Pelletheizung Vorurteile im Fakten-Check

Ist eine Pelletsheizung wirklich so gut, wie alle sagen? Viele zweifeln - aber zu Unrecht. Pelletsheizungen sind eine der günstigsten Formen des Heizens. Wir beseitigen noch weitere Vorurteile.

Viel zu teuer

Eines der hartnäckigsten Vorurteile gegen Pellets lautet: Der Preis einer Pelletsanlage ist zu hoch. Doch das stimmt nicht! Der Gesamtkostenvergleich zeigt es ganz deutlich: Werden Anschaffungskosten und Betriebskosten der einzelnen Heizungsarten addiert, Förderungen subtrahiert und miteinander verglichen, so ist die Pelletsheizung eine der günstigsten Formen des Heizens.

Es gibt keine langfristige Pelletsversorgung

Fast die Hälfte der österreichischen Bundesfläche besteht aus Wald. Lediglich 71 % davon werden wirtschaftlich genutzt. Wobei bei steigendem Bedarf, steigende Preise zu erwarten sind.

  • Rund 1 Million Tonnen an Sägespäne fallen in der holzverarbeitenden Industrie jährlich in Österreich an und können so der Pelletsproduktion zur Verfügung gestellt werden.
  • Zwölf Standorte mit Großproduktionsanlagen auf Industrieniveau befinden sich alleine in Österreich. Die Produktionskapazitäten dieser Anlagen stellen die Versorgung mit Pellets in Österreich absolut sicher. Durch die rasante Marktentwicklung kommen laufend neue Produktionsstandorte hinzu. Somit ist sowohl der Rohstoff als auch die Produktionskapazität in ausreichendem Maße vorhanden.

Die Technologie der Heizungen ist nicht ausgereift

  • Mehr als 92 % der Besitzer von Pelletsheizungen bewerten ihre eingebauten Pellets-Heizungen als "sehr gut" oder "gut".
  • Durch mittlerweile langjährige Erfahrungen in der Fördertechnologie als auch in der Verbrennungstechnologie können dem Kunden technisch ausgereifte Geräte mit hohem Komfort zur Verfügung gestellt werden.

Pelletsheizungen werden kaum eingebaut

Mittlerweile sind in Österreich weit über 120.000 Pelletzentralheizungen in Betrieb, zusätzlich geschätzte 50.000 Pelletkaminöfen. Mittlerweile verfügen wir in Österreich über 37 Pelletproduktionsanlagen mit einer Produktionskapazität von weit über einer Millionen Tonnen! Kaum eine andere Form des Heizens konnte in so kurzer Zeit einen so großen Erfolg bei den umweltbewussten Österreichern erringen, wie das Heizen mit Pellets.


AutorIn:

Datum: 07.10.2015

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben