Erstmals: Casting für Baulehrlinge

Im Rahmen des steirischen Bauarbeiter-Lehrlingscasting wurden in der BAUAkademie Übelbach die besten Nachwuchskräfte für die Baubranche gesucht. Rund 100 Anwärter stellten an fünf Stationen ihre Fähigkeiten unter Beweis.

Knapp 500 Lehrlinge haben im vergangenen Jahr eine Ausbildung im steirischen Baugewerbe gemacht, 160 davon im ersten Lehrjahr. Etwa ebenso viele schließen die Ausbildung jedes Jahr ab. Der Bedarf an Lehrlingen ist dennoch groß, gibt es doch landesweit rund 2200 Baubetriebe. Ab August sind wieder rund 175 Lehrstellen frei.

Anwärter für diese Stellen suchten die Bauinnungen Steiermark und Burgenland sowie die Bauindustrie heute beim ersten bundeslandweiten Bauarbeiter-Lehrlingscasting an der BAUAkademie in Übelbach. Die rund 100 Teilnehmer bekamen dabei die Chance, ihre Talente zu zeigen und sich der Bauwirtschaft zu präsentieren.


Die Teilnehmer werden nun gemäß ihrem Abschneiden in einem BewerberInnen-Pool gereiht, aus dem die steirischen und burgenländischen Bauunternehmen ab sofort bei Bedarf ihre Lehrlinge auswählen können.
Gewonnen haben bei dem Baulehrlingscasting daher alle Teilnehmer, erklärt Landesinnungsmeister Alexander Pongratz. "Sie bekamen nicht nur die Chance, einmal in die Bauberufe aus der Nähe kennen zu lernen, sondern auch die Gelegenheit, mit Leuten aus der Praxis und mit potenziellen künftigen Arbeitgebern persönlich Kontakt aufzunehmen."

Jimmy Lunghammer © Jimmy Lunghammer

Die Top 3-Lehrlingen Dominik Hammer, Philipp Prutsch und Stefan Dunst (mittig von links) im Kreise ranghoher Vertreter der (Bau-)Wirtschaft: Walther Wessiak (Bauinnung, Aus- und Weiterbildung), Landesinnungsmeister Alexander Pongratz, Markus Windisch (Bürgermeister Übelbach), Wirtschaftskammerpräsident Josef Herk und Bundesinnungsmeister Hans-Werner Frömmel (von links)

Fünf Stationen wurden errichtet
Auf dem Programm standen für die Lehrplatz-Anwärter verschiedene Tests, um ihre Fähigkeiten in Sachen Sportmotorik, Allgemeinbildung, Mathematik, Deutsch und Mauern unter Beweis zu stellen. „Die Anforderungen auf der Baustelle gehen weit über das reine Aufstellen einer Mauer hinaus. Kopfrechnen und gutes technisches Verständnis sind genauso wichtig“, betont Alexander Pongratz.


Gute Karrierechancen
Bauberufe bieten gerade jungen Menschen hervorragende Karrierechancen. Wer sich geschickt anstellt, kann rasch zum Vorarbeiter und Polier aufsteigen. Außerdem sind die Verdienstmöglichkeiten gut – auch für Lehrlinge, die zu den bestbezahlten überhaupt gehören. Ein Lehrling im dritten Jahr bekommt schon eine Lehrlingsentschädigung von knapp 1.700 Euro plus Zulagen monatlich.


Sehr hoher Stellenwert
Wie ernst die Bauunternehmen dieses Casting nehmen, zeigt ein Blick auf die anwesenden Gäste während des Castings. Der steirische Wirtschaftskammerpräsident Josef Herk, Bundsinnungsmeister Hans-Werner Frömmel, Burgenlands Landesinnungsmeisterin Maria Epple, Steiermarks Landesinnungsmeister Alexander Pongratz, Bauindustrie-Vorstandsdirektor Josef Pein, Kammerrat Christian Supper und Markus Windisch, Bürgermeister von Übelbach schauten dem Nachwuchs genau auf die Finger und präsentierten bei der abschließenden Siegerehrung die Top-Lehrlinge. „Diese Besetzung der Gäste zeigt wirklich, wie ernst die Unternehmen, die Innungen und die Industrie dieses Casting nehmen. Nicht nur für die Jugendlichen bietet sich eine einmalige Chance. Auch für die Unternehmen ist es eine Top-Gelegenheit, sich ein Bild vom steirischen Nachwuchs zu machen“, so Landesinnungsmeister Pongratz.

BAUAkademie Steiermark feiert 30-jähriges Jubiläum
30 Jahre Lehrbauhof, 10 Jahre BAUAkademie - mit einem Festakt im Zuge des ersten landesweiten Baulehrlingscastings feierte die BAUAkademie Steiermark auch ihr Jubiläum. Seit 2003 vereinigen und koordinieren die im Auftrag von Baugewerbe und Bauindustrie die BAUAkademie Weiterbildungs-Maßnahmen der acht bundesweiten Standorte. Die Dachmarke der BAUAkademie steht für den trendgerechten Ausbildungsstatus einer großen Branche und stellt so die Wettbewerbsfähigkeit der österreichischen Bauwirtschaft sicher.


Die BAUAkademie Steiermark in Übelbach wurde im Jahre 1984 damals als Lehrbauhof installiert. Die Bildungsangebote umfassen die zwischenbetriebliche praktische Lehrbauhofausbildung von Lehrlingen (Maurer, Schalungsbauer, Tiefbauer) sowie die berufsbegleitende Aus- und Weiterbildung von MitarbeiterInnen der Bauwirtschaft.


Autor:

Datum: 27.02.2013

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Veranstaltungen

Das Salzkammergut ruft. Die „Holz-Haus-Tage“ der Holzforschung Austria finden im kommenden Herbst am 5. und 6. Oktober in Bad Ischl statt.

Fragen stellen, Antworten suchen: Den Mikro- und Makrokosmos Stadt in all seinen Facetten durchleuchten will die Kammer der ZiviltechnikerInnen mit ihrem neuen Veranstaltungsformat. Die nächsten Termine stehen bereits fest.

Wie im letzten Jahr hat auch heuer der Verband der Baustoffträger (VBÖ) die Besten des Faches gesucht – und gefunden. In der Kategorie Putze und Bindemittel holte wie auch schon 2016 Baumit den Spitzenplatz.

Nächstes Jahr ist Wien Austragungsort des weltgrößten Events zum Thema „Nachhaltigkeit und Stadt“: Zur Urban Future Global Conference (UFGC) vom 28. Februar bis 2. März 2018 werden rund 3.000 Teilnehmer aus 50 Ländern und 400 Städten in der Messe Wien erwartet. Darunter viele, die den Wandel urbaner Räume ganz gezielt vorantreiben und erste Erfolge, etwa beim Emissionsschutz, feiern.

Stadt ist Vielfalt – vor allem in struktureller Hinsicht. Was es für eine gut durchmischte Stadt braucht, wie die Raumplanung in die Quartiersentwicklung eingreifen kann und soll wurde im Rahmen der Dialogreihe der Blauen Lagune andiskutiert. Fazit der Experten: Büro, Gewerbe, Infrastruktur und Wohnen – es kommt auf die richtige Mischung an. Zankapfel in urbanen Fragen bleibt die City-Logistik.

Am 27. April hieß es wieder "Gentlemen – and Ladies, start your engines“: Immobilienprofis und Friends bewiesen, dass sie beim 120 Minuten-Rennen (Formula-Go-Kart) den Fuß am Gaspedal haben – und Nerven zeigen können. Nach spannenden Finalläufen holte das Team „Uni Real“ Gold in der Profiklasse. In der Amateurwertung kurvte sich die wohnnet-Mannschaft an die Spitze – und ließ damit zehn Teams hinter sich. Wir gratulieren unserer Equipe zum Ehrenpokal!

Erlebnis, Omni-Channeling, Digitalisierung: Mit dieser zentralen Thementrias beschäftigte sich das bereit 19. Europäische Shopping Center Symposium, das von RegioPlan Consulting vor kurzem im Palais Ferstel ausgerichtet wurde. Rund 300 internationale Centerbetreiber und -manager, Eigentümer, Investoren und Marketingfachleute waren der Einladung gefolgt und skizzierten unter dem Titel „Innovation“ die aktuelle Trendlage.

Treffpunkt der Experten: Bei der sechsten Auflage des Mobile Marketing Innovation Day, am 4. Mai im Studio 44 (Wien-Landstraße), lauschten 650 Teilnehmer Kennern und Könnern ihres Faches. Veranstalter und JMC-Geschäftsführer Josef Mantl (im Bild) sorgte für ein starkes Line-up. Key Notes lieferten Vertreter u.a. von Facebook, Google, Mastercard, T-Mobile, dem ORF und von Zalando.