kunden mit einem Ständchen der Lohnsburger Blasmusikkapelle. SES-Geschäftsführungsvorsitzender Marcus Wild und Center-Managerin Brigitte Biberger freuten sich auch über Besuch der heimischen Politikprominenz.

ODÖRDER lud zum traditionellen Profimarktfest in Graz und Wolfsburg, und die Installateurpartner kamen zahlreich, um die gute Zusammenarbeit zu feiern. Im Herbst folgen Feste in den restlichen Profimarktniederlassungen.

Das filmische Architekturfestival Architektur.Film.Sommer ist eine Kooperation des Az W mit wonderland – platform for european architecture, frame[o]ut und MuseumsQuartier Wien. Gezeigt werden Filme und Dokumentationen zum Thema Architektur und Stadt.