Spatenstich für Wohnpark Tullnerfeld

Beim Spatenstich für den Wohnpark Tullnerfeld wurde der Baubeginn von 35 freifinanzierten Eigentumswohnungen, die auf einem 10 ha großen Areal in Pixendorf entstehen, gefeiert.

auritas finanzmanagement GmbH © auritas finanzmanagement GmbH

Schon jetzt wird das Tullnerfeld unter Experten als Geheimtipp gehandelt. So wurde bereits eine Grundstückspreissteigerung in der Region gegenüber den Vorjahren von mehr als 50 % verzeichnet.

Beste Infrastruktur

Der Wohnpark befindet sich in unmittelbarer Nähe des 2012 eröffneten Hochleistungs-Bahnhofs Tullnerfeld, welcher eine Verbindung nach Wien Hütteldorf in elf Minuten ermöglicht. Mit dem Auto gelangt man in rund 30 Minuten nach Wien oder St. Pölten. Es entstehen 35 schlüsselfertige Eigentumswohnungen in den Größen von 45 m² bis 104 m². Die Fertigstellung der Wohnungen ist für Mitte 2016 geplant. Geplant und entwickelt wurden die Wohnungen von der VÖ/WO Plan + Design GmbH. Für Landeshauptmann Erwin Pröll bedeutet das Projekt "einen nächsten Schritt in der Entwicklung rund um den Bahnhof Tullnerfeld."

Feierlicher Spatenstich

Nach der Begrüßungsrede der Initiatoren des Projektes, Herbert Waldner und Paul G. Schaufler, folgten Grußworte durch den Bürgermeister der Gemeinde Michelhausen, Rudolf Friewald. Die Festansprache hielt Abgeordneter Alfred Riedl stellvertretend für den Landeshauptmann Erwin Pröll. Anschließend wurde feierlich bei herrlichem Herbstwetter der Spatenstich vorgenommen.


AutorIn:

Datum: 11.12.2014

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben