Förderung für solarthermische Großanlagen

Der Klima- und Energiefonds stellt eine Förderung solartechnischer Großanlagen zur Verfügung. Gefördert werden Kollektorflächen mit einer Mindestgröße von 100 m².

Der Klima- und Energiefonds fördert mit dieser Aktion die Umsetzung von großen solarthermischen Anlagen, Messdaten werden erhoben und wissenschaftlich ausgewertet sowie die gewonnenen Erkenntnisse den österreichischen Unternehmen zur Verfügung gestellt.

Was wird gefördert?

Gefördert wird die Errichtung von Demonstrations-Anlagen mit einer erforderlichen Mindestgröße von 100 m² Kollektorfläche in den Bereichen:

  • Solare Prozesswärme in Produktionsbetrieben
  • Solare Einspeisung in netzgebundene Wärmeversorgungen (Mikronetze, Nah- und Fernwärmenetze)
  • Hohe solare Deckungsgrade (über 20 % am Gesamtwärmebedarf) in Gewerbe- und Dienstleistungsbetrieben
  • Neue Technologien und innovative Ansätze

Die Anlagen werden von einem Expertengremium bewertet und wie in den Vorjahren werden die innovativsten Projekte wissenschaftlich begleitet, die Erkenntnisse dienen der Weiterentwicklung der Technologie solarer Großanlagen. Sämtliche Erkenntnisse der Begleitforschung werden in geeigneter Form der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Eingereicht werden kann noch bis zum 22.09.2016!

Weitere Informationen


Autor:

Datum: 21.09.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben