Tipps für Makler - Makler verraten ihr Geheimrezept

Abgesehen vom Immobilienportfolio spielen viele weitere Faktoren eine Rolle für erfolgreiches Makeln. Wohnnet Business bat Makler, die punkto Servicequalität und Fachkompetenz hervorstechen, um ihre Tipps.

Nicht nur das Immobilienportfolio zählt. Auch Fachkompetenz, Kundenorientierung und ein professionelles Auftreten dürfen beim makeln nicht zu kurz kommen - so lautet das Credo unter vielen Maklern. Wohnnet Business bat erfahrene Branchenkenner, die alle den IMMY-Award vorzeigen können, um ihr persönliches Erfolgsrezept.

An erster Stelle: Kundenwünsche

„Wir sind nicht nur Dienstleister, sondern verstehen uns auch als solcher. Die Befriedigung der Kundenwünsche genießt bei EHL höchste Priorität. Auch im schnelllebigen Tagesgeschäft agieren wir authentisch, integer und verantwortungsbewusst. Darüber hinaus möchten wir unseren Kunden auch immer das Gefühl geben, dass sie von gut ausgebildeten, äußerst kompetenten und verlässlichen Immobilienexperten beraten werden. Erfreulicherweise wird diese Einstellung von unseren Kunden entsprechend geschätzt, denn letztlich verdanken wir unsere erfolgreiche Expansion in den letzten Jahren unseren zufriedenen Kunden.“ Michael Ehlmaier, EHL Immobilien GmbH


Mit Herz und Verstand

„Die ÖRAG Immobilien Vermittlungsgesellschaft m.b.H. hat 2012 wieder den goldenen IMMY gewonnen. Wir freuen uns ganz besonders über diese Auszeichnung, da er unseren Weg bestätigt, unsere Kunden mit persönlicher Einsatzfreude und großer Fachkompetenz bei Ihrer Wohnungssuche zu begleiten. Beide genannten Faktoren, das Engagement für den Menschen und das Fachwissen um Immobilien aufgrund unserer jahrzehntelangen Erfahrung, stellen unser Erfolgsrezept dar - kurz gefasst „Immobilienvermittlung mit Herz und Verstand“. Johannes Endl, ÖRAG-Immobilien Vermittlungsgesellschaft m.b.H.


Offene und ehrliche Beratung

„Zufriedene Kunden sind die Basis für langfristigen Erfolg. Aus diesem Grund bieten wir unseren Klienten eine umfassende und tiefgehende Betreuung. Unsere Klienten sollen sich emotional wohlfühlen und fachlich kompetente Informationen erhalten. Käufer erhalten rechtliche Hintergrundinformationen und eine offene und ehrliche Beratung zu Ihren Suchwünschen. Verkäufern bieten wir ein umfassendes Marketingpaket mit innovativen Methoden, um so schnell wie möglich zum bestmöglichen Preis zu verkaufen.“ Christian Friesenegger, FMI Immobilienvermittlung Re/Max


Erfolg durch hohe Qualitätsansprüche

„Die entscheidenden Erfolgsfaktoren sind wohl unsere hohen ästhetischen und qualitativen Ansprüche sowie das stete Bemühen, die individuellen Wohnvorstellungen unserer Kunden bestmöglich umzusetzen. Wir planen und bauen aus Leidenschaft und Begeisterung. Innovationen und neueste Entwicklungen fließen in unsere Projekte ein, die immer das Ziel verfolgen, die Wohnträume unserer Kunden zu realisieren.

Neben der hohen Planungs- und Ausführungsqualität sind kurze Kommunikationswege, transparente Vertragsgestaltung, ansprechende Informationsaufbereitung sowie der kompetente Vertrieb die Basis einer kundenorientierten, seriösen Unternehmensphilosophie.“ Benedikt Grossmann, Grossmann Immobilien GmbH


Menschlich kommunizieren

„Kompetenz und Kundenorientierung im Unternehmensleitbild zu verankern und auf allen Ebenen und Bereichen konsequent umzusetzen, ist einer der Erfolgsfaktoren des Teams von IMPACT-IMMOBILIEN. Das beinhaltet auch die Bereitschaft zur Flexibilität, sich an wandelndes Kundenverhalten, sich verändernde Bedürfnisse und nicht zuletzt an wirtschaftliche und rechtliche Rahmenbedingungen anzupassen. Kontinuierliche Weiterbildung - sowohl fachlich als auch persönlich - aber auch die Fähigkeit, das Bewusstsein für die Komplexität der Materie zu wecken und deren Inhalte "menschlich" zu kommunizieren, sind weitere wichtige Faktoren von großer Bedeutung." Christian Hawliczek, IMPACT-IMMOBILIEN


Zeige nicht, dass du Hunger hast

„Die Mitarbeiter eines Maklerunternehmens sollten, ebenfalls wie der Unternehmer selbst, freundlich und geschult sein und auf die Kundenwünsche mit bestem Wissen und Gewissen eingehen, den Kunden bei etwaigen Änderungen oder Neuigkeiten zum Objekt immer sofort informieren und dies hauptsächlich in schriftlicher Form.

Weiters liegt mein Erfolgsrezept im Auftreten dem Kunden gegenüber. Ein gut zusammengestelltes Team und in der ständigen Kundenbetreuung.

Man muss aber darauf achten, dass der Kunde nicht verwirrt oder der Kunden mit unwesentlichen Dingen überbetreut wird, so dass sich der Kunde schon belästigt fühlt, immer die Wahrheit zu sagen auch dann, wenn die Wahrheit einmal gegen einen Abschluss einer Immobilie spricht.

Und das sind meine größten Weisheiten:

  • Nicht ein Abschluss zählt, sondern das Vertrauen eines Kunden zu gewinnen und empfohlen zu werden. Das ist die beste Werbung.
  • Zeige dem Kunden nicht, dass du Hunger hast und auf einen Abschluss pochst, denn dann glaubt der Kunde, dass es einen Haken gibt und zieht sich zurück." Svetozar Momirov, Schönes Wohnen Immobilien

Fundierte Ausbildung

„Qualität und Wissen sind die Grundvoraussetzungen für einen erfolgreichen Makler. MP Immobilien bietet jedes Jahr ein Praktikum für einen FH-Abschluss, bildet Lehrlinge aus und jeder Mitarbeiter hat eine fundierte Ausbildung in der Immobilienbranche.

Der IMMY und die Immobiliencard sind für uns zwei wichtige Kriterien einen Qualitätsmakler zu erkennen.“ Michael Pfeifer, Mag. Pfeifer Immobilien GmbH


Fachliche Kompetenz durch Weiterbildung

„Wir sind ein kleines Unternehmen und kennen unsere Immobilien in- und auswendig. Wir können unseren Interessenten sofort alles ins kleinste Detail beantworten, bieten Termine ab 8.00 Uhr morgens an und arbeiten am Wochenende - das wissen unsere Kunden zu schätzen. Außerdem glauben wir an die Mündigkeit unserer Kunden und versuchen nicht, ihnen etwas einzureden – helfen aber, das Anforderungsprofil zu schärfen. Besonders wichtig ist uns die fachliche Kompetenz, die wir durch ständige Weiterbildung erhalten.“ Elisabeth Rohr, Elisabeth Rohr Real Estate e.U.


Mehr tun, als der Kunde wünscht

„Unser Erfolgsrezept steht auf drei Beinen:

  1. Volles Eingehen auf die Wünsche und Interessen des Auftraggebers beziehungsweise des Kunden, so als wäre ich an dessen Stelle. Festgeschrieben in Punkt vier unserer Geschäftsprinzipien.
  2. Pflichterfüllung ist wichtig aber nicht genug: wir versuchen, mehr zu tun als der Auftraggeber beziehungsweise der Kunde sich vorstellt beziehungsweise wünscht, wenn es sinnvoll ist.
  3. Dies alles machen wir mit Begeisterung.“ Robert Simkovics, Eins-A-Immobilien

Qualität mit Überzeugung leben

„Der Erfolg in der Dienstleistungsbranche kann meiner Ansicht nach nur durch die Zufriedenheit bestehender Kunden erreicht werden, die Information und Empfehlung weitergeben, die letztendlich das Bild des Unternehmens in der Öffentlichkeit prägen.

Es genügt nicht, in der Werbung Top Qualität der Dienstleistung zu propagieren – alle Mitarbeiter müssen im täglichen Kundenverkehr diese Qualität mit Überzeugung leben. Dazu benötigen sie neben der persönlichen Qualifikation und Einstellung entsprechende Richtlinien und Werkzeuge.

Konkret verfügen wir im Rahmen unserer Franchisepartnerschaft (Max Huber Realbüro, Anm.) über diese strengen Richtlinien und Werkzeuge zur Erreichung unseres hohen Qualitätsniveaus, das – ähnlich dem Mystery-Shopping für den IMMY – systemintern laufend überprüft wird.“ Karl Michael Tögel, Tögel Immobilien GmbH


Qualitätsmanagement ist fortlaufender Prozess

„Bei Kundenkontakten ist es wichtig, höflich auf Vor- und Nachteile der Objekts einzugehen, aufkommende Fragen sachlich und inhaltlich korrekt zu beantworten und vor allem keinen Druck auf Kunden auszuüben. Das professionelle Erscheinungsbild des Maklers wird durch informative Exposés samt aussagekräftiger Beilagen abgerundet, die dem Kunden vor oder spätestens im Zuge der Besichtigung übergeben werden. Pünktlichkeit und Schnelligkeit in der Beantwortung offener Fragen und Wünsche sind ebenfalls relevante Faktoren, die ein erfolgreiches Kundenmanagement ausmachen. Qualitätsmanagement ist ein innerer, fortlaufender Prozess, der – wenn ehrlich gemeint – nicht extern gesteuert wird, sondern vielmehr das Resultat hoher Ansprüche an sich als Dienstleister selbst ist.“ Martin Westendorf, Vermont Immobilien


In die Rolle des Kunden versetzen

„Mein Erfolgsrezept für Kunden- und Qualitätsmanagement ist, dass man stets versuchen muss, sich in die Rolle des Kunden zu versetzen. Da ich selbst, als Kunde, ein sehr anspruchsvoller Mensch bin, stellt es für mich in der Regel keine Hürde dar, den Erwartungen meiner Kunden gerecht zu werden, bzw. diese im Idealfall zu übertreffen. Ein zufriedener Kunde zaubert mir jedes Mal ein Lächeln ins Gesicht und macht mich stolz, den richtigen Weg gegangen zu sein.

Immer wieder lerne ich, als Kunde von Anderen, in unterschiedlichsten Geschäftsbereichen, welche Fehler man vermeiden sollte, um beim Kunden die Zufriedenheit und die Begeisterung aufrecht erhalten zu können.

Qualität und Kundenservice sollen nicht nur antrainierte Schlagworte sein, sondern man muss die richtige Einstellung dazu haben, um es auch authentisch rüberbringen zu können. Allzu passend ist hier der Spruch: ‚Wenn Jemand aus der Rolle fällt, dann war sie ihm nicht auf den Leib geschrieben‘.“ Werner Wunderlich, Wunderlich Immobilien-Treuhand Ges.m.b.H.


Kundenfeedback integrieren

„In der SEG wird großer Wert auf kompetente und rasche Betreuung unserer Kunden gelegt. Grundvoraussetzung für die Erfüllung unserer Ansprüche sind gut ausgebildete Mitarbeiter mit hoher Einsatzbereitschaft, die durch regelmäßige Seminare und Workshops mit Fachexperten Weiterbildung erfahren.

Das Verkaufsteam der SEG legt großen Wert darauf, den Kunden umfassend zu beraten, beginnend bei der Darstellung möglicher, auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden zugeschnittener, Planungs- und Einrichtungsvarianten, bis hin zu potentiellen Finanzierungsmöglichkeiten.

Eine effiziente, innerbetriebliche Prozessabwicklung zwischen den jeweiligen Abteilungen wird durch ein internes Qualitätsmanagement sichergestellt. Es wird großer Wert darauf gelegt, Kundenfeedbacks und Kundenwünsche aus laufenden Verkaufsgesprächen in den Prozess zu integrieren und diese Erfahrungen bei zukünftigen Planungsprozessen zu berücksichtigen.

Unserem Team bereitet es große Freude, unsere Kunden glücklich zu machen, indem deren Erwartungen erfüllt beziehungsweise idealerweise übertroffen werden. Der SEG ist es ein großes Anliegen, dieses hohe Niveau auch in Zukunft aufrechtzuerhalten.“ Silvia Wustinger-Renezeder, SEG Stadterneuerungs- & Eigentumswohnungsges.m.b.H.


Rasch und geduldig

„Ich denke Freundlichkeit und Geduld ist eine Selbstverständlichkeit im zwischenmenschlichen Umgang und gerade der Immobiliensuchende erwartet das mit Recht von seinem Makler. Neben der ästhetischen und prägnanten Aufbereitung der Objektunterlagen bin ich immer bemüht die Realität mit größtmöglicher Genauigkeit abzubilden und alle Kundenanfragen so rasch wie möglich zu beantworten.“ Maja Eggenberger, Geschäftsführerin Selected Homes


AutorIn:

Datum: 22.02.2013

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Marketing

Alle Jahre wieder: Österreichs SchülerInnen gehen bereits zum sechsten Mal für den sozialen Zweck unter die süßen Häuslbauer. Ein Herzensanliegen für das Maklernetzwerk Re/Max, das einmal mehr den Verkauf der „Knüsperhäuser“ in die Hand nimmt und weitere Charity-Partner ins Boot holen will.

Was macht gutes B2B-Online-Marketing aus? Wie wird der B2B-Vertrieb der Zukunft aussehen? Eine neue Studie der internationalen Managementberatung Bain & Company geht diesen Fragen auf den Grund.

Der Versand von Massenmails und Newslettern ist zwar keine Wissenschaft, einige Grundregeln gilt es aber auf jeden Fall zu beachten. Vor allem rechtliche Fragen dürfen nicht außer Acht gelassen werden! Für E-Mail Marketing gelten strenge Gesetze. Finden Sie hier die wichtigsten zusammengefasst.

Die BUWOG AG ist in der Kategorie „Top Foreign-Company Listing on a CEE Stock Exchange“ mit dem CEE Capital Market Award ausgezeichnet worden. Begründung: der erfolgreiche Spin-off und die stark wachsende Aktie.

4 Sterne Siegel für die Shopping City Süd. Als erstes Einkaufszentrum Österreichs erhielt die SCS nun von einem externen Prüfungsinstitut dieses Qualitätssiegel. Sie steht damit für höchste Aufenthalts- und Servicequalität.

Ein neues Tool der IMMOunited-Produktfamilie ist nun online: Die Bewertungssoftware IMMOvaluation unterstützt als All-in-One-Lösung bei der Analyse, Vergleich und Bewertung von aussagekräftigen Preisvergleichswerten rund um die Immobilie.

Im aktuellen Shopping Center Performance Index der Immobilienanalysten Ecostra und Standort+Markt wurde das FMZ Telfspark zum besten Fachmarktzentrum des Bundeslandes gewählt. Der Index wird jährlich durch eine Befragung der Mieter zur Zufriedenheit mit den erzielten Umsätzen in den jeweiligen Zentren ermittelt.

Im Stadtmarken-Monitor geht Salzburg vor Wien, Graz und Innsbruck als klarer Sieger hervor. In Österreichs ersten Stadtmarkenranking wurden neben der Markenstärke auch neun konkrete Teildimensionen der Gesamtattraktivität, wie zum Beispiel: Sympathie, gute Gründe zum Wohnen und Leben, klares Bild, guter Ruf, Einzigartigkeit, Zuzugsbereitschaft und die Attraktivität für Städtereisende.