Endlos-Blick aus dem Infinity Pool

Pool kann jeder. Doch was in letzter Zeit von den Luxusressorts dieser Welt in so manchen heimischen Garten schwappt, ist ein Trend, der uns begeistert. Infinitiy Pools verleihen dem sommerlichen Badespaß einen Hauch von Luxus.

Zugegeben, um sich so einen Pool in den Garten bauen zu lassen, braucht es viel Platz, viel Geld und die richtige Aussicht. Wer diese Voraussetzungen nicht mitbringt, kann die außergewöhnlichen Schwimmbecken aber auch in einem der zahlreichen Hotels genießen, die hierzulande und in den schönsten Urlaubsdestinationen inzwischen ein Fixpunkt sind.

Schwimmen bis zum Horizont

Das Besondere an Infinity Pools ist ihre Konstruktion. Sie sind so gebaut, dass sich die Wasseroberfläche praktisch konturenfrei mit den angrenzenden Flächen – meist dem Himmel oder dem Horizont verbindet. Dafür werden ein oder zwei Längsseiten so abgesenkt, dass das Wasser scheinbar ins Nichts ragt. Technisch wird das so gelöst, dass das Wasser ständig überläuft, das Becken wird entsprechend als Überlaufrinnenbecken ausgeführt.

Poyltherm Gmbh/www.polytherm.at © Poyltherm Gmbh/www.polytherm.at

www.polytherm.at

Wichtiger Bestandteil dabei ist der Überlaufbehälter, der als Speicher für das Wasser fungiert, das durch das Schwimmen und Plantschen logischerweise verdrängt wird. Die Überlaufrinnen sind zudem tiefer gesetzt, als bei herkömmlichen Becken, und so entsteht ein Wasserfalleffekt, der diesen typischen „Endlos“-Effekt hervorruft. Perfekt wirkt der Infinity Pool, wenn er gen Wasser gerichtet ist - sprich das Meer oder ein See die optische Fortsetzung des Beckens bilden.


AutorIn:

Datum: 17.07.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Pool und Teich

Sie nennen einen Gartenteich oder ein Biotop ihr Eigen? Es gilt: je naturnaher, desto besser. Trotzdem bedarf die Wasserstelle in Ihrem Garten auch einiger Pflege – das ganze Jahr über.

Ein Teich im Garten, mit Wasserpflanzen und verschiedenem Getier bevölkert, schafft eine angenehme Atmosphäre. Wo es an Platz, Strom- und Wasseranschlüssen mangelt, ist ein Teich im Topf die perfekte Alternative.

Zwei Möglichkeiten: Ihr Pool ist in die Jahre gekommen und hat nun mit der einen oder anderen Blessur zu kämpfen, oder Sie möchten ein länger nicht benutztes Becken nun wiederbeleben. In beiden Fällen sollten Sie wissen, welche Schäden man wie beheben kann.

Damit aus Ihrem Gartenteich auf Dauer keine bräunliche, übel riechende Pfütze wird, muss da und dort nachgeholfen werden. Wenn alles richtig läuft, halten sich die darin lebenden Organismen die Waage.

Nur in einem sauberen Schwimmbecken, macht das Baden Spaß. Aber wer will das Becken schon regelmäßig putzen? Delegieren Sie diese Arbeit doch an einen selbständigen und in der Erhaltung kostengünstigen Poolboy.

Der Pool ist ein wichtiges Gestaltungselement im Garten. Doch nicht nur die richtige Optik ist entscheidend: Auch Witterungsbeständigkeit und die Sicherheit müssen beachtet werden. Lesen Sie hier, worauf Sie bei Steinumrandungen für Ihren Pool achten müssen.

Eine Mischung aus Swimming-Pool und völlig naturbelassenem Biotop sind moderne Schwimmteiche. Ein Regenerationsbereich sorgt für die natürliche Aufbereitung des Wassers und fügt sich harmonisch in das Gesamtbild ein.

Dieser Konstruktionstyp hat keine Ecken, ist daher einfach mittels Bodenstaubsauger zu reinigen. Eine einzelne Einlaufdüse reicht aus, um das Wasser kreisförmig - und damit auch den Schmutz wieder Richtung Einbauskimmer - umzuwälzen.