Gartenmöbel - Der Garten als grüne Oase der Erholung

Für viele gehört ein Garten zum Wohntraum dazu. Besonders im Sommer möchte man sich entspannt mit Familien und Freunden auf die Gartenmöbel setzen, den Grill anschalten, ein Bier öffnen und somit einen gemütlichen Abend einleiten.

Die Vorstellungen, wie denn nun die passenden Gartenmöbel auszusehen haben, variieren dabei sehr. Klassisch sind jene aus massivem Holz. Sie verkörpern urige Gemütlichkeit und einen Bezug zur Natur durch ihre Materialien. Außerdem sind sie äußerst stabil. Wer dazu noch individuelle Gartenmöbel haben möchte, der kann zum Beispiels Modelle aus Wurzelholz kaufen. Diese bringen eine besondere Note in den Garten. Diese sollte man allerdings in der kalten Jahreszeit und bei Regen trocken und geschützt verwahren, damit sie lange schön aussehen und nicht sofort Grünspan ansetzen. Es gibt diese Gartenmöbel in verschiedenen Varianten: Unbehandeltes. Geöltes und gebeiztes Holz. Bei diesen Ausführungen sollte man die Möbel mit speziellem Öl oder, bei der gebeizten Variante, mit Seifenwasser behandeln.

Wer es gerne modern hat, der kauft sich Gartenmöbel aus Edelstahl. Sie sind elegant, zwar in einer höheren Preisklasse angesiedelt, dafür halten sie jahrzehntelang. Man sollte aber bei dieser Art der Gartenmöbel darauf achten, dass sie, wenn sie lange in der Sonne stehen, äußerst warm werden können. Ansonsten sind sie recht pflegeleicht und man kann sie ganz einfach sauber wischen oder polieren.

Ebenfalls sehr beliebt sind Gartenmöbel aus Rattan, die aber heutzutage größtenteils aus PVC hergestellt werden. Dadurch sind sie äußerst witterungsbeständig, wodurch sich ihre Lebenserwartung deutlich erhöht. Man kann sie getrost im Regen stehen lassen und sie werden es einem nicht übel nehmen. Sie können sogar im Winter im Freien stehen, ohne dass sie Witterungsschäden bekommen. Die hochwertigen Ausführungen halten Temperaturen bis 50 Grad unter den Gefrierpunkt aus, also Temperaturen, die in unseren Breitengraden eigentlich nicht erreicht werden. Um jedoch wirklich sicher zu gehen, empfiehlt es sich, sie ebenfalls in Innenräumen oder zumindest mit einer Schutzhülle zu überwintern. Zur Pflege reicht hier auch ein feuchtes Tuch oder eine weiche Bürste. Man kann sie auch ganz einfach mit dem Gartenschlauch reinigen. Das Material trocknet äußerst schnell.

In den meisten Fällen nutzt man Sitzkissen für die Gartenmöbel. Das macht sie nicht nur bequemer, sondern auch noch schöner.


AutorIn:

Datum: 10.02.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Gartenmöbel

Schaukel, Rutsche, Klettergerüst – auch im privaten Garten sorgen Eltern dafür, dass die Kinder sich so richtig austoben können. Wie Sie den privaten Spielplatz möglichst sicher gestalten und was die gefährlichsten Geräte sind, erfahren Sie bei uns.

In den 70ern war sie ein Hit und durfte in keinem Garten und auf keiner Terrasse fehlen – die Hollywoodschaukel. Jetzt feiert sie ihr Comeback: modern, luxuriös und mit sehr exklusiven Materialien.

Klappstuhl war gestern, heute wird geloungt. Ob auf der Terrasse oder im Garten - zum chillen und entspannen bietet der Markt so einiges. Das Wichtigste zu Material, Form und Größe von Loungemöbeln erfahren Sie hier.

Holz im Außenbereich ist den Witterungen und natürlicher Zersetzung ausgesetzt. Während tropische Hölzer wie Teak von Natur aus sehr resistent sind, werden heimische Hölzer wie Kiefer oder Fichte durch die Kesseldruckimprägnierung widerstandsfähiger.

Nicht jeder verfügt über ein Haus mit Garten oder wohnt in einer Wohnung, die über eine weitläufige Terrasse oder einen großen Balkon verfügt. Wohnraum ist heutzutage knapp – vor allem in Städten ist dies der Fall. Wer seinen kleinen Freisitz im Sommer mit Vergnügen nutzen möchte, sollte bei der Einrichtung von Terrasse oder Balkon einige Punkte beachten.

Kulinarische Highlights direkt im Kräutergarten zubereitet, schnell installiert und immer zur Stelle - Outdoor-Küchen sind längst keine Luxusobjekte für Starköche mehr, sondern halten Einzug ins private Grün.

Moderne Outdoor-Möbel erkennt man oftmals gar nicht als solche – manche würden einem luxuriösen Wohnzimmer zur Zierde gereichen. Ob Holz, Metall oder Kunststoff – jedes Material erfordert einen speziellen Pflegeaufwand.

Wenn die Nächte kühler werden, man aber trotzdem noch im Freien sitzen bleiben möchte, sind Heizstrahler eine optimale Lösung. Lesen Sie hier welche Modelle für Ihren Verwendungszweck die richtigen sind, und wie es mit dem Energieverbrauch aussieht.