Rohbauversicherung schützt beim Bauen

Um im Fall eines Unglücks oder Schadens finanziell auf der sicheren Seite zu sein, sollte bereits ab Baubeginn die eine oder andere Versicherung in Betracht gezogen werden. Hier ein Überblick.

Damit Ihre Familie und Ihr Eigentum von Anfang an abgesichert sind, bieten sich einige Versicherungen an, die schon während der Bauphase abgeschlossen werden können und sollten:

Rohbauversicherung

Diese Versicherung bietet Schutz vor Feuer und anderen Naturgefahren während der Rohbauphase und bis zur Bezugsfertigkeit des Hauses. Achten Sie auf die zeitlichen Bestimmungen (ab Versicherungsbeginn, in bestimmten Bauphasen), die für die einzelnen Schäden gelten. Ebenfalls inkludiert ist immer auch eine Haftpflichtversicherung für Haus- und Grundbesitz.

Privater Rechtsschutz

Zu seinem Recht zu kommen kann teuer werden. Bauvorhaben oder Immobilienkäufe bergen mitunter rechtliche Komplikationen. Der Rechtsschutz sorgt dafür, dass die finanzielle Bewältigung eines Rechtsstreites gesichert ist. Je nachdem, welche Variante Sie wählen, werden im Versicherungsfall die Kosten für den Rechtsanwalt, den Notar, das Gericht sowie die außergerichtlichen Streitigkeiten übernommen - und zwar in allen Instanzen.

Die Haushaltsversicherung schließlich verhindert, dass Sie bei enstandenen Schäden in den eigenen vier Wänden zur Kasse gebeten werden. Eine individuelle Abstimmung auf Ihre Anforderungen ist hier besonders wichtig.


AutorIn:

Datum: 09.05.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben