Schwimmteiche: Pool-Alternative ohne Chlor

Eine Mischung aus Swimming-Pool und völlig naturbelassenem Biotop sind moderne Schwimmteiche. Ein Regenerationsbereich sorgt für die natürliche Aufbereitung des Wassers, und fügt sich harmonisch in das Gesamtbild ein.

 

Wer im Sommer im eigenen Garten schwimmen (oder zumindest ein wenig planschen) möchte, steht vor der Wahl: Entscheidet man sich für einen konventionellen Pool, oder für einen naturbelassenen Teich. Diese haben bei der möglichen Ausstattung in den letzten Jahren einiges aufgeholt.

Nachwievor gibt es natürlich die klassischen Biotope, die sich lediglich "selbst" reinigen: Das Biotop ist von Pflanzen umgeben, diese sorgen für die natürliche Säuberung des Wassers. Das kostet freilich Schwimmfläche (die man sich mit der Natur "teilen" muss), bei der Größenplanung ist dieser "Pflanzengürtel" mitzubedenken.

swimming-teich.com © swimming-teich.com

Zwei-Becken-System

Bei modernen Schwimmteichen gibt es zwei Wasserbereiche, die durch eine Wand voneinander getrennt sind: Den Pool-ähnlichen Schwimmbereich, und den Regenerationsbereich: Dort findet die Reinigung des Wassers, also der Abbau der Verschmutzung mithilfe von Pflanzen statt. Bei geschickter Bauweise kann können so die ökologischen Vorteile eines gewöhnlichen Biotops mit einem Schwimmbereich kombiniert werden, der rein äußerlich einem klassischen Swimmingpool gleicht.

Vor- und Nachteile

Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Reinigung des Wassers mit chemischen Stoffen fällt weg, auch das Erscheinungsbild kann - je nach Art des Gartens - von einer solchen Lösung profitieren, da sich ein natürlich wirkender Teich besser in einen gewachsenen Garten einfügt, als ein eckiges Konstrukt aus Edelstahl oder Beton.

Allerdings gilt es auch zu bedenken: Beim Preis muss man mit höheren Kosten rechnen, als für eine "einfache" Lösung, sprich entweder klassischer Pool oder einfaches Biotop, bei dem man sich die Schwimmfläche mit den Pflanzen "teilen" muss. Anbieter von Schwimmteichen argumentieren jedoch auch, dass bei diesen - im Gegensatz zum Pool - keine laufenden Kosten für Wartung und Reinigung anfallen.


AutorIn:

Datum: 03.04.2013

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Pool und Teich

Zwei Möglichkeiten: Ihr Pool ist in die Jahre gekommen und hat nun mit der einen oder anderen Blessur zu kämpfen, oder Sie möchten ein länger nicht benutztes Becken nun wiederbeleben. In beiden Fällen sollten Sie wissen, welche Schäden man wie beheben kann.

Erst das Zubehör verleiht dem Standard-Pool eine individuelle Note - und kann den Badespaß unter Umständen über die sommerliche Saison hinaus verlängern. Welche Dinge Sie unbedingt brauchen, und worauf man eher verzichten kann.

Abdeckungen für den Pool sind ein unbedingtes Muss. Sie schützen vor Schmutz, halten das Wasser warm und können sogar vor dem Ertrinken schützen. Finden Sie heraus, welche Ausführung am besten zu Ihnen passt.

Nur in einem sauberen Schwimmbecken, macht das Baden Spaß. Aber wer will das Becken schon regelmäßig putzen? Delegieren Sie diese Arbeit doch an einen selbständigen und in der Erhaltung kostengünstigen Poolboy.

Der Pool ist ein wichtiges Gestaltungselement im Garten. Doch nicht nur die richtige Optik ist entscheidend: Auch Witterungsbeständigkeit und die Sicherheit müssen beachtet werden. Lesen Sie hier, worauf Sie bei Steinumrandungen für Ihren Pool achten müssen.

Dieser Konstruktionstyp hat keine Ecken, ist daher einfach mittels Bodenstaubsauger zu reinigen. Eine einzelne Einlaufdüse reicht aus, um das Wasser kreisförmig - und damit auch den Schmutz wieder Richtung Einbauskimmer - umzuwälzen.

Das ISO-Massivbecken präsentiert sich als durchaus preiswertes, problemlos montierbares Schwimmbadsystem mit optimaler Isolierung. Die Vorteile: hohe Steifheit und einfache Montage durch die bewährte Steckkonstruktion, einfaches Versetzen der Einbauteile.

Diese Beckenform wird im fertig montierten Zustand angeliefert. Spezielle Formen (Römertreppe, Sitzelemente) und gerundete Kanten verleihen dem Einstückbecken seinen unverwechselbaren Charakter.