re.comm 14: Speakerboard steht fest

Zwischen 19. und 21. November findet zum dritten Mal in Folge der Real Estate Leaders Summit, kurz: die re.comm statt. Internationale Speaker werden den Top-Managern der Immobilienbranche an drei Tagen neue Perspektiven aufzeigen.

In knapp drei Monaten ist es soweit: exklusiv für maximal 200 Top-Player aus der Immobilien Branche findet zum dritten Mal in Folge der Real Estate Leaders Summit, kurz: die re.comm statt. Zwischen 19. und 21. November steht Kitzbühel ganz im Zeichen des Gedanken- und Meinungsaustauschs und wird zur Plattform der internationalen Immobilienwirtschaft.

Marktplatz für Ideen und Visionen

Die re.comm bietet einen Marktplatz für Visionen und neue Perspektiven. Als Think Tank beschäftigt sie sich mit Themenbereichen wie Wirtschaft, Ethik & Compliance, Wissenschaft und Erneuerbare Energien & Globalisierung.

"Die re.comm ist kein klassischer Kongress, sondern ein Innovationsforum auf dem Querdenken groß geschrieben wird", erklärt Veranstalter Reinhard Einwaller, Geschäftsführer der Werbeagentur epmedia. "Bereits zum dritten Mal in Folge präsentieren wir ein Event mit renommierten Speakern aus verschiedensten Disziplinen und Ländern, die für unsere Teilnehmer hochkarätigen Input geben und so die langfristige Unternehmensstrategie vielleicht beeinflussen."

Die Speaker

12 internationale Speaker werden den Top-Managern der Immobilienbranche an drei Kongresstagen neue Perspektiven geben:

MITTWOCH, 19. NOVEMBER

  • Michio Kaku ist eine der bekanntesten Figuren in der Welt der Wissenschaft und Mitbegründer der String-Theory. Er ist Autor mehrerer Internationaler Bestseller.


DONNERSTAG, 20. NOVEMBER

  • Daniel W. Rasmus ist Autor von "Listening to the Future", als Stratege und Industrieanalyst hilft er Kunden ihre Zukunft in Kontext zu setzen.
  • Parag Khanna ist Experte für internationale Beziehungen und die führende Stimme, wenn es um geopolitische und globalwirtschaftliche Zusammenhänge geht.
  • Helena Nordberg-Hodge ist Gründerin der International Society for Ecology and Culture. Sie wurde 1986 mit dem Right Livelihood Award ausgezeichnet.
  • Pero Micic ist Zukunftsmanager und Gründungsmitglied der Association of Professional Futurists in den USA und entwickelte das Eltviller Modell des Zukunftsmanagements.
  • David de Rothschild ist ein britischer Abenteurer und Kopf der Adventure Ecology. Er überquerte die Arktis von Russland nach Kanada und erhielt 2007 den GQ Award als Mann des Jahres.
  • Michael Sandel lehrt seit 1980 an der Harvard University. Bekannt durch seines Kurse "Justice with Michael Sandel". Er nennt die "skyboxification" das Grundübel der gegenwärtigen US-Gesellschaft.


FREITAG, 21. NOVEMBER

  • Karl-Heinz Brodbeck ist Kreativforscher, Ökonom, Wirtschaftsethiker und Philosoph. Er entwickelte eine buddhistische Wirtschaftsethik auf der Grundlage der Logik von Nagarjuna und Dharmakirti.
  • Avivah Wittenberg-Cox ist CEO der Beratungsfirma 20-first, die mit fortschrittlichen globalen Unternehmen am Gender-Ausgleich ihrer Führungsteams und an der Optimierung von Talent-Pool und Markt arbeitet.
  • Stefan Sagmeister ist ein österreichischer Designer & Typograf und wurde bereits sechsmal für den Grammy nominiert und konnte ihn zweimal gewinnen.
  • Rasmus Ankersen ist Entrepreneur, Ex-Fußballspieler, Bestseller Autor und Berater für Unternehmen und Athleten auf der ganzen Welt.
  • Daniel Gilbertist ein US-amerikanischer Professor für Psychologie an der Harvard University. Sein New-York-Times Bestseller "Stumbling on Happiness" wurde in 20 Sprachen übersetzt.

Konzipiert als Gipfeltreffen der Top-Player richtet sich die Veranstaltung an Entscheidungsträger der Immobilienwirtschaft und ist ausschließlich auf Einladung hin möglich, die Teilnehmerzahl ist streng limitiert.


AutorIn:

Datum: 22.09.2014

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Veranstaltungen

Am 27. April hieß es wieder "Gentlemen – and Ladies, start your engines“: Immobilienprofis und Friends bewiesen, dass sie beim 120 Minuten-Rennen (Formula-Go-Kart) den Fuß am Gaspedal haben – und Nerven zeigen können. Nach spannenden Finalläufen holte das Team „Uni Real“ Gold in der Profiklasse. In der Amateurwertung kurvte sich die wohnnet-Mannschaft an die Spitze – und ließ damit zehn Teams hinter sich. Wir gratulieren unserer Equipe zum Ehrenpokal!

Erlebnis, Omni-Channeling, Digitalisierung: Mit dieser zentralen Thementrias beschäftigte sich das bereit 19. Europäische Shopping Center Symposium, das von RegioPlan Consulting vor kurzem im Palais Ferstel ausgerichtet wurde. Rund 300 internationale Centerbetreiber und -manager, Eigentümer, Investoren und Marketingfachleute waren der Einladung gefolgt und skizzierten unter dem Titel „Innovation“ die aktuelle Trendlage.

Treffpunkt der Experten: Bei der sechsten Auflage des Mobile Marketing Innovation Day, am 4. Mai im Studio 44 (Wien-Landstraße), lauschten 650 Teilnehmer Kennern und Könnern ihres Faches. Veranstalter und JMC-Geschäftsführer Josef Mantl (im Bild) sorgte für ein starkes Line-up. Key Notes lieferten Vertreter u.a. von Facebook, Google, Mastercard, T-Mobile, dem ORF und von Zalando.

Architektur trifft auf Frausein: Heute Abend eröffnet um 19 Uhr in der Akademie der bildenden Künste die aktionistische Wanderausstellung „Margarete und ihre Schwestern“. Bis zum 30. April will das im Rahmen der Schütte-Lihotzky Stipendiums initiierte Projekt Wirkung und Wirklichkeit weiblicher Architektur auf den Prüfstand stellen.

Die Einkaufsgewohnheiten ändern sich, Online Shopping gräbt dem stationären Handel teilweise das Wasser ab: Das merken nicht nur die Einkaufsstraßen, auch die Shopping Center werden von der digitalen Welle frontal getroffen: Wohin die Retail-Reise geht, welche Nutzungskonzepte (über)lebensfähig und welche Standortfragen zu klären sind, wird beim 19. Europäischen Shopping Center Symposium, veranstaltet von RegioPlan Consulting, am 27. April in Wien diskutiert.

Bürowelten sind im Wandel begriffen – der Platz zum Arbeiten muss im digitalen Zeitalter neu definiert werden, gerade für die in den beruflichen Startlöchern stehenden Vertreter der Generation Y. Die Büroimmobilienspezialisten vom teamgnesda wollen hier im Rahmen ihrer Managementseminarreihe räumliche Vorstellungswelten aufmöbeln und mit der emotionalen Ebene neu verknüpfen.

Künstliche Intelligenz, automatisierte Arbeitswelten, Internet der Dinge, grenzenlose digitale Kommunikation, gläserne Menschen, neue Individualität: Die Projektdetails und teilnehmenden Künstler, Architekten und Designer zur Vienna Biennale 2017 wurden heute bei einem Presseevent vorgestellt.

Die Fachexpertenreihe für Makler, Imabis Connect, geht mit neu definiertem Format in die Saison 2017 – und erstmals auch auf Bundesländertour. Die Auftaktveranstaltung zu den Schwerpunkten Digitalisierung, Gesellschaft und Politik findet im Mai in Wien statt. Weitere Termine sind in der Steiermark und in Salzburg geplant.

Die User haben ihre Favoriten gewählt: wohnnet.at sichert sich einen Spitzenplatz in der Kategorie „Klassisches Immobilienportal“. Geschäftsführer Richard Mauerlechner: „Danke an alle, die für uns gevotet haben. Der Preis zeigt: Wir liegen mit unserem Angebot goldrichtig – und treffen den Nerv der Zielgruppe.“