Wärme- und Heizspezialist auf dem Weg zum Allroundanbieter

System-Update, Industrielösungen und Heizkörperdesign: Vogel & Noot positioniert sich weiter als Vollsortimenter und stärkt seinen Servicebereich. Auf der Welser Energiesparmesse wurden neue Produkt-, Technik- und Leistungstrends gezeigt.

Über 820 Aussteller aus 14 Nationen waren bei der Energiesparmesse 2017 in Wels mit dabei. Das Ohr beim (Fach-)Publikum hatten auch die Heizungs- und Wärmespezialisten von Vogel & Noot, die das neue Installationssystem „Easytec“ präsentierten. Der Premiumanbieter will sich damit weiter in Richtung Vollsortimenter bewegen.

Mit Easytec zum Allrounder

Rene Fuchs, zuständig für Key Account Anbindesysteme in Österreich, über das Messe-Baby: „Sowohl Heizungsplaner als auch Installateure profitieren mit dem neuen Installationssystem von klaren Vorteilen: Damit können wir eine einfache und schnelle Installation wie auch eine sichere Verbindung der Komponenten garantieren.“ Easytec ist sowohl für die Heizkörper- als auch Sanitäranbindung geeignet und geprüft. Die Materialqualität entspricht laut Fuchs „ausnahmslos der UBA-Liste und ist damit hygienisch einwandfrei und gesundheitlich unbedenklich“.

Am Messestand (im Bild) waren auch die neuen energie- und platzsparenden Design- und Elektroheizkörper Thema. Auch die Lücke zwischen Wärmeabgabe- und Flächenheizungssystemen sei mittlerweile geschlossen worden, wie Verkaufsdirektor Andreas Zottler im Messetalk erklärte.

Die Vogel & Noot-Produktwelt erstreckt sich mittlerweile über sämtliche Bereiche von der Wasserverteilung bis zur Wärmeabgabe – für alle Marktbedürfnisse und Temperaturbandbreiten: Auch im Servicebereich sei man mit der Leistung hochgefahren, wie Zottler betonte. So würden neben dem Vor-Ort-Service nützliche Service- und Kalkulations-Tools online zur Verfügung stehen.


AutorIn:

Datum: 13.03.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Messen

Für frischen Wind in der Immobilienbranche will Messe-Veranstalter Reed Exhibitions Messe Wien sorgen: Am 16. und 17. März 2013 bringt eine neue Publikumsschau im Congress Center, die "WIM - Wiener Immobilienmesse", alles rund ums Thema Privatimmobilie.

Wie jeden Herbst präsentierte sich München als Mittelpunkt der Immobilienwelt. Über 1.600 Aussteller und rund 37.000 Besucher demonstrierten Optimismus angesichts der aktuellen Wirtschaftslage und Zuversicht für ein gutes Immobilien-Jahr 2012.

Im Zuge der Weltwirtschaftskrise blickten gerade österreichische Developer und Finanzierer gebannt auf die Immobilienwirtschaft der Länder im CEE-Raum. Auf der EXPO REAL versuchten diese, der Krise zu trotzen, und neue Investoren an Land zu ziehen.

2008 wurde die Immobilienwelt gerade während der EXPO REAL von der Weltwirtschaftskrise erschüttert. Heuer war der Andrang dementsprechend geringer, Aussteller und Besucher bilanzierten aber dennoch zufriedener als im Vorjahr.